Brainfood vegetarisch: Kräuteromelette mit Brokkoligemüse

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

Brainfood vegetarisch: Kräuteromelette mit Brokkoligemüse

nicht alle Brainfoods lassen sich miteinander kombinieren (Blau-beeren passen hier wirklich nicht dazu ;-), aber einige sind in diesem Gericht vertreten. Mit diesem Kräuteromelette mit Brokkoligemüse nehmt Ihr reichlich Brainfood-Nährstoffe zu Euch. Brokkoli ist ein ausgezeichneter Kalziumlieferant und enthält auch reichlich Vitamin C und Vitamin A. Eier versorgen uns ebenfalls mit Vitamin A, Vitamin D, Kalzium und Eisen. Und die Walnüsse fügen Proteine, Linolsäure, Magnesium, Kalium und Folsäure hinzu. In diesem Gericht stecken jede Menge Fitmacher für das Gehirn.

Zutaten:

  • 1 Bio-Brokkoli
  • 1 gehäufter Esslöffel selbstgemachte Gemüsebrühe (das Rezept findet Ihr ebenfalls hier auf dem Blog)
  • 3 Bio-Eier
  • Kräuter der Saison
  • 200 ml Reiscreme oder Reissahne
  • 1 Spritzer Bio-Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • Kokosöl
  • 6 Walnusshälften gehackt

Zubereitung: 

Den Brokkoli in Röschen zerteilen und im Dampfgarer (oder in wenig Wasser im Topf) für 12 Minuten garen. Die Gemüsebrühe in ca. 1 TL Kokosöl bei mittlerer Hitze kurz anbraten, dann die Reiscreme und etwas Wasser hinzufügen. Mit Pfeffer würzen (Salz ist bereits in der Gemüsebrühe enthalten) und am Schluss etwas Zitronensaft zugeben.

Die Eier verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen, Kräuter klein schneiden und unterrühren und in einer großen Pfanne in Kokosöl zu einem Omelett braten. Das Omelett halbieren und au zwei Tellern anrichten. Den Brokkoli mit der Reiscreme-Soße übergießen und mit den gehackten Walnüssen bestreuen.

Guten Appetit!

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

cropped-dscn4161transparent2.png

Mechthild Wenzelburger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.