Dinkelkruste

Hallo meine Lieben,

selbst gebackenes Brot ist unschlagbar. Der Duft zieht durch das Haus und weckt die Vorfreude. Der Arbeitsaufwand ist bei diesem Brot relativ gering, nur die Gärzeiten erfordern, dass man rechtzeitig beginnt. Ich habe um 11 Uhr begonnen, um das Brot zum Abendessen servieren zu können.
Der Teig ist recht weich, weshalb ich empfehle, das Brot in einem gusseisernen Topf zu backen. Die Anschaffung lohnt sich. Es erspart den Steinofen, und das Brot wird sensationell!

Zutaten:

  • 80 g Dinkelvollkornmehl
  • 420 g Dinkelmehl Typ 1050
  • 200 g lauwarmes Wasser
  • 100 ml zimmerwarme Milch
  • 10 g Frischhefe
  • 50 g Naturjoghurt
  • 10 – 12 g Salz
  • 1 TL Backmalz (kann auch durch 1 Prise Rohrzucker ersetzt werden)

Zubereitung:
Wasser und Milch in eine Schüssel geben, Hefe darin auflösen. Dann restliche Zutaten zugeben und den Teig für 5 bis 8 Minuten in der Küchenmaschine kneten. Dann 10 Minuten stehen lassen und nochmal für etwa 3 Minuten kneten. Den Teig abdecken und 3 bis 4 Stunden aufgehen lassen. Einmal zwischendurch von Hand kurz durchkneten. Den Teig aus der Schüssel nehmen und mit etwas Mehl zu einer Kugel formen. Einen Gärkorb mit Backpapier auslegen und die Teigkugel hineinlegen. Das Backpapier sollte überstehen. Den Teig mit etwas Mehl bestäuben und nochmal eine Stunde gehen lassen. Den Gusseisentopf in den kalten Backofen stellen und auf 240 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen. Den aufgegangenen Teig am Backpapier aus dem Gärkorb herausziehen und in den heißen Topf geben. Mit Deckel für 20 Minuten backen. Dann Deckel abnehmen, die Temperatur auf 210 Grad herunterschalten und das Brot ohne Deckel weitere 35 Minuten backen. Aus dem Topf nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.