Gesundheitstipp: Kurkuma – eine vielseitige Heilpflanze

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

Kurkuma oder Gelbwurz, lateinisch Curcuma longa – eine im indischen Ayurveda schon lange geschätzte Heilpflanze – ist in den letzten Jahren auch bei uns für ihre medizinischen Wirkungen bekannt geworden.

Ihr Pflanzenwirkstoff Curcumin reduziert nachweislich die Auswirkungen von oxidativem Stress, wirkt antientzündlich, antiviral und antibakteriell. Seine immunstärkende Eigenschaft hilft, Zellen zu heilen. Damit läßt sich Kurkuma auch bei Diabetes, Rheuma, Alzheimer und Krebs unterstützend einsetzen. Aufgrund seiner Bitterstoffe und ätherischen Öle ist es auch ein Heilmittel für die Leber und den Darm. Durch seine entzündungshemmende Wirkung kann es auch in Zahncremes und als Paste auf Hautunreinheiten angewandt werden. Auch den Cholesterinspiegel kann Kurkuma senken.

Neben der Verwendung als Gewürz, vor allem in Gemüsegerichten, kann Kurkuma auch als Powertrunk, der sogenannten „Goldenen Milch“ getrunken werden. In Indien wird dieses Getränk stillenden Müttern und Kranken zur Stärkung verabreicht. Das Rezept für Goldene Milch mit Kurkuma findet Ihr auf meinem Blog. Kurkuma lässt sich als Tee zubereiten, in Gebäck oder Süßspeisen verwenden sowie in Kosmetika. Kurkuma ist gut verträglich.

Dennoch gibt es Wechselwirkungen zu beachten: Kurkuma wirkt leicht blutverdünnend, ein erwünschter Effekt bei Bluthochdruck und Venenerkrankungen, jedoch sollten Menschen, die blutverdünnende Medikamente einnehmen, vorsichtig mit Kurkuma sein. Auch bei Menschen mit Gallensteinen ist Vorsicht geboten: Kurkuma kann sowohl den Gallenfluss, als auch die Produktion von Gallensäure anregen. Bei gesunden Menschen fördert das die Fettverdauung und beugt Gallensteinen vor. Sind jedoch Steine bereits vorhanden, kann sich Gallenflüssigkeit stauen, und es kann zu Schmerzen und Krämpfen kommen.

Die WHO empfiehlt bei Daueranwendung eine Tagesdosis von 3 Gramm pro Tag nicht zu überschreiten. Als Einmaldosis seien bis zu 12 Gramm in Ordnung.

Wenn Kurkuma in Kapselform eingenommen wird, empfehle ich, es zu einer Mahlzeit einzunehmen mit reichlich Flüssigkeit.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.