Gesundheitstipp: Blaulicht und Schlaf

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

da ich immer wieder bei Patienten mit Schlafproblemen einen Mangel an Melatonin feststelle, der auf Abendstunden vor LED Fernsehgeräten, Handys oder Laptops und deren Blaulichtanteile zurückzuführen ist, habe ich mich mit diesem Phänomen näher beschäftigt. Studien sind sich uneins über die Wirkung von Blaulicht auf die Melatoninproduktion. 

Der Somnologe (Schlafforscher) Dr. Alfred Wiater fand zusammen mit Kollegen des Fraunhofer-Instituts für Umwelt, Sicherheits- und Energietechnik heraus, dass Schichtarbeiter, die künstlichem Licht ausgesetzt sind, durch kalt- bis neutralweißes Licht in der Spätschicht wacher sind, als wenn sie in warmweißem Licht arbeiten.

Blaulicht wird vom Gehirn als Tageslicht aufgefasst und kann den Tag-Nacht-Rhythmus auf der Hormonebene Melatonin (Nacht) – Serotonin (Tag) stören. Blaulicht scheint Rezeptoren im Gehirn zu blockieren, die für die Melatoninproduktion, also für das Schlafhormon zuständig sind. Morgens dagegen hilft Blaulicht, um munter zu werden.

Zwar schlafen manche Menschen vor dem Fernseher ein, was aus meiner Sicht eine Reaktion des Gehirns und der Augen auf das Flackern ist, vor dem sie sich schützen möchten (meine Meinung, nicht wissenschaftlich belegt!), doch dieser Schlaf ist weder erholsam noch anhaltend.

Die meisten Bildschirmgeräte sind inzwischen mit einem Blaulichtfilter ausgestattet, meist als Blueshade oder Nachtmodus bezeichnet. Es lohnt sich, für den gesunden Schlaf, die Geräte so zu programmieren, dass sie 2h vor der Schlafenszeit in diesen Modus umschalten. Es gibt auch günstige Blaulichtfilterbrillen. Die beste Option ist aber, diese Geräte in den letzten zwei Stunden vor dem Schlafen ganz zu meiden!

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.