Dinkelvollkornbrot – einfach & bekömmlich

Getreide

Hallo meine Lieben,

Dinkel ist für viele Weizenallergiker gut verträglich. Das Gluten im Dinkel ist anders als das im Weizen. Deshalb stelle ich Euch heute ein Dinkelvollkornbrot vor.

Rezept_Dinkelvollkornbrot

Schon Hildegard von Bingen sagte über Dinkel: „Dinkel ist das beste Getreide, fettig und kraftvoll und leichter verträglich als alle anderen Körner. Es verschafft dem, der es isst ein rechtes Fleisch und bereitet ihm gutes Blut. Die Seele des Menschen macht er froh und voll Heiterkeit. Und wie immer zubereitet man ihn isst, sei es als Brot, sei es als andere Speise, ist er gut und lieblich und süß.“

Ich habe das Brot im Brotbackautomaten gemacht. Dafür werden die Zutaten in die Maschine gefüllt und mit dem normalen Brotprogramm gebacken. Das Vollkornprogramm verwende ich nur, wenn ich mit grobem Schrot backe. Für dieses Rezept verwende ich feingemahlenes Dinkelvollkornmehl (ich mahle es selbst)  und einen kleinen Teil 1050er Dinkelmehl. (Damit krümelt das Brot weniger.)

Zutaten:

  • 400 g feingemahlene Bio Dinkelkörner oder Bio Dinkelvollkornmehl
  • 100 g Bio Dinkelmehl Typ 1050
  • 400 – 450 ml lauwarmes Wasser
  • ½ Würfel frische Hefe
  • 1 Prise Rohrohrzucker
  • 1 Teelöffel Himalayasalz
  • 1 Teelöffel Essig oder Zitronensaft

Zubereitung:

Das Wasser in die Rührschüssel geben, die Hefe darin auflösen und den Zucker unterrühren (er dient als Nahrung für die Hefe). 15 Minuten stehen lassen. Dann die restlichen Zutaten zugeben und 5 Minuten kneten, bis ein glatter luftiger Teig entsteht. Diesen abdecken und 2 Stunden gehen lassen.

Den Teig nochmals kurz durchkneten, zu einem Brotlaib formen und auf ein Backblech legen oder in eine Brotbackform geben. Den Teig noch einmal 20 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad Celsius bei Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Brotlaib oder die Form in den Ofen schieben und das Brot 45 bis 55 Minuten backen. In der Form benötigt es etwas mehr Zeit als auf dem Backblech. Nach dem Backen sofort mit kaltem Wasser besprühen oder bepinseln, dann abkühlen lassen.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen auf dieser Website sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.