Kräuteressig

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

nun ist Hochsaison für viele Kräuter, sie wachsen üppig im Garten. Mit wenig Aufwand kann man selbst einen schönen Kräuteressig herstellen für individuelle Salatdressings. Ich stelle gerne kleinere Mengen, dafür aber mehrere Sorten her für Abwechslung auf dem Salatspeiseplan. Für Kräuteressige verwende frische Kräuter, da sie mehr Aroma entfalten als getrocknete.

Zutaten:

Für Kräuteressige verwende frische Kräuter, da sie mehr Aroma entfalten als getrocknete.

  • 300 ml Bio Weißweinessig
  • 1 geschälte Knoblauchzehe
  • 1 Stängel Estragon
  • 2 Blätter Zitronenverbene
  • 1 Blatt Liebstöckel
  • 1 Stängel Dill
  • 6 Stängel Schnittlauch
  • 5 Pfefferkörner
  • 3 getrocknete Gojibeeren

Zubereitung: 

Alle Kräuter ausschütteln, aber nicht waschen und in ein Glasgefäß geben. Knoblauchzehe, Beeren und Pfefferkörner zufügen, mit dem Essig übergießen und für zwei Woche auf ein Fensterbrett stellen. Einmal täglich schütteln. Dann abseihen und in eine saubere Flasche abfüllen. An einem dunklen Ort aufbewahren und innerhalb von einem Jahr verbrauchen.

Variationen:

Für einen italienischen Kräuteressig: Thymian, Oregano, 1 Knoblauchzehe, 1 getrocknete Tomate (nicht in Öl eingelegt!) und Basilikum mit 300 ml Rotweinessig ziehen lassen.

Für einen fruchtig-feurigen Kräuteressig: 1 Chilischote ohne Kerne, Zitronenthymian, 4 Himbeeren, 4 Heidelbeeren, Basilikum und 3 Korianderblätter in Weißweinessig ziehen lassen.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

cropped-dscn4161transparent2.png

Mechthild Wenzelburger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.