Frisches Bärlauch-Pesto

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

ein selbstgemachtes Pesto aus frischen Kräutern ist eine wohlschmeckende Medizin. Ich liebe es, Pesto zu verschiedenen Jahreszeiten aus Saison-Kräutern herzustellen. Frisches Bärlauch-Pesto ist das erste Pesto, das ich im Frühjahr zubereite und mein kulinarischer Einstieg in den Frühling.

Rezept_Baerlauchpesto

Bärlauch wirkt entschlackend, senkt den Blutdruck und Cholesterin, schützt die Arterien und beugt deren Verkalkung vor. Außerdem ist er ein natürliches Antibiotikum. Das sind genügend Gründe, ihn reichlich in der Küche einzusetzen.

Zutaten:

  • 50 g Bärlauchblätter
  • 50 g Parmesankäse, frisch gerieben
  • 15 g Pinienkerne
  • 50 ml Olivenöl
  • 1/2 Knoblauchzehe gerieben
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Bärlauchblätter ohne Stiele, den geriebenen Parmesankäse, die Pinienkerne, das Olivenöl, den geriebenen Knoblauch sowie Salz und Pfeffer nach Belieben in der Küchenmaschine zu einer feinen Paste mixen. In ein ausgekochtes Schraubverschluss-Glas abfüllen. Das Pesto kann als Brotaufstrich, zum Würzen von Gemüse oder als Zusatz in Salatsoßen verwendet werden. Im Kühlschrank hält es 8 Tage.

Ein Tipp: Verwendet bitte frischen Parmesan und reibt ihn selbst. Er schmeckt viel aromatischer als abgepackter fertig geriebener.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

cropped-dscn4161transparent2.png

Mechthild Wenzelburger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.