Gesundheitstipp: Kolloidales Silber

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

kolloidales Silber sind feinste Silberpartikel gewonnen durch Elektrolyse in abgekochtem destilliertem Wasser. Man kann es fertig kaufen oder mit einem Generator selbst herstellen. Es ist ein interessantes, natürliches Heilmittel bei Infektionen durch Bakterien (auch antibiotikaresistente), Viren und Pilze. Dabei kann es sowohl vorbeugend als auch bei bestehenden Infektionen eingesetzt werden, sowohl äußerlich als auch innerlich.

Die Wirkung gegen Krankheitserreger basiert darauf, dass Silberkationen den Stoffwechsel von Mikroorganismen hemmen. Bei Viren docken die Nanosilberpartikel an die Oberfläche der Viren an, so dass sie sich nicht mehr an eine Wirtszelle anbinden können. Bei Bakterien blockieren sie ein Enzym, das diese für ihren Sauerstoffbedarf benötigen.

Eine besondere Bedeutung kommt dem Silber bei der Wundheilung zu. Dieses Wissen ist nicht neu: Schon die alten Ägypter bewahrten Trinkwasser in Silbergefäßen auf, um es haltbar zu machen. Silbermünzen wurden auf Wunden gelegt gegen Entzündung. Heute gibt es silberbeschichtetes Pflaster!

Wissenschaftler stellten fest, dass kolloidales Silber das Knochenwachstum und das Zellwachstum sowie die -regeneration (z.B. bei Brandwunden) fördern soll. Untersuchungen belegen, dass virale Infekte bei Behandlung mit kolloidalem Silber deutlich schneller abklingen.

Entscheidend ist dabei die Größe der Silberpartikel. Je kleiner die Partikel, desto größer die Oberfläche und höher die Wirksamkeit. Deshalb ist eine höhere ppm-Zahl nicht gleichbedeutend mit besserer Wirkung! Bewährt hat sich kolloidales Silber mit 10ppm da hier die Silberpartikel sehr fein sind und eine ideale, große Oberfläche bilden und klein genug, um die Zellmembran zu durchdringen.

Das Mittel kann innerlich in Tropfenform angewendet, als Spülungen, Inhalationen und äußerlich aufgesprüht werden. Je nach Beschwerden und Erkrankungen kann die Einnahme von kolloidalem Silber auch über einen längeren Zeitraum von bis zu drei Monaten durchgeführt werden. Die Dosierung richtet sich nach der Erkrankung und sollte mit einem Therapeuten abgesprochen werden.

Wichtig bei der Einnahme: Die Tropfen dürfen nicht auf einem Metall-Löffel eingenommen werden!

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.