Energetisieren von Wohnräumen

Banner_Blog_Lavendel

Hallo meine Lieben,

dies ist die Fortsetzung von meinem Beitrag „Energetische Wohnungs- & Hausreinigung“ von letzter Woche. Wenn Ihr Eure Wohnräume aufgeräumt, geputzt und energetisch gereinigt habt, fühlt Ihr Euch vermutlich bereits besser und freier und Eure Räume erscheinen Euch heller. Nun könnt Ihr das noch verstärken, indem Ihr die Energie in den Räumen erhöht.Rezept_Energetisieren

Dazu gebe ich Euch hier einige Tipps. Nutzt diese für Eure Wohnräume. Schlafzimmer können ebenfalls energetisiert werden, hier wählt man jedoch Utensilien, die ein angenehmes Raumklima schaffen, ohne aufmunternd zu wirken.

Eine der besten Maßnahmen für gute Energien sind qualitativ hochwertige naturreine ätherische Öle (Sandra Sommer: Duftmedizin für Anfänger), die mittels eines Ultraschall-Diffusors im Raum verteilt werden. Ätherische Öle wirken über unsere Nase direkt auf unser limbisches System ein und erzeugen ein angenehmes Gefühl (vorausgesetzt, wir mögen den Duft). Ich habe sowohl in der Praxis als auch zuhause immer ätherische Öle zur Hand und verwende sie täglich (außer wenn im Sommer die Fenster geöffnet sind). In der Praxis gibt es in meinem Wartezimmer immer einen Duft der Woche, sodass die Patienten Abwechslung erleben.

Nun eine paar Vorschläge mit Ölen und ihren Wirkungen. Verwendet sie am Anfang einzeln, wenn Ihr mit ihnen vertraut seid, könnt Ihr auch kombinieren:

  • Mandarine: wirkt fröhlich und besänftigend. Kinder mögen den Duft gerne
  • Orange: fördert Freude und Optimismus und ist stärker als Mandarinenöl
  • Muskatellersalbei: wirkt stimmungsaufhellend bei Niedergeschlagenheit
  • Thymian: wirkt stärkend auf das Immunsystem und desinfiziert die Luft bei Erkältungen
  • Lavendel: wirkt beruhigend und besänftigend

Eine weitere Möglichkeit sind Edelsteine. Jeder Stein hat eine Heilwirkung, die er als Schwingung in den Raum gibt. Auch dazu gebe ich Euch einige Vorschläge:

  • Bergkristall: wirkt klärend, fördert Konzentration und gibt Kraft
  • Rosenquarz: fördert Mitgefühl, Verständnis und Frieden und öffnet das Herz
  • Orangencalcit: bringt Wärme und Freundlichkeit in den Raum
  • Amethyst: fördert die Entwicklung und „schluckt“ negative Energien
  • Schwarzer Turmalin: neutralisiert Elektrosmog

Energiebilder können nach Farbe und Motiv bestimmte Energien in Räume bringen.

  • Die Leminskate (liegende Acht) und
  • die Blume des Lebens (siehe Bild) sind harmonisierende Symbole,
  • Wasserfallbilder beleben einen Raum,
  • Bilder von Vögeln fördern die Geselligkeit und das Miteinander, um nur einige Beispiele zu nennen.

Hört auf Euer Gefühl, wenn es darum geht, Eure Räume zu energetisieren. Spürt hinein, was Euch gut tut und experimentiert damit.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.