Mineralstoffreiche Wurzelsuppe (vegan und glutenfrei)

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

Mineralstoffreiche Wurzelsuppe vegan und glutenfrei

nun hat Wurzelgemüse Saison. Es ist ein wertvoller Lieferant für Mineralstoffe und ein nahrhaftes, gesundes Essen für kühle Herbsttage. In Suppenform haben wir eine hohe Ausbeute an Mineralstoffen, da wir das Kochwasser mit verwenden. Dieses Rezept kommt ohne Fertigprodukte, Geschmacksverstärker und Armomastoffe aus. Diese sind auch nicht nötig. Das Gemüse hat genügend Eigengeschmack, so dass dem nichts hinzugefügt werden muss!

Zutaten:

  • 1 Liter Wasser
  • 100 g geschälte Karotte
  • 100 g Süßkartoffel geschält
  • 200 g geschälte Kartoffeln
  • 100 g Petersilienwurzel
  • 100 g geschälte Pastinake
  • 50 g Knollensellerie
  • ½ Zwiebel gewürfelt
  • ½ Knoblauchzehe gerieben
  • 4 Esslöffel Reissahne
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss, 1 Liebstöckelblatt
  • 1 Teelöffel Zitronensaft einer Biozitrone

Zubereitung: 

Das Gemüse in Würfel schneiden und ins kochende Wasser geben, Salz, Pfeffer, Liebstöckelblatt, Knoblauch und etwas Muskatnuss zugeben und das Gemüse 15 bis 20 Minuten köcheln lassen bis es gar ist. Mit einem Pürierstab oder in einem Mixer pürieren. Die Reissahne unterrühren und die Suppe mit etwas Zitronensaft abschmecken. Mit Petersilienblättchen oder Schnittlauchröllchen bestreuen und servieren.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

cropped-dscn4161transparent2.png

Mechthild Wenzelburger

2 Gedanken zu “Mineralstoffreiche Wurzelsuppe (vegan und glutenfrei)

  1. Vielen Dank für die Anregung! Das Rezept ist flexibel. Hier habe ich mich für Wurzelgemüse entschieden, deshalb ist kein Kürbis drin, aber geschmacklich würde er gut dazu passen.

  2. Hallo Mechthild,
    danke für deine schöne Anregung! Knollensellerie esse ich sonst nie, aber in einer Suppe sollte ich es mal wieder probieren. (-; ich würde noch Kürbis dazu geben, der muss bei dieser Jahreszeit bei immer mit dazu. (-;

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.