Kräuter-Kokos-Zahncreme

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

selbstgemachte Zahncreme reinigt, pflegt und desinfiziert auf natürliche weise Zähne und Zahnfleisch ohne überflüssige chemische Zusatzstoffe wie Schaumbildner, Geschmacksstoffe, Konservierungsstoffe und Fluoride. Die Wirkungen der Fluoride sind umstritten – sie haben jedoch definitiv Nebenwirkungen auf Knochen und Nervensystem, wenn sie in den Blutkreislauf gelangen. Diese Zahncreme ist auch für Kinder geeignet.

Kräuter-Kokos-Zahncreme

Kokosöl wirkt antibakteriell, antiviral und antifungal, zugleich sorgt es für die richtige Konsistenz der Zahncreme. Natron wirkt als Polierstoff, hellt die Zähne leicht auf und sorgt durch seinen PH-Wert für ein basisches Milieu. Calendula und Pfefferminze wirken entzündungshemmend und sorgen für einen frischen Geschmack im Mund. Wer homöopathische Mittel einnimmt, lässt die Pfefferminze weg.

Zutaten:

  • 4 Esslöffel Kokosöl (Bioqualität)
  • 1 Teelöffel Calendulablüten getrocknet
  • 1 Teelöffel getrocknete Pfefferminzblätter
  • 2 Esslöffel Natronpulver
  • 1 Schraubglas, das in kochendem Wasser desinfiziert wurde

Zubereitung: 

Das Kokosöl in eine Tasse geben und in einem Wasserbad erwärmen, aber nicht kochen. Sobald es warm ist, die Kräuter hinzufügen. Kochplatte ausschalten und die Kräuter 20 Minuten im Öl ziehen lassen. Dann in das Schraubglas abfiltern und das Natron unterrühren.

Wer mag, kann noch 3 Tropfen eines ätherischen Öls hinzufügen. Geeignet sind: Eukalyptusöl, Pfefferminzöl, Salbeiöl oder Thyminaöl.

Die Zahncreme immer mit einem sauberen Spatel entnehmen, dann hält sie etwa 2 Monate bei Zimmertemperatur. Kokosöl wird bei Temperaturen unter 23 °C fest, darüber ist es flüssig. Für die Anwendung spielt das keine Rolle.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

cropped-dscn4161transparent2.png

Mechthild Wenzelburger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.