Venenöl aus Kastanien

Hallo meine Lieben,

jetzt ist die Zeit, in der wir Pflanzen für ein wundervolles Venenöl sammeln und verarbeiten können. Ihr benötigt dafür nur 3 Zutaten. Es ist schnell hergestellt, jedoch benötigt es etwas Reifungszeit. Kastanien enthalten Aescin, einen entzündungshemmenden, gefäßabdichtenden und juckreizstillenden Wirkstoff. Das rote Weinlaub stärkt die Venenwände, erhöht deren Elastizität und verbessert die Mikrozirkulation. 

Zutaten für 300 ml:

  • 300 ml Olivenöl
  • 8 Kastanien
  • 5-6 rote Weinlaubblätter

Zubereitung:

Die Kastanien, waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden, das Weinlaub ebenfalls waschen und in Streifen schneiden. Beides in ein verschließbares Glas geben und auf einer Fensterbank vier Woche lang ziehen lassen. Jeden Tag das Glas einmal schütteln. Dann das Öl abgießen und durch ein feinmaschiges Sieb filtern, dann in eine Braunglasflasche abfüllen. An einem dunklen, kühlen Ort (aber nicht im Kühlschrank) aufbewahren. Äußerlich bei Krampfadern und Besenreisern anwenden, indem man es morgens und abends in die betroffenen Stellen (in der Regel an den Beinen) einmassiert.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Gesundheitstipp: Magnesium

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

Magnesium ist ein äußerst wichtiger Mineralstoff, der oft unterschätzt wird. Sportler wissen das, und fast jede Nahrungsergänzung für Sportler enthält dieses Mineral. Der Körper kann es nicht selbst herstellen und ist darauf angewiesen, dass wir es mit der Nahrung aufnehmen. Magnesium wird für eine gesunde Muskeltätigkeit, den Muskelstoffwechsel, Fettstoffwechsel, Enzymtätigkeit und Energieproduktion nötig. Es ist an über 300 biochemischen Vorgängen im Körper beteiligt, direkt oder indirekt als Co-Faktor (letzteres v.a. bei enzymatischen Vorgängen). Eine gute Magnesiumversorgung ist von immenser Wichtigkeit für unsere Gesundheit. Magnesiummangel kann zu Erkrankungen des Herzens, Bluthochdruck, Diabetes, Asthma, Alzheimer, Epilepsie, Depressionen, Migräne oder Osteoporose führen. 

Die wichtigsten Wirkungen von Magnesium sind:

  • Es reguliert die Stresshormone Cortisol und Adrenalin, d.h. bei Stress steigt der Magnesiumbedarf. 
  • Es beruhigt auf Nervensystem. Magnesium ist ein Baustein für Serotonin, das „Gute-Laune-Hormon“.
  • Es wirkt gemeinsam mit Calcium stärkend, stabilisierend, wachstumsfördernd und mineralisierend für die Knochen und Zähne. 
  • Es fördert die Fettverbrennung, weil es an mehreren Stoffwechselfunktionen und am Energiestoffwechsel beteiligt ist.
  • Es ist beteiligt an der Freisetzung von Energie aus ATP (Adenosintriphosphat).
  • Es wirkt generell durchblutungsfördernd und gefäßerweiternd, durch das Entkrampfen der Blutgefäße und die Entspannung der Muskeln. 
  • Es reguliert auf den Blutdruck.
  • Es ist beteiligt am Zuckerstoffwechsel und an der Bereitstellung von Zucker als Energie in den Zellen.
  • Es reguliert mit den Herzrhythmus. Magnesium ist, neben Kalium, wichtig für die Bildung und Weiterleitung von elektrischen Impulsen im Herz.

Es ist sinnvoll, Magnesium im Verhältnis von 1:2 zusammen mit Calcium einzunehmen, wenn man es als Nahrungsergänzung verwenden möchte.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.

Karotten-Körperöl

Hallo meine Lieben,

heute gibt es wieder ein Rezept für die Schönheit 😊: Ein Karotten-Körperöl. Karotten sind wundervoll für die Körperpflege, und viele (teure) Cremes und Lotionen verwenden Inhaltsstoffe dieses Gemüses, das als Vitamin A oder Retinol bezeichnet wird. Retinol ist ein antoxidatives Anti-Aging Mittel, das die Produktion von Kollagen in der Haut anregt und dadurch Fältchen glätten und Poren verkleinern kann. Es fördert die Zellerneuerung und reduziert bei längerer Anwendung auch Pigmentflecken.

Zutaten:

  • 3 Karotten
  • 100 ml Olivenöl
  • 150 ml Mandelöl
  • Schraubglas
  • Glasfläschen

Zubereitung:

Karotten fein raspeln und dem Olivenöl und dem Mandelöl in ein Schraubglas geben. Das Öl für 10 bis 14 Tage auf einem Fensterbrett stehen lassen und einmal täglich schütteln. Dann abgießen, den Inhalt einer Vitamin E Kapsel unterrühren und in eine hübsche Glasfläschchen abfüllen. Das Öl ist auch ein schönes Geschenk! Es kann noch mit 2 bis 3 Tropfen ätherischem Orangenöl beduftet werden.

Anwendung:

Nach dem Duschen oder Baden in die noch leicht feuchte Haut einmassieren. Das Karotten-Körperöl sollte im Wechsel mit einer Bodylotion verwendet werden.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Gesundheitstipp: Zitronen als Heilmittel

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

Zitrone ist ein vielseitiges Heilmittel. Obwohl der Saft sauer schmeckt, wird er im Körper basisch verstoffwechselt. Zitronensaft enthält viel Vitamin C, das allerdings hitzeempfindlich ist. Deshalb wird Zitrone am besten als Zitronenwasser oder – wie unten aufgeführt – gerieben verwendet. 

Zitronen als Heilmittel

Wirkungen der Zitronen

Die wichtigsten Wirkungen der Zitronen für die Gesundheit sind:

  • Sie unterstützen das Immunsystem und helfen bei bestehender Erkältung, den Schleim zu lösen.
  • Sie fördern die Verdauung, indem sie die Gallenproduktion anregen und die Darmperistaltik. Darüber hinaus enthält Zitrone Pektin, ein Verdauungsenzym.
  • Sie unterstützen die Leber – hierfür sollte das Zitronenwasser lauwarm getrunken werden. Dabei hilft es der Leber, Fett und Zucker leichter aufzuspalten.
  • Sie wirken allgemein entzündungshemmend, unabhängig davon, wo die Entzündung im Körper ist.
  • Sie helfen bei der Entgiftung des Körpers, indem sie Toxine binden.
  • Sie helfen, Parasiten aus dem Körper zu entfernen.
  • Sie stärken im Zahnputzwasser das Zahnfleisch und beugen Parodontose vor.

Eine besondere Anwendungsform sind geraspelte, gefrorene Zitronen. Hier muss unbedingt darauf geachtet werden, dass es Biozitronen mit essbarer Schale sind. Die ganze Zitrone wird gewaschen, trockengerieben und dann in den Gefriereschrank gelegt (in einem Gefrierbeutel oder einer Dose) und bei Bedarf über Speisen mit einer feinen Reibe gerieben. Über Salate, Suppen, Obstspeisen, ins Müslis und wo immer man einen feinen Zitronengeschmack mag. Hier wird die ganze Zitrone nach und nach verwendet. Der Vitamin C Gehalt der Schale ist höher als der im Saft. In dieser Form und in höherer Konzentration wird ihr nachgesagt, dass sie sich auch positiv bei Krebserkrankungen auswirkt.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.

Gesundheitstipp: Silizium

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

Silizium, die Kieselsäure, ist nach Eisen und Zink das dritthäufigste Spurenelement im menschlichen Körper. Als wichtiger Bestandteil von Haut, Haaren und Nägeln ist es ein echtes Schönheitsmittel. Der Körper kann es jedoch nicht selbst bilden, sondern muss es über die Nahrung aufnehmen.

Verwendung von Silizium im Körper

  • Der Körper benötigt Silizium für den Aufbau und Erhalt von:
  • Knochen
  • Knorpel – und Bindegewebe
  • Haut
  • Haaren
  • Kollagenbildung
  • Nägel
  • Elastizität und Stabilität der Arterien- und Venenwände
  • Zellerneuerung
  • Aktivierung von Lymphozyten (Immunsystem)
  • Gesunder Wasserhaushalt, da es Wasser binden kann

Neben diesen Wirkungen zeigen neuere Untersuchungen, dass Silizium außerdem in der Lage ist, den Körper vor der Einlagerung von Aluminium zu schützen und vorhandene Aluminiumbelastung wieder auszuleiten.

Aufnahme von Silizium

Silizium wird vom Körper am besten in flüssiger, wasserlöslicher (z.B. in kolloidaler) Form aufgenommen. Je kleiner die Moleküle, desto höher die sogenannte Bioverfügbarkeit.

Silizium findet sich in:

  • Hirse (v.a. Braunhirse)
  • Brennnesseln
  • Ackerschachtelhalm
  • Kartoffeln
  • Zwiebeln
  • Erdbeeren
  • Petersilie
  • Birnen
  • sowie in Vollkornprodukten
  • Bambusextrakt liefert ebenfalls Silizium

​Überdüngung und Verarbeitung der Lebensmittel sorgen leider dafür, dass der Körper wenig des Siliziums daraus wirklich verwerten kann.

Es empfiehlt sich, bei einer Siliziumkur zusätzlich das Schüsslersalz Nr. 11: Silicea D12 zu nehmen, es sorgt für eine optimale Verarbeitung von Silizium aus der Nahrung oder Nahrungsergänzung.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.

Erdbeer-Melissen-Marmelade

Hallo meine Lieben,

Erdbeermarmelade mag fast jeder. Meine Kinder mochten alle Marmeladen, die rot waren, warum auch immer. Hier habe ich Zitronenmelisse mit hinzugegeben als dezente, aber frische Note und Limette statt Zitrone für einen etwas milderen Geschmack.

Zutaten:

  • 500 g Erdbeeren
  • 250 g 2:1 Gelierzucker (ich verwende Rohrohrgelierzucker)
  • Saft ½ Bio-Limette
  • 1 Zweig Zitronenmelissen


Zubereitung:
Erdbeeren waschen, Blätter entfernen und vierteln. Diese dann im Mixer pürieren, in einen Topf geben und restliche Zutaten unterrühren. Einen Deckel darauf setzen und 1 Stunde ziehen lassen. Das Ganze zum Kochen bringen, dann Melisse herausnehmen. Marmelade unter Rühren 4 Minuten sprudelnd kochen. Den Topf von der Platte nehmen, eventuell abschäumen, dann in vorbereitete sterile Schraubgläser füllen. Manche stellen die Gläser auf den Kopf, ich mache das nie, sondern fülle sie bis knapp unter den Rand. Sofort verschließen und abkühlen lassen.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Erdbeer–Kräuter–Aromawasser

Hallo meine Lieben,

Aromawasser liegt voll im Trend. Das Wasser gesund ist und man viel davon trinken soll, ist weithin bekannt. Für manche Menschen ist es kein Problem, einfach reines Wasser zu trinken, aber andere tun sich mit dem geschmacklosen Getränk in größeren Mengen schwer. Neben Tee und Saftschorle ist das Aromawasser eine willkommene, gesunde, schmackhafte und auch noch optisch schöne Abwechslung. Denn: Das Auge trinkt mit! 🙂

Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Alles, was die Natur Gesundes und Saisonales hergibt, am besten aus dem eigenen Garten oder in Bioqualität aus dem Supermarkt, eignet sich dafür.
Auch auf dem Frühstücks- oder Büffettisch macht eine Karaffe mit Aromawasser etwas her.

Zubereitung:

Die Früchte und Kräuter sollten gut gewaschen in die Karaffe, Kanne oder für eine Portion in ein Glas gegeben, mit frischem Wasser aufgefüllt werden und dann mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen. Man kann es auch über Nacht ziehen lassen, aber nicht länger als 12 Stunden. Auch Eiswürfel können hinzugefügt werden.
Für mehr Frische lässt es sich auch mit Sprudelwasser zubereiten. Hier mache ich es so, dass ich Obst und Kräuter in ein breiteres Gefäß (Schüssel) gebe, knapp mit Wasser bedecke, im Kühlschrank 1-2 Stunden ziehen lasse, dann in eine Karaffe umfülle und mit Sprudelwasser aus der Sprudelmaschine auffülle zum sofortigen Trinken.
Für dieses Aromawasser habe ich Erdbeeren, Limette, Zitronenmelisse und marokkanische Minze verwendet!

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Zucchini-Schoko-Kuchen

Hallo meine Lieben,

Zucchini-Schoko-Kuchen

jeder, der Zucchini im Garten hat, kennt eine Phase, in der man mehr Zucchini erntet, als man essen kann. Wenn die Familie gegen Zucchinisuppe, Zucchiniauflauf und Zucchinisalat protestiert, gibt es hier eine echt leckere Alternative, dieses Gemüse zu verarbeiten. Der Zucchini-Schoko-Kuchen ist super saftig, lecker – und niemand schmeckt, dass er Zucchini enthält. Meine Familie liebt diesen Kuchen (und weiß inzwischen, dass er Zucchini enthält 😊).

Zutaten:

  • 3 Eier
  • 180 ml Bio Sonnenblumenöl
  • 100 g Kokosblütenzucker
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 250 g Dinkelmehl
  • 100 g gemahlene Nüsse oder Mandeln
  • 2 EL Kakao
  • 50 g Schokoraspel oder 30 g Kakaonibs
  • 250 g fein geraspelte Zucchini ohne Kerne
  • 1 TL Zimt, 1 TL Vanilleextrakt
  • ½ Päckchen Backpulver
  • ¾ TL Natron

Zubereitung:

Alle Zutaten zu einem homogenen Teig verrühren. In eine eingefettete Springform füllen und bei 180 Grad 40 bis 45 Minuten backen. Aus der Form nehmen, auskühlen lassen und mit einem Schokoüberzug auf geschmolzener Zartbitterkuvertüre überziehen. Im Kühlschrank den Guss festwerden lassen (ca. 1/2 Stunde), dann genießen.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Gesundheitstipp: Ashwagandha

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

Ashwagandha ist ein kleiner Strauch mit gelben Blüten, der in Indien und Nordafrika heimisch ist. Extrakte, Kapseln, Tee oder Pulver aus der Wurzel oder den Blättern werden verwendet, um eine Vielzahl von Erkrankungen zu behandeln.

Diese Pflanze erlangt zunehmend auch bei uns Bekanntheit. In Indien wird sie schon seit etwa 3.000 Jahren als Heilmittel verwendet. Ihr Name heißt übersetzt: „Geruch des Pferdes“, da sie die Fähigkeit besitzen soll, dem Menschen die Kraft eines Pferdes zu verleihen. In der indischen Gesundheitslehre, dem Ayurveda, gehört Ashwagandha zu den Rasayanas, den Verjüngungsmitteln. Sie verbessert die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Bei uns wird dieses Pflanze Schlafbeere oder Winterkirsche genannt.

Vorteile für die Gesundheit

Ashwagandha besitzt viele Vorteile für die Gesundheit. Beispielsweise kann Ashwagandha den Blutzuckerspiegel senken, Cortisol reduzieren, die Gehirnfunktion stärken und Angst und Depression lindern. Sie stärkt das Gedächtnis und harmonisiert die Hormondrüsen des Körpers. Besonders bei Menschen, die an Nebennierenschwäche leiden, zeigen oft erstaunliche Besserungen. Die Hauptwirkstoffe dieser Pflanze sind Withanolide. Diese sorgen für die entzündungshemmenden, krampflösenden, blutzuckersenkenden und tumorhemmenden Eigenschaften.

Einsatz von Ashwagandha

Bei folgenden Symptomen hat sich Ashwagandha bewährt, auch in Kombination mit anderen Therapien/Medikationen: 

  • Schlafstörungen
  • Erschöpfung
  • Konzentrations- und Gedächtnisschwäche
  • Schlafstörungen
  • Unruhe- und Angstzustände
  • Kopfschmerzen
  • Krebserkrankungen
  • Unfruchtbarkeit
  • Immunschwäche
  • Stress

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.

Dinkelkruste

Hallo meine Lieben,

selbst gebackenes Brot ist unschlagbar. Der Duft zieht durch das Haus und weckt die Vorfreude. Der Arbeitsaufwand ist bei diesem Brot relativ gering, nur die Gärzeiten erfordern, dass man rechtzeitig beginnt. Ich habe um 11 Uhr begonnen, um das Brot zum Abendessen servieren zu können.
Der Teig ist recht weich, weshalb ich empfehle, das Brot in einem gusseisernen Topf zu backen. Die Anschaffung lohnt sich. Es erspart den Steinofen, und das Brot wird sensationell!

Zutaten:

  • 80 g Dinkelvollkornmehl
  • 420 g Dinkelmehl Typ 1050
  • 200 g lauwarmes Wasser
  • 100 ml zimmerwarme Milch
  • 10 g Frischhefe
  • 50 g Naturjoghurt
  • 10 – 12 g Salz
  • 1 TL Backmalz (kann auch durch 1 Prise Rohrzucker ersetzt werden)

Zubereitung:
Wasser und Milch in eine Schüssel geben, Hefe darin auflösen. Dann restliche Zutaten zugeben und den Teig für 5 bis 8 Minuten in der Küchenmaschine kneten. Dann 10 Minuten stehen lassen und nochmal für etwa 3 Minuten kneten. Den Teig abdecken und 3 bis 4 Stunden aufgehen lassen. Einmal zwischendurch von Hand kurz durchkneten. Den Teig aus der Schüssel nehmen und mit etwas Mehl zu einer Kugel formen. Einen Gärkorb mit Backpapier auslegen und die Teigkugel hineinlegen. Das Backpapier sollte überstehen. Den Teig mit etwas Mehl bestäuben und nochmal eine Stunde gehen lassen. Den Gusseisentopf in den kalten Backofen stellen und auf 240 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen. Den aufgegangenen Teig am Backpapier aus dem Gärkorb herausziehen und in den heißen Topf geben. Mit Deckel für 20 Minuten backen. Dann Deckel abnehmen, die Temperatur auf 210 Grad herunterschalten und das Brot ohne Deckel weitere 35 Minuten backen. Aus dem Topf nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Gesundheitstipp: Kupfer

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

Kupfer ist ein wichtiges Spurenelement für den Energiehaushalt des Körpers. Die beste Art, es zu sich zu nehmen ist, Wasser aus einem Kupferbecher zu trinken. Man braucht es, wie der Name sagt, nur in Spuren, und der Kupferbecher gibt diese Spuren an das Wasser ab. Über das Wasser gelangt es dann in den Körper.

Früher gab man Kupfermünzen ins Wasser, um den Körper damit zu versorgen. Manche Menschen machen das heute noch für Blumen. Eine Kupfermünze in der Blumenvase hält den Strauß länger frisch.

Der menschliche Körper benötigt Kupfer, um Eisen zu resorbieren und Hämoglobin zu bilden. Zum Aufbau von Knochen, Haut und Haaren wird Kupfer benötigt sowie für den Transport von Elektronen und somit zur Energiegewinnung. Das Immunsystem braucht Kupfer und die Wundheilung ebenfalls. Es trägt mit zur Regulierung der Schilddrüsenfunktion bei, hilft, im Gehirn neue Neuronen zu bilden (wichtig beim Lernen!) und reduziert das Risiko, an Krebs zu erkranken.

Lebensmittel, die Kupfer enthalten

  • Äpfel
  • Blumenkohl (gekocht)
  • Fisch
  • Nüsse
  • Samen
  • Vollkornprodukte
  • Hülsenfrüchte
  • Kakao

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.

Seminare im Mai 2022

Seminartermine

Hallo meine Lieben,

hier findet Ihr die aktuellen Seminartermine für den Monat Mai 2022. Ich freue mich schon auf Euch!


Mai

Online-Heiltag für die Augen (Online) *1
Voraussetzungen: ThetaHealing® Basiskurs, Advanced
Termin: 11. Mai 2022
Dauer: 1 Tag, von 10.00 – 15.00 Uhr
Gebühr: 120,- € ohne Skript und ohne Zertifikat

ThetaHealing® Du und die Erde (Praxis)
Voraussetzungen: ThetaHealing® Basis, Advanced, Grabe tiefer
Termin: 13. – 14. Mai 2022
Dauer: 2 Tage, jeweils von 9.00 – 17.00 Uhr
Gebühr: 390,- € inkl. Skript, Zertifikat, Snacks, Pausengetränke
Infos: www.praxis-wenzelburger.de/seminare/thetahealing/thetahealing-du-und-die-erde

ThetaHealing® Gewichtsrevolution (Praxis)
Voraussetzungen: ThetaHealing® Basiskurs, Advanced, Grabe tiefer
Termin: 20. Mai 2022
Dauer: 1 Tag, von 9.00 – 16.00 Uhr
Gebühr: 160,- € inkl. Skript, Zertifikat, Snacks, Pausengetränke
Infos: www.praxis-wenzelburger.de/seminare/thetahealing/thetahealing-gewichtsrevolution

ThetaHealing® Grabe tiefer (Dig deeper) (Praxis)
Voraussetzungen: ThetaHealing® Basiskurs, Advanced
Termin: 21. – 22. Mai 2022
Dauer: 2 Tage, jeweils von 9.00 – 17.00 Uhr
Gebühr: 390,- € inkl. Zertifikat, Skript, Buch, Snacks, Pausengetränke
Infos: www.praxis-wenzelburger.de/seminare/thetahealing/thetahealing-grabe-tiefer

*1 Heiltage: Während die Praxistage vor allem Wissensvermittlung, Konzepte und Übungen zu Krankheitsbildern sind, gibt es an den Heiltagen nur ein Thema, das wir praktisch bearbeiten. Ihr werdet Übungen dazu machen, und ich werde an Euch arbeiten in der Gruppe. Der Preis für die Heiltage ist etwas höher als für die Praxistage, da es echte Therapietage sind für Euch, an denen Ihr an Euren körperlichen Beschwerden arbeitet. Wir erarbeiten verschiedene Themen, suchen die Ursachen, die dahinter stecken und lösen sie auf. Kein Skript, kein Mitscheiben, einfach Heilung pur!

Hinweis zur aktuellen Situation: Bitte Anmeldschluss für die Seminare beachten, bei denen ich vorab UBitte Anmeldschluss für die Seminare beachten, bei denen ich vorab Unterlagen versende. Änderungen vorbehalten. Aufgrund der wechselnden Coronaregeln kann es zu Änderungen kommen. So müssen Präsenzseminare unter Umständen online unterrichtet oder ins kommende Trimester verschoben werden. Auf meiner Website findet Ihr die aktuellen Seminartermine: www.praxis-wenzelburger.de/seminare/seminartermine


Bitte verwendet für die Anmeldung das Anmeldeformular auf meiner Website.

Mit meinem kostenlosen monatlichen Newsletter bist du immer bestens über meine TermineSeminare und Gesundheitstipps informiert!


Seminare     Seminartermine     Seminargebühren     Seminaranmeldung


Bei Fragen zu meinen Kursen könnt Ihr Euch gerne über das Kontaktformular bei mir melden. Mit meinem kostenlosen monatlichen Newsletter seid Ihr immer bestens über meine Termine, Seminare und Gesundheitstipps informiert!

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Wichtige Hinweise zu meinen Seminaren: Bitte beachten Sie bei der Anmeldung zu Seminaren auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs). Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich gerne über das Kontaktformular an mich wenden. Nach der Anmeldung erhalten Sie innerhalb von zwei Werktagen  eine Anmeldebestätigung und etwa 10 Tage vor dem Kurs ein Mail mit allen Infos zum Kurs einschließlich der Zahlungsinformationen. Alle Übungen und Informationen in diesen Seminaren und Skripten sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt und bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung. Ich übernehme keine Haftung für etwaige Druckfehler, Irrtümer, Fehler, Missverständnisse in meinen Kursbeschreibungen, Seminarterminen sowie Seminargebühren. ǀ Copyright: In  meinen Seminaren und Skripten steckt viel Arbeit, Liebe und Erfahrung. Deshalb ist es nicht gestattet, ohne meine Erlaubnis meine Skripte zu kopieren oder die Seminare unter eigenem Namen zu unterrichten.

Gesundheitstipp: Dampfkompresse

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

eine Dampfkompresse versorgt einen schmerzenden oder verkrampften Körperbereich mit feuchter Wärme, um ihn zu entkrampfen und den Schmerz zu lindern. Diese kann angewandt werden bei Nacken- und Schulterverspannungen sowie bei daraus resultierenden Kopfschmerzen, bei Rückenschmerzen, Magen-Darmkrämpfen, Menstruationsschmerzen, Schlafstörungen (auf die Leber) und Nierenschmerzen. Sie werden auch für Babys bei Dreimonatskoliken empfohlen, jedoch rate ich davon ab, da die Gefahr der zu heißen Anwendung groß ist! 

Material

Dafür werden benötigt:

  • Eine Stoffwindel (Flanellwindel)
  • ein Geschirrtuch
  • ein Frottierhandtuch
  • ein Wolltuch oder Schal
  • eine Wärmflasche
  • kochend heißes Wasser

Zubereitung

Fülle die Wärmflasche mit heißem Wasser und lege das Geschirrtuch darauf. Lege das Handtuch in eine saubere Wanne oder ins Waschbecken. Lege die mehrfach gefaltete Windel (in der Größe der zu behandelnden Stelle) auf das Handtuch. Übergieße es mit kochend heißem Wasser. Lege die Handtuchlängsseiten über die Windel und rolle beides auf und wringe mit dem Handtuch das Wasser aus. Lege dann die Windel (Achtung: heiß!) auf das Geschirrtuch und falte es um die Windel zu einer Kompresse. Lege die Kompresse vorsichtig auf die schmerzende Stelle, die Wärmflasche darüber und fixiere das Ganze mit dem Wolltuch oder Schal. Lasse die Kompresse für 15 bis 20 Minuten einwirken. Du kannst dem Wasser ein paar Tropfen ätherisches Lavendelöl beifügen, um die Wirkung zu verstärken.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.

Gesundheitstipp: Blaulicht und Schlaf

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

da ich immer wieder bei Patienten mit Schlafproblemen einen Mangel an Melatonin feststelle, der auf Abendstunden vor LED Fernsehgeräten, Handys oder Laptops und deren Blaulichtanteile zurückzuführen ist, habe ich mich mit diesem Phänomen näher beschäftigt. Studien sind sich uneins über die Wirkung von Blaulicht auf die Melatoninproduktion. 

Der Somnologe (Schlafforscher) Dr. Alfred Wiater fand zusammen mit Kollegen des Fraunhofer-Instituts für Umwelt, Sicherheits- und Energietechnik heraus, dass Schichtarbeiter, die künstlichem Licht ausgesetzt sind, durch kalt- bis neutralweißes Licht in der Spätschicht wacher sind, als wenn sie in warmweißem Licht arbeiten.

Blaulicht wird vom Gehirn als Tageslicht aufgefasst und kann den Tag-Nacht-Rhythmus auf der Hormonebene Melatonin (Nacht) – Serotonin (Tag) stören. Blaulicht scheint Rezeptoren im Gehirn zu blockieren, die für die Melatoninproduktion, also für das Schlafhormon zuständig sind. Morgens dagegen hilft Blaulicht, um munter zu werden.

Zwar schlafen manche Menschen vor dem Fernseher ein, was aus meiner Sicht eine Reaktion des Gehirns und der Augen auf das Flackern ist, vor dem sie sich schützen möchten (meine Meinung, nicht wissenschaftlich belegt!), doch dieser Schlaf ist weder erholsam noch anhaltend.

Die meisten Bildschirmgeräte sind inzwischen mit einem Blaulichtfilter ausgestattet, meist als Blueshade oder Nachtmodus bezeichnet. Es lohnt sich, für den gesunden Schlaf, die Geräte so zu programmieren, dass sie 2h vor der Schlafenszeit in diesen Modus umschalten. Es gibt auch günstige Blaulichtfilterbrillen. Die beste Option ist aber, diese Geräte in den letzten zwei Stunden vor dem Schlafen ganz zu meiden!

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.

Doris Kampas: Das unglaubliche Hochbeet

buch-1-web

Hallo meine Lieben,

Doris Kampas: Das unglaubliche Hochbeet

noch ein Buch für den Eigenanbau von Salat und Gemüse passend zum Beginn der Saison. Dieses Buch „Das unglaubliche Hochbeet“ von Doris Kampas ist ein „must-have“ für jeden, der Hochbeet-Gärtnerei betreiben möchte. Die Gründerin der Gartenfirma bio-garten hat in diesem wunderschön gestalteten Buch, das klimapositiv produziert wurde, alles Wissen hineingepackt, das man als Laie braucht, um erfolgreich ein Hochbeet anzulegen und zu pflegen.

Sie stellt verschiedene Formen von Hochbeeten in allen Größen vor – vom Balkonhochbeet bis zum XL Gartenhochbeet. Schritt für Schritt Anleitungen mit zahlreichen Fotos machen es auch dem Laien möglich, ein Hochbeet zu bauen und korrekt aufzustellen. Die Befüllung in Schichten wird gut erklärt und gespickt mit do´s und don´ts, um Fehler zu vermeiden. Fachbegriffe werden erklärt.

Die Krönung bildet das Kapitel mit den Themen-Hochbeeten. Vom „Mach dich fit Hochbeet“ über „Pizza-Pasta-Hochbeet“, „Smoothie-Hochbeet“ und „Wokhochbeet“ stellt Doris Kampas 7 verschiedene Bepflanzungen vor – und zwar mit genauen Plänen, wann was und wie gepflanzt, geerntet und neu bepflanzt wird, sodass man aus jedem Beet praktisch ganzjährig ernten kann. Für Anfänger ist das genial und übersichtlich und zahlreiche Zeichnungen helfen bei der Umsetzung.

Auch auf Schädlinge geht Kampas ein und wie man vorbeugen oder sie biologisch bekämpfen kann. Die Autorin weckt mit diesem Buch Vorfreude auf das eigene Hochbeet und mit den genauen Anleitungen kann da eigentlich nichts schiefgehen.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

LOGO_NEU_01082018

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Gesundheitstipp: Muskelkater

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

Muskelkater kann unangenehm sein, vor allem, wenn man untrainiert ist und zu schnell, zu viel oder falsch (falsche Technik) trainiert oder eine Trainingsumstellung vornimmt. Er entsteht in der Regel etwa 24 Stunden nach der körperlichen Belastung und dauert durch Mikroverletzungen und hohe Milchsäureproduktion der Muskelfasern bis zu drei Tage an. Um Muskelkater zu vermeiden, hilft langsamer Trainingsaufbau und regelmäßiger Sport. Vorbeugend kann man Magnesium vor dem Sport einnehmen und vor der eigentlichen sportlichen Betätigung auf ausreichendes Aufwärmen achten. 

Naturheilmittel gegen Muskelkater

Wenn Muskelkater auftritt, gibt es eine Fülle von Naturheilmitteln, die man einsetzen kann. Hier stelle ich einige davon vor:

  • Massage der betroffenen Muskelpartien mit Johanniskrautöl
  • Massage mit einer Mischung aus 50 ml Olivenöl und 15 Tropfen Teebaumöl
  • Ein warmes (nicht heißes!) Vollbad mit Kiefer- oder Fichtennadelzusatz
  • Arnica D6 Globuli: 3x tgl. 4 Globuli unter die Zunge geben, bis der Muskelkater abgeklungen ist
  • Schüsslersalze Nr. 2 und Nr. 7 jeweils in D6: Je 3 Tabletten zusammen in einer Tasse heißem Wasser auflösen und trinken
  • Ein Tee aus Ingwer und Kurkuma
  • Genügend Wasser trinken, auch während des Trainings
  • Auf eine gute Versorgung mit Mikronährstoffen achten

Aber nicht alles auf einmal! Suche das aus, was dir zusagt und sich richtig anfühlt! Gönne dir ein, zwei Tage Ruhe, wenn du Muskelkater hast, aber bleibe nicht bewegungslos. Mit Behandlung klingt der Muskelkater schneller ab. Wichtig ist, nach der Ursache zu schauen, um den Fehler künftig zu vermeiden.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.

Blogrezept Bio-Rasierwasser

Hallo meine Lieben,

heute gibt es ein kosmetisches Rezept für den Mann! Das selbstgemachte Rasierwasser ist aufgrund des geringeren Alkoholgehalts hautfreundlich, dennoch entzündungshemmend und hautregenerierend. Für diese Eigenschaften sorgen Kamillen- und Lavendelblüte. Beide können frisch oder getrocknet verwendet werden. Nach der Rasur wird das Wasser aufgesprüht und in die Haut eingerieben. Wichtig: Vor jedem Gebrauch schütteln.

Zutaten:

  • 250 ml Wasser
  • 1 TL getrocknete Kamillenblüten und ½ TL getrocknete Lavendelblüten (oder die doppelte Menge an frischen Blüten)
  • 1 TL Apfelessig
  • 2 Tropfen ätherisches Lavendelöl

Zubereitung:

Das Wasser aufkochen, über die Blüten gießen und 10 Minuten ziehen lassen. Abgießen und komplett abkühlen lassen. Dann den Apfelessig und die ätherischen Öle hinzufügen und in eine Sprühflasche abfüllen.

Variation:

Statt ätherischem Lavendelöl kann auch ätherisches Teebaumöl verwendet werden. Das Rasierwasser hält bei Zimmertemperatur eine, im Kühlschrank 2 Wochen.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Gesundheitstipp: Walnüsse

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

Walnüsse gehören zu den Superfoods. Mit über 90 Nährstoffen ist sie ein vielseitiges, äußerst gesundes Lebensmittel. Zu den wichtigsten gehören Magnesium, Zink, Kalium, Eisen, Phosphor, Kupfer, Folsäure, verschiedene Vitamine und gesunde Fette, unter anderem Omega 3.

Manchmal gibt die Form eines Lebensmittels schon einen Hinweis auf das Organ, für das es wirkt. Die Walnuss ähnelt verblüffend dem Gehirn und wirkt sich gerade darauf sehr positiv aus. Die Holzschale ähnelt dem Schädel, die grüne Schale der Kopfhaut und die Nuss selbst dem Gehirn. Für Veganer und Vegetarier liefert sie wichtige Nährstoffe, für Weizenallergiker glutenfreie Kohlenhydrate. Sie stärkt die Leistungen des Gehirns, fördert Konzentration und wirkt gegen geistige Ermüdung. Nicht umsonst ist sie Bestandteil des „Studentenfutters.“ Außerdem sind Walnüsse das einzige mir bekannte pflanzliche Lebensmittel, das Silberionen enthält. Das Gehirn braucht Silberionen. Diese wirken zudem antiviral und antibakteriell.

Unter den Nüssen ist die Walnuss mit der größten Anzahl an Antioxidantien ausgestattet, die ebenfalls gegen Krankheitserreger wirken. Mit ihren Mineralien stärkt sie Knochen und Zähne und der entspannt die Muskeln. Die Nuss wirkt sich auch positiv bei Gelenkserkrankungen aus. Walnüsse enthalten auch Arginin, eine Aminosäure, die die Elastizität der Gefäße erhalten kann. Die in ihnen enthaltenen Omega 3 Fettsäuren reduzieren Cholesterin noch wirksamer als Seefisch. 

Der regelmäßige Verzehr einer kleinen Menge von Walnüssen kann nachweislich das Risiko senken, an Diabetes zu erkranken. Studien belegen, dass bereits eine Handvoll Walnüsse pro Woche die Wahrscheinlichkeit, zuckerkrank zu werden, um ein Viertel senken kann. Das ist ein erstaunliches Ergebnis! Und nicht zuletzt sind Walnüsse eine echte Sportlernahrung, die den Muskelaufbau unterstützt.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.

Peter Burke: Der Salatgarten für zuhause

buch-1-web

Hallo meine Lieben,

das Buch „Der Salatgarten für Zuhause“ von Peter Burke ist DIE Lösung für wirklich jeden, ganzjährig frischen, eigenen Salat auf kleinstem Raum anzubauen – und das noch mit wenig Arbeits- und Geldaufwand. Mir wurde das Buch von einer Schülerin empfohlen (danke, liebe Carmen!). Selten hat mir ein Gartenbuch so viel Spaß gemacht beim Lesen wie dieses. Der Autor züchtet leidenschaftlich Sprossen und schafft es, seine Begeisterung auf den Leser/in zu übertragen.

Ich habe schon in meiner Studienzeit Sprossen gezüchtet in Sprossenschalen und Keimgläsern aus dem Reformhaus – mit mäßigem Erfolg. Der Ausschuss durch Schimmelbildung war hoch, nach heutigem Wissen habe ich sie zu früh geerntet, und für eine Salatschale war die Ausbeute zu gering.

Peter Burke stellt in seinem Buch eine völlig andere Methode vor, Sprossen anzubauen, die zuverlässig funktioniert, unkompliziert umzusetzen ist und einen reichen Ertrag auf kleinstem Raum bringt, so, dass man wirklich komplette Salate aus Sprossen erntet. Aus acht  Schalen 7 x 15 cm, die zusammen die Fläche eines DIN A4 Blattes füllen, kann man damit etwa 25 Kilo frische Sprossen pro Jahr ernten. Und diese Anbaumethode ist außerdem noch biologisch.

Burke beschreibt den Ablauf auf sehr lebendige Weise und verdeutlicht jeden Schritt mit zahlreichen Fotos. Er begründet jeden Schritt seiner Methode, sodass der Leser weiß, warum man es so machen soll. Und ich kann aus eigener Erfahrung sagen: Es funktioniert!

Mein einziger Kritikpunkt sind die Aluschalen. Ich verwende Porzellan- und Keramikschalen.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

LOGO_NEU_01082018

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Gesundheitstipp: Zeolith

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

Steine essen? Ursalz oder Himalayasalz wird aus Gestein gewonnen und als natürliches, unbelastetes Salz geschätzt. Der Zeolith ist ein Vulkangestein mit winzigen Poren. Diese entstanden durch vulkanische Gaseinschlüsse. Der Begriff „Zeo“ stammt dabei aus dem Griechischen und bedeutet „kochen“, „lith“ heißt „Stein“. Es sind also gekochte Steine, die vor Millionen von Jahren entstanden, als bei Vulkanausbrüchen die glühende Lavaerde ins Meer fiel und dieses zum Kochen brachte. Dabei entstand eine besondere Kristallgitterstruktur der sogenannte Klinoptilolith-Zeolith. Diese Form verwenden wir als Medizin.

In den Hohlräumen des Kristallgitters finden wir positiv geladene Teilchen wie Calcium, Magnesium, Eisen, Natrium, Kalium und Silizium. Das Gitter ist dagegen negativ geladen, was dafür sorgt, dass der Zeolith hervorragend entgiftet. In der Landwirtschaft wird er als natürliches Düngemittel eingesetzt, in der Nutztierhaltung als Mineralpräparat, das außerdem für eine gesunde Verdauung sorgt, und in Nordsibirien wird Mineralerde (zeolithhaltig) als Nahrungsergänzung eingenommen, und dieses Volk gilt als eins der langlebigsten. Von dort stammen auch die meisten Untersuchungen zur Anwendung am Menschen: Äußerlich wirkt pulverisierter Zeolith als Breiauflage bei Hauterkrankungen aller Art vom Ekzem über Akne und Wunden bis zu Verbrennungen.

Innerlich als Pulver aufgelöst in Wasser oder als Kapseln wirkt es in erster Linie reinigend, remineralisierend und entzündungshemmend. Seine Hauptwirkung entfaltet er im und über den Darm. Dort bindet er Toxine, Schwermetalle, Pilze sowie pathogene Erreger und schleust sie aus. Sie gelangen also nicht mehr ins Blut. Zeolith hat eine antioxidative Wirkung und unterstützt so alle Erkrankungen, die mit oxidativem Stress zu tun haben, also degenerative Erkrankungen, Schlafstörungen, Hauterkrankungen, Erschöpfung der Mitochondrien (was zur Langlebigkeit beitragen kann) und über einen positiven Effekt auf Leaky Gut sowie auch viele Autoimmunerkrankungen und Allergien. Im Journal of Molecular Medicine wurde 2001 berichtet, dass Zeolith das Immunsystem stärkt und Metastasenbildung hemmt und deshalb in der Krebstherapie eingesetzt werden sollte.

Hinweise zur Einnahme

Beim Kauf auf feinste Körnung achten und darauf, dass es als Medizinprodukt zugelassen ist für optimale Reinheit. Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 3 g bis 5 g auf 2 Einnahmen verteilt. Sowohl Pulver als auch Kapseln sollen mit 2 Stunden Abstand zu Mahlzeiten und Medikamenten eingenommen werden mit VIEL Flüssigkeit. Zeolith bindet, und man scheidet Wasser aus. Es ist also auch während einer Zeolithkur auf reichliche Flüssigkeitszufuhr über den Tag zu achten. Dann erweist sich der Zeolith als echter Allrounder ohne bisher bekannte Nebenwirkungen.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.

Vegane Zimtwaffeln

Hallo meine Lieben,

Zimtduft gehört in die Weihnachtszeit und für Zimtwaffeln ist bei uns einer meiner Söhne zuständig. Dieses Jahr gab es eine vegane Version, und sie ist absolut lecker! Ihr benötigt dafür jedoch ein spezielles Zimtwaffeleisen.

Zutaten:

  • 500 g Dinkelmehl
  • 150 ml Mandelmilch
  • 10 g Kakao
  • 50 g Zimt
  • 220 g Kokosblütenzucker
  • 250 g vegane Margarine gekühlt
  • Schale ½ Biozitrone

Zubereitung:

Alle Zutaten zu einem festen Mürbteig kneten, am besten mit einer Maschine, damit die warmen Hände nicht die Margarine schmelzen. Die Zutaten müssen gut verbunden sein. Tipp meines Sohnes: Zuerst Mandelmilch und Zucker mit dem Schneebesen verrühren, so dass der Zucker sich schon auflöst, bevor die restlichen Zutaten dazukommen.

Dann den Teig portionsweise dünn im Zimtwaffeleisen ausbacken. Komplett auskühlen lassen, bevor sie in einer Blechdose aufbewahrt werden, damit sie knusprig bleiben.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Kräuter-Aftershave

Banner_Blog_Lavendel

Hallo meine Lieben,

früher nannte man es Rasierwasser, heute heißt es Aftershave. Es handelt sich um eine wässrig-alkoholische Lösung. Ihre Funktion ist, nach der Rasur die Haut zu beruhigen, und Entzündungen durch Mikroverletzungen vorzubeugen. Heute gibt es Aftershave oft in Gelform und in der Regel mit künstlichen Duftstoffen versetzt, die die Haut reizen können. Und in Rasierwässern ist der Alkoholgehalt oft recht hoch. In meinem Kräuter-Aftershave sorgt der Obstessig, die ätherischen Öle der Pflanzen und das Lavendelöl für die Desinfektion und Hautberuhigung mit einem sehr geringen Alkoholanteil. Natürlich ist die Haltbarkeit dadurch geringer, weshalb man besser kleiner Mengen davon herstellt. Bei diesem Rezept verzichten wir auf künstliche Zutaten aller Art. Es ist ganz einfach zuzubereiten.

Zutaten:

  • 1 Teelöffel Kamilleblüten (frisch oder getrocknet)
  • 1 Teelöffel Lavendelblüten (frisch oder getrocknet)
  • 300 ml Wasser
  • 2 Teelöffel Obstessig
  • 3-4 Tropfen ätherisches Lavendelöl

Zubereitung:

Das Wasser kochen und die Blüten damit übergießen. Den Tee 5 Minuten ziehen lassen. Abgießen und komplett abkühlen lassen. Dann den Obstessig und das ätherische Lavendelöl hinzufügen und in eine Sprühflasche abfüllen.

Ich verwende gerne Braun- oder Violettglasflaschen, weil lichtempfindliche Substanzen darin besser geschützt sind. Bei diesem Kräuter-Aftershave ist das nicht nötig. Es hält bei Zimmertemperatur etwa 3 Wochen und kann mit frischen oder getrockneten Blüten hergestellt werden.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Magenbitter easy

Banner_Blog_Loewenzahn

Hallo meine Lieben,

bereits unsere Vorfahren wussten schon seit Jahrhunderten, wie wichtig Bitterstoffe für unseren Organismus sind. Mein Opa hatte immer einen selbst angesetzten Magenbitter aus einer abenteuerlichen Kräutermischung aus dem eigenen Garten, und er wurde 96 Jahre alt! Schon Hippokrates (460-370 v. Chr.) empfahl bittere Kräuter bei Beschwerden, auch bei Hildegard von Bingen spielen Bitterkräuter eine wichtige Rolle. Bitterstoffe sind wichtig für die Verdauung und in unseren Lebensmitteln durch die industrielle Herstellung weitgehend verschwunden. Aus geschmacklichen Gründen wurden viele bitter-schmeckende Nahrungsmittel umgezüchtet, sodass bitterer Geschmack ungewohnt für uns geworden ist.

Rezept_Magenbitter

Natürlich können wir Magenbitter Tropfen kaufen, und es gibt gute auf dem Markt. Aber wir können auch selbst welchen ansetzen aus verschiedensten getrockneten Kräutern. Geeignete Bitterpflanzen sind: Tausendgüldenkraut, Enzianwurzel, Löwenzahnwurzel, Wermutkraut, Angelikawurzel, Pomeranzenfrüchte, Schafgarbenkraut mit Blüten, Ingwerwurzel, Lavendelblüten, Kurkumawurzel, Kalmuswurzel, Zitwerwurzel, Fenchelsamen und Kümmelsamen. Ihr müsst aber nicht alle verwenden. Kombiniert 4 bis 6 davon.

Zutaten:

  • 1 Esslöffel getrocknete Kräuter
  • 300 ml Kornschnaps oder Wodka

Zubereitung:

Kräuter in einem Mörser etwas zerstoßen, dann in eine Braunglasflasche geben und mit dem Schnaps übergießen. 14 Tage bei Zimmertemperatur ziehen lassen und in der Zeit einmal täglich schütteln.
Danach abgießen und durch einen Kaffee- oder Teefilter absieben. In eine dunkle Tropfflasche abfüllen und nochmal 4 Wochen stehen lassen.

Easy-Methode:

Statt der getrockneten Kräuter den Inhalt von 2 Teebeuteln Magentee verwenden, ebenfalls mörsern und zubereiten wie oben beschrieben.

Je nach gewählter Bitterstoffe ist die Konzentration unterschiedlich. Von einem milden Magenbitter nimmt man 8 bis 10 Tropfen pur vor dem Essen zur Appetitanregung oder dieselbe Menge nach dem Essen zur Verdauungsförderung. Bei einem starken Magenbitter nimmt man 4-8 Tropfen in etwas Wasser vor oder nach dem Essen ein.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Selbstgemachte Zahncreme

Banner-Blog-Kokos_01

Hallo meine Lieben,

nachdem inzwischen bekannt ist, welche schädliche Wirkung Fluorid im Körper hat und wie wenig es in Form von Zusatzstoff in Zahncremes für die Zähne tun kann, lohnt es sich, Zahncreme selbst herzustellen. Die ätherischen Öle kann man individuell variieren: Thymian- und Pfefferminzöl sind vor allem antiseptisch, Nelkenöl eignet sich bei empfindlichem, entzündlichem Zahnfleisch und Zitronen- oder Orangenöl passen, wenn man in homöopathischer Behandlung ist und für Kinder.

Kurkuma und Kokosöl wirken antibakteriell, entzündungshemmend und verbessern die Mundflora. Natron und Kurkumapulver hellen die Zähne auf, trotz der gelben Farbe des Kurkumas. Xylit hat eine besondere zahnpflegende Wirkung aufgrund des pH-Werts.

Selbstgemachte Zahncreme

Zutaten:

  • 3 EL Kokosöl
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Xylit (Birkenzucker)
  • ½ Teelöffel Kurkumapulver, 5 Tropfen eines ätherischen Öls der z.B. oben genannten

Zubereitung:

Alle Zutaten gut vermischen und in ein ausgekochtes Schraubglas füllen. Die Zahncreme hält für 4 bis 6 Wochen. Bis 20 Grad hat Kokosöl eine schmalzähnliche Konsistenz, in der Wärme wird es flüssig. Deshalb kühl (aber nicht im Kühlschrank) aufbewahren. Wichtig: Die entsprechende Menge mit einem Löffel entnehmen, nicht mit der Zahnbürste!

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Gesundheitstipp: Sanddorn

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

der Sanddorn (Hippophae rhamnoides) ist eine heimische Pflanze, die viel Licht und einen tiefgründigen, nicht zu sauren sandhaltigen Boden benötigt. Vor allem entlang der Küste ist der Sanddorn wegen seiner Windfestigkeit und Salztoleranz anzutreffen. Deshalb wird er oft als „Zitrone des Nordens“ bezeichnet. 

Aufgrund seines hohen Vitamin-C-Gehalts werden die Sanddornfrüchte in Getränken und Hautpflegeprodukten verarbeitet. Sanddornbeeren enthalten bis zu zehnmal so viel Vitamin C wie Zitronen. Neben Vitamin C enthalten die Beeren noch reichlich Vitamin E und K, B-Vitamine sowie Carotinoide (Provitamin A). An Mineralstoffen liefern sie Kalzium, Magnesium, Mangan und Eisen sowie gesättigte und ungesättigte Fettsäuren. Sanddorn kann aufgrund der Vielzahl an Vitalstoffen zur Vorbeugung gegen Infekte und zum Immunaufbau nach durchgemachten Infekten eingesetzt werden. Dabei wird in der Regel der aus den Beeren gewonnene Saft verwendet und mit anderen Früchten oder Wasser gemischt. Die Vitamine und sekundären Pflanzenstoffe (Flavonoide) im Sanddorn sorgen für seine entzündungshemmende und antioxidative Wirkung. Veganer können ihn verwenden, um ihren Vitamin B12 Bedarf zu decken. Auch bei bei Erschöpfungszuständen und Appetitlosigkeit kann Sanddorn angewandt werden. In klinischen Studien mit Flavonoid-Extrakten aus Sanddorn zeigte sich eine Verbesserung der Strukur von Blutgefäßen – eine positive Wirkung bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen. 

In der Hautpflege findet Sanddornfruchtfleischöl Anwendung, da es die Zellregeneration anregt und wundheilend wirkt. Das Öl kann in Cremes für entzündliche und schuppige Haut gemischt werden. Ich mache in fast jede Creme oder Hautöl 1-3 Tropfen dieses Öls hinein, obwohl meine Haut gesund ist oder auch gerade deshalb – damit sie es bleibt! 

Pur angewandt wird Sanddornfruchtfleischöl bei Wunden, Abszessen, Geschwüren und leichten Verbrennungen. Dabei wird die gesäuberte Wunde dreimal täglich mit dem Öl beträufelt und mit einem Verband abgedeckt. 

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.

Gurgeltee

Banner-Blog-Kraeuter_02

Hallo meine Lieben,

als erste Maßnahme bei Halsschmerzen ist das Gurgeln mit Kräutern schon von alters her bewährt. Ob Kräuterextrakte auf Alkoholbasis, ätherische Ölmischungen in Wasser oder Tee: Sie desinfizieren den Hals, wirken entzündungshemmend, schmerzlindernd und abschwellend. Oft kann man durch häufiges Gurgeln zu Beginn eines Infekts verhindern, dass sich die Krankheitserreger in die unteren Atemwege begeben. Hier stelle ich euch einen wirksamen Kräuter-Gurgeltee vor:

Rezept_Gurgeltee

Zutaten:

  • 300 ml kochendes Wasser
  • 3 kleingeschnittene Salbeiblätter
  • 3 Zweige Thymian, davon die Blättchen
  • 6 Kamillenblüten
  • ½ Teelöffel Himalaya-Salz oder Meersalz
  • oder je 1 Teelöffel getrocknete Blätter und Blüten

Zubereitung:

Die Kräuter frisch oder getrocknet mit dem kochenden Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen (getrocknete Kräuter nur 5 Minuten). Dann das Salz hinzufügen, gut umrühren und abkühlen lassen. Mit diesem Tee mehrmals täglich gurgeln. Wer den Salzgeschmack unangenehm findet, kann den Mund nach dem Gurgeln ausspülen. Das Salz wirkt zusammenziehend und desinfizierend, deshalb sollte es nicht weggelassen werden!

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Pflegende Schüttel-Lotion

Mechthilds Blog

Hallo meine Lieben,

Pflegende Schüttel-Lotion

eine Schüttel-Lotion ist sehr leicht herzustellen. Im Gegensatz zu Cremes und Lotionen wird hier auf Emulgatoren verzichtet. Das heißt, Öl- und Wasserphase werden nicht durch Emulsion verbunden, sondern bilden zwei getrennte Phasen, die durch Schütteln kurzzeitig vor dem Gebrauch zu einem Gemisch verschüttelt werden. Für die Pflege sind Emulgatoren nicht nötig, sie sorgen nur für eine homogene Creme.

Diese Schüttel-Lotion ist zur leichten Gesichtspflege, v.a. in der wärmeren Jahreszeit sowie zum Abschminken geeignet.

Das Grundrezept ist simpel:

Rosen- oder Lavendelwasser (Hydrolat) und Pflanzenöl zu gleichen Teilen, 10 bis 12 Tropfen passendes ätherisches Öl auf 100 ml Lotion (kann auch weggelassen werden) plus 1 ml unvergällter Weingeist auf 10 ml Flüssigkeit.

Zutaten für meine Schüttel-Lotion:

  • 40 ml Jojobaöl
  • 40 ml Rosenwasser (ich kaufe es im türkischen Supermarkt in Lebensmittelqualität)
  • 2 Tropfen ätherisches Rosenöl
  • 2 Tropfen Rosenholzöl
  • 6 Tropfen Rosengeranienöl
  • 8 ml unvergällter Weigeist (Apotheke oder Internet)

Zubereitung:

Alle Zutaten in eine Glasflasche mit Sprühkopf geben. Vor jedem Gebrauch durchschütteln. Während ich gerne auf Emulgatoren verzichte, halte ich eine Konservierung für unabdingbar. Pilzsporen in Kosmetika sind häufige Ursachen für Hautirritationen. Weingeist ist ein reiner Alkohol und in dieser Menge nicht austrocknend für die Haut. Alternativ zu Jojobaöl kann auch Mandelöl verwendet werden, für mehr Pflege kann der Inhalt von 2 Vitamin E Kapseln zugegeben werden.

Die Haltbarkeit der Lotion beträgt 6 bis 8 Wochen.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Gesundheitstipp: Edelsteinwasser

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

Edelsteinwasser Energie und Wellness

Wasser ist nicht gleich Wasser. Unser Körper benötigt es, um reibungslos zu funktionieren. Deshalb ist es wichtig, auf eine gute Qualität des Trinkwassers zu achten. Schon Hippokrates sagte: „Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel und eure Heilmittel eure Nahrungsmittel sein.“ In diesem Sinne möchte ich euch hier einige Heilsteinewässer vorstellen, die ihr für eure Gesundheit und zur Unterstützung für euren Körper trinken könnt. Edelsteine wurden schon immer zu Heilzwecken eingesetzt. Sie haben eine physische und energetische Wirkung, und wir können uns über Edelsteinwasser beides zunutze machen. Sie ersetzen jedoch nicht den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker.


Bei der Herstellung von Edelsteinwasser ist wichtig, die Steine vorher physisch und energetisch zu reinigen (waschen und über Nacht auf eine Amethystdruse legen) und aufzuladen (auf ein sonniges Fensterbrett legen für einige Stunden. Manche Steine jedoch nicht direkt mit Sonne bestrahlen wie den Jaspis, den Amethyst und den Rosenquarz). Für Edelsteinwasser sind polierte Steine am besten geeignet, da sie nicht absplittern wie Rohsteine. Am besten sind Glaskaraffen oder Tonkaraffen geeignet. Die gereinigten und aufgeladenen Steine ins Wasser geben und für 2-3 Stunden darin lassen. Die meisten Steine können auch länger im Wasser liegen (Ausnahmen: z.B. Fluorit und Hämatit).

Grundmischung: Bergkristall, Amethyst und Rosenquarz in gleicher Anzahl (je 2-4 Steine pro Liter) vitalisiert das Wasser und gleicht im Körper Yin und Yang aus. Es harmonisiert den Körper.

Allergien: Aquamarin oder Landschaftsjaspis tragen und als Heilwasser trinken, vor allem bei Allergien der Atemwege (Asthma, Heuschnupfen); Chalcedon zur Entgiftung am Hals tragen (als Einzelstein an der Schlüsselbeingrube oder als Kugelkette rund um den Hals), Chrysopras bei Allergien der Haut; Stein tragen und Heilwasser trinken.

Erkältung: Heliotropwasser trinken im Wechsel mit dem „Lymphwasser“, das mit blauem Chalcedon, Moosachat und Edelopal hergestellt wird.

Durchfall: Amethystwasser nach Hildegard von Bingen, schluckweise getrunken, außerdem den Darm gegen den Uhrzeigersinn mit einem Aventurinstab ausstreichen (ohne Druck). Bei Durchfällen durch Lebensmittel hilft der Dumortierit – auflegen und das Heilwasser schluckweise trinken. Zum Darmaufbau Calcit-Wasser für 2-3 Wochen trinken.

Entschlackung: Für eine Entschlackungskur je einen Magnesit, Bergkristall und roten Jaspis zwei Stunden in ¾ Liter Wasser legen, davon vor jeder Mahlzeit ¼ Liter trinken. Dies 4 Wochen lang durchführen.

Gallenbeschwerden: Gelben Jaspis auflegen und das Heilwasser trinken.

Leberstärkung und -entgiftung: Bernsteinwasser trinken und einen Malachit auf die Leber legen (mit Heftpflaster fixieren)

Nebenhöhlenentzündung: Heliotrop oder Smaragd auflegen und als beides als Heilwasser einnehmen

Nierenstärkung: Sodalith und Serpentin stärken die Nierenfunktion. Als Stein am Körper tragen und das Heilwasser trinken.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.

Ajvar

Hallo meine Lieben,

Ajvar ist ein Gemüse-Mus, das vielseitig eingesetzt werden kann. Es kommt aus Südosteuropa, und jedes dieser Länder hat sein eigenes Rezept. Ursprünglich besteht es nur aus gegrilltem, enthäutetem und in Öl weichgekochten, gewürztem Paprika-Mus, das zu Fleisch und Gemüse serviert wurde.  Heute gibt es allerlei Varianten davon. Es ist vegan, kann pur oder auch als Würze in Soßen verwendet werden. Meiner Variante habe ich frischen Koriander hinzugefügt.

Zutaten:

  • 4 bis 6 Paprikaschoten
  • 2 Zucchini
  • 1 Aubergine
  • 2 große oder 3 kleine Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 3 Esslöffel Weißweinessig
  • 2 Stängel Koriander
  • Chiliflocken, Salz, Pfeffer, etwas Cumin (Kreuzkümmel)

Zubereitung:

Das Gemüse waschen, die Paprikas vierteln, die Zucchini und Aubergine halbieren. Das Gemüse mit der Schnittfläche nach unten auf ein Backblech setzen und im Ofen bei 250 Grad Grillfunktion grillen, bis die Haut verkohlt ist. Das dauert 20 bis 25 Minuten.

Blech herausnehmen und Gemüse mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und abkühlen lassen. Die Haut vom Gemüse abziehen. Dann das Gemüse kleinschneiden und mit den restlichen Zutaten im Mixer pürieren. Die Masse in einen Topf geben und 5 Minuten unter ständigem Rühren  kochen lassen.

Dann in Schraubgläser abfüllen. Abkühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren. Ungeöffnet hält es etwa 3 Monate, geöffnet 4 Wochen.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Feuchtigkeitsgel

Hallo meine Lieben,

Leinsamen ist in der Hautpflege eher eine seltene Zutat, was schade ist. Er wirkt entgiftend, regenerierend und entzündungshemmend. Außerdem enthält Leinsamen nährende Öle und Schleimstoffe. Schon Hildegard von Bingen erwähnt Leinsamenwasser bei Verbrennungen und Entzündungen. Lavendel unterstützt die Wirkung und bringt einen angenehmen Duft und Mandelöl sorgt für den Fettanteil. Eine wunderbare, natürliche Wirkstoffkombination! Das Feuchtigkeitsgel ist zur Gesichtspflege für gereizte und strapazierte Haut, besonders im Sommer.

Zutaten:

  • 2 Esslöffel Lavendelblüten oder Rosenblüten
  • 1 Teelöffel Leinsamen
  • 150 ml Kokosmilch
  • 20ml Mandelöl

Zubereitung:

Alle Zutaten in einen metallfreien Topf (z.B. Keramik oder Antihaftbeschichtung, keine Edelstahl- oder Alutöpfe) geben und unter gelegentlichem Rühren zugedeckt bei leichter Hitze für 10 Minuten köcheln lassen. Durch ein Sieb abgießen, abkühlen lassen, mit einem Schneebesen glattrühren und in eine Glassprühflasche abfüllen. Vor dem Gebrauch schütteln, dann auf die Haut sprühen und einmassieren. Das Gel ist im Kühlschrank 4 Wochen haltbar.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Ewald Eisen: Das beste Wasser trinken

buch-1-web

Hallo meine Lieben,

es ist schon manches Buch über Wasser geschrieben worden, doch „Das beste Wasser trinken – Wasser kann nicht neu erfunden werden, nur die Art es zu trinken“ von Ewald Eisen hebt sich durch fundiertes Wissen – nicht nur über Wasser – sondern auch über dessen Aufbereitungsmöglichkeiten und über die Wirkung von Edelsteinen im Wasser hervor.

Der Autor hat in diesem Werk in über 300 Seiten so ziemlich alles zusammengetragen, was man über Wasser und seine Wirkung im und für den Körper wissen muss.

Er informiert über die verschiedenen Arten von Trinkwasser und worauf man dabei achten muss und führt die wichtigsten Methoden zur häuslichen Wasseraufbereitung vor. Seine „Trinkregeln“ sind medizinisch fundiert, und auch der spirituelle Aspekt des Wassers kommt nicht zu kurz.

Das größte Kapitel ist den „Wassersteinen“ gewidmet. Er beschreibt die Wirkung von Edelsteinwasser mit zahlreichen Beispielen, wie und warum es wirkt, liefert Rezepturen und ein umfangreiches Edelsteinverzeichnis in alphabethischer Reihenfolge. Dort erfährt man, wie der jeweilige Stein im Wasser auf den Körper und auf die Psyche wirkt. Auch auf die Wirkung für Tiere wird eingegangen und auf verschiedene Möglichkeiten, die Information der Steine auf Wasser zu übertragen.

Ein wundervolles Nachschlagewerk!

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

LOGO_NEU_01082018

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Anti-Insekten Haut-Öl

Banner_Blog_Lavendel

Hallo meine Lieben,

ätherische Öle sind wunderbar geeignet, lästige Insekten fernzuhalten, wenn man draußen grillen oder wandern möchte. Gesünder als die chemischen Alternativen sind sie obendrein. Dennoch gilt auch hier: Vorher an einer kleinen Hautstelle auf Verträglichkeit prüfen. Das sollte man übrigens bei allen Hautpflegeprodukten machen! Dieses Haut-Öl wird nicht großflächig angewandt, sondern an einigen bekleidungsfreien Stellen wie Unterschenkel, Unterarme, Nacken und Hals jeweils eine 1-Euro große Stelle auftupfen. Die meisten Insekten sind geruchsempfindlich und halten dann Abstand.

Zutaten:

  • 50 ml Jojoba-Öl
  • 10 Tropfen ätherisches Lavendel-Öl
  • 15 Tropfen ätherisches Pfefferminz-Öl
  • 5 Tropfen ätherisches Zedern-Öl

Zubereitung:

Das Jojoba-Öl in eine Braunglasflasche geben, die ätherische Öle dazugeben und an einem warmen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung 8 bis 10 Tage ziehen lassen. Dann ist das Öl gebrauchsfertig. Für Babys und Kleinkinder ist das Öl nicht geeignet.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Sebastian Löwenthal: Borax für Anfänger

 

buch-1-web

Hallo meine Lieben,

Sebastian Löwenthal: Borax für Anfänger

eine meiner Kindheitserinnerungen ist, dass mein Vater immer ein Fläschchen Borwasser im Schrank hatte, und wenn wir Kinder einen Fremdkörper im Auge oder eine Entzündung hatte, wurden davon ein paar Tropfen ins Auge getropft, und am nächsten Morgen war alles gut.

Das kleine Taschenbüchlein „Borax für Anfänger“ von Sebastian Löwenthal setzt sich mit dem vergessenen und zu Unrecht verbotenen Spurenelement auseinander sowie seiner Bedeutung für den menschlichen Körper. Da man Bor überdosieren kann und es dann toxisch wird (wie übrigens auch bei Zink), wurde hier gleich das Kind mit dem Bad ausgeschüttet.

Sebastian Löwenthal fasst sehr komprimiert zusammen, was Bor bzw. Borax ist, wo es in der Natur vorkommt, in welchen Lebensmitteln es enthalten ist, für welche Beschwerden und vor allem in welcher Form und Dosierung es eingesetzt werden kann. Eine besondere Bedeutung kommt Bor auch als Entgiftungsmittel für die Zirbeldrüse zu. Der Autor geht auch auf Nebenwirkungen und auf die gesetzlichen Gebrauchsbestimmungen ein.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

LOGO_NEU_01082018

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Kräuterlimonade

Hallo meine Lieben,

Kräuterlimonade ist herrlich erfrischen, und es gibt Hunderte von Variationen davon, je nach Saison. So lassen sich abwechslungsreiche Getränke herstellen mit und ohne Kohlensäure, mit Honig, Ahornsirup oder Stevia statt Zucker, mit einer Mischung aus Kräutern und Früchten oder nur eins von beidem.

Zutaten für ¾ Liter Limonade:

  • Eine Handvoll Basilikum, Zitronenmelisse und Pfefferminze gemischt
  • ¼ Liter Apfelsaft
  • ½ Liter Mineralwasser mit oder ohne Kohlensäure
  • Saft ½ Bio-Zitrone
  • 2 Teelöffel Ahornsirup

Zubereitung:

Die Kräuter kurz im Mixer hacken, so, dass der Saft austritt (aber nicht pürieren!). Alternativ kleinschneiden und mit einem Nudelholz walken. Dann mit dem Apfelsaft übergießen und für 3 bis 5 Stunden (oder über Nacht) im Kühlschrank ziehen lassen.

Durch ein Teesieb abgießen, Zitronensaft und Ahornsirup zugeben (alternativ etwas Stevia) und mit gekühltem Mineralwasser auffüllen.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Auraspray

Mechthilds Blog

Hallo meine Lieben,

im Chakrabalance Seminar lasse ich meine Teilnehmer eine Aurareinigung mit einem Auraspray durchführen. Ich wurde gefragt, woher ich das Spray habe. Ich stelle es selbst her und habe versprochen, das Rezept dafür hier zu posten. Wir arbeiten hier mit Essenzen, die reinigend und harmonisierend auf den Energiekörper wirken. Ich stelle eine Essenz aus Bergkristall und Rosenquarz mit der Kochmethode her und füge anschließend Rosenhydrolat und einen Tropfen ätherisches Rosenöl hinzu. Diese Mischung ist hochschwingend und riecht nebenbei noch göttlich. Mein Tipp: Rosenhydrolat (Rosenwasser) bekommt man in türkischen Supermärkten recht günstig – und dazu noch in Lebensmittelqualität, da es in der türkischen Küche zum Backen verwendet wird. Ich fülle das Spray in eine Violettglas Sprühflasche, die die Energie noch erhöht, das Spray vor Licht schützt und die Haltbarkeit erhöht.

Zutaten:

  • 200 ml gereinigtes oder destilliertes Wasser
  • 1 Bergkristall und 1 Rosenquarz etwa in der Größe 2-3 cm
  • 30 ml Rosenhydrolat (Rosenwasser)
  • Optional: 1 Tropfen ätherisches Rosenöl
  • 1 Violettglas Sprühflasche 100 ml

Zubereitung:

Die Steine mit dem Wasser in einen Topf geben und aufkochen. 15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, dann abkühlen. Die Steine herausnehmen (mit einem Löffel, nicht mit der Hand, aus Hygienegründen) und 70 ml davon in die Sprühflasche füllen. 30 ml Rosenhydrolat hinzufügen und optional 1 Tropfen ätherisches Rosenöl.

Anwendung:

Vor Gebrauch kurz schütteln.

Zur Eigenanwendung gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Einige Sprühstöße des Aurasprays in die Hände sprühen, kurz verreiben und die Aura von innen rundherum ausstreichen. Auf der Körperrückseite erfordert das etwas Gelenkigkeit.
  2. Eine Auraspraydusche: Sprühe das Spray über deinen Kopf und 5 bis 6 mal auf Kopfhöhe um dich herum, indem du dich um die eigene Achse drehst. Dann bleibst du in diesem Auraspray-Nebel stehen und „badest“ deine Aura in dieser Energie. Schließe dabei deine Augen und visualisiere, wie alle dunklen Stellen in deiner Aura gereinigt werden und deine Aura wieder leuchtet. (Es funktioniert natürlich auch ohne Visualisierung, aber mit noch intensiver)

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Gesundheitstipp: Artemisia annua – Der einjährige Beifuß, eine erstaunliche Heilpflanze

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

der einjährige Beifuß, lateinisch Artemisia annua kommt ursprünglich aus Nordchina. Bei uns ist Beifuß (mehrjähriges) als Gewürz bekannt.

Die chinesische Wissenschaftlerin Youyou Tu bekam 2015 den Nobelpreis für Medizin für ihre Forschungsarbeiten zum einjährigen Beifuß. Es gelang ihr, nachzuweisen, dass der in dieser Pflanze enthaltene Wirkstoff Artemisinin in der Lage ist, Parasiten im Blut unschädlich zu machen – sowohl beim Menschen als auch beim Tier.

Das hat aus dem Beifuß ein wirksames Malariamittel gemacht. Malaria wird durch den Parasit Plasmodien verursacht. Interessant ist, dass sie es zur Zeit des Vietnamkriegs entdeckte, in dem mehr Menschen an Malaria als an Kriegskämpfen starben. Artemisinin reagiert mit Eisen, das in Plasmodien in hoher Konzentration enthalten ist, wobei freie Radikale gebildet werden. Diese dringen in die Zellmembran der Malariaerreger ein und zerstören sie. In China wird diese Pflanze „Kraut der Hoffnung“ genannt.

Für uns ist interessant, dass Artemisia annua unterstützend in der Krebsbehandlung eingesetzt werden kann, da Krebszellen meist eine viel höhere Eisenkonzentration haben als gesunde Zellen. Artemisia sorgt dafür, dass die Krebszellen „implodieren“ und von der Nährstoffversorgung abgeschnitten werden. Sie „verhungern“ dann.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.

Superfood Sprossen

Banner_Blog_Sprossen_01

Hallo meine Lieben,

in den 90ern waren sie das Mode-Superfood, heute sind sie etwas in Vergessenheit geraten. Das ist schade, denn Sprossen sind Nährstoffbomben an Vitaminen, Mineralien, pflanzlichen Proteinen und Ballaststoffen – und das ganzjährig aus superfrischer eigener Ernte. Das Ziehen von Sprossen ist einfach, es muss jedoch auf Sauberkeit geachtet werden, um Schimmelbildung zu vermeiden.

Rezept_Sprossen

Man braucht ein Keimgefäß: Die einfachste Form ist ein Einmachglas und ein Papierküchentuch, das mit einem Gummiring über die Öffnung gespannt wird. Es gibt aber auch Keimgläser mit gelochtem Deckel oder Keimschalen, wie ich sie verwende (siehe Foto). Achtet darauf, dass ihr ausschließlich Bio-Saat verwendet. Gut geeignet sind Alfalfa, Rettich, Weizen, Dinkel. Mungbohnen, Radieschen und Broccoli.

Zubereitung:

Ich weiche die Samen für einige Stunden oder über Nacht in Wasser ein. Dann siebe ich das Wasser ab und gebe die Samen in eine Keimschale. Unten befindet sich eine Auffangschale für das Wasser, oben ein feingelochter Deckel. Die Sprossen werden 3 mal täglich gewässert oder gespült. Nach 3 bis 4 Tagen hat man verzehrfertige gekeimte Sprossen. Ich füge sie dem Salat bei oder esse sie auf einem Vollkornbrot auf einem vegetarischen Aufstrich.

Für Kleinkinder und Schwangere wird von der Lebensmittelbehörde empfohlen, die Sprossen kurz zu blanchieren (für einige Sekunden mit einem Löffel in kochendes Wasser halten), ehe an sie verzehrt. Ansonsten sollten sie natürlich roh verzehrt werden.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Gesundheitstipp: Schnarchen

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

Schnarchen beeinträchtigt die Schlafqualität – nicht nur des Schnarchenden, sondern auch die des Partners, der neben ihm /ihr liegt. So manche Paare schlafen aus diesem Grund getrennt, um das Problem für einen der beiden zu lösen. Doch dem Schnarcher/in selbst ist damit nicht geholfen, vor allem, wenn eine gesundheitliche Störung dahinterliegt.

Vorübergehendes Schnarchen im Zusammenhang mit Erkältungen oder Allergien sind in der Regel harmlos. Obstruktives Schnarchen, also ein Schnarchen durch Engpässe oder Hindernisse in den Atemwegen kann mit Sauerstoffmangel im Blut einhergehen mit allen daraus resultierenden Folgen, besonders wenn das noch mit Schlafapnoe, also Atemaussetzern, einhergeht. Dann wird das Schnarchen zu einer krankhaften Schlafstörung.

Die häufigsten Ursachen für Schnarchen sind:

  • ein zu langes Gaumenzäpfchen
  • eine große Zunge
  • vergrößerte Rachenmandeln 
  • Polypen in der Nase
  • Nasenscheidewandverkrümmungen
  • Erkältungen
  • Allergien der Atemwege 
  • Übergewicht 
  • Rauchen
  • Alkohol- und Schlafmitteleinnahme

Schnarchen wird oft als unabwendbares Schicksal betrachtet, gegen das man nichts tun kann. Doch dem ist nicht so.

Hier einige Tipps, die Erleichterung bringen können:

  • Auf frische Luft im Schlafzimmer achten, also gut lüften und wenn möglich, auch bei Nacht für Frischluftzufuhr sorgen, ebenso für eine ausreichende Luftfeuchtigkeit (in der Heizperiode evtl. durch einen Luftbefeuchter/Vernebler).
  • Abends keinen Alkohol trinken, da die Muskelspannung unter Alkohol abnimmt, was sich auf die Atemmuskulatur nachteilig auswirkt.
  • In Seitenlage schlafen. In Rückenlage kann die Zunge nach hinten rutschen und zu Schnarchen führen.
  • Eine Nasendusche durchführen: Nasenspülungen mit einem Spezialkännchen Wasser und Emser Salz reinigt die Nasenwege und macht sie frei.
  • Durch die Nase atmen und für freie Atemwege über die Nase sorgen, z.B. mit ätherischen Ölen im Verdampfer wie Lavendel-, Eukalyptus-, Zitronen- oder Thymianöl.
  • Allergene aus dem Schlafzimmer verbannen, um eine Schwellung der Nasenschleimhäute zu vermeiden.
  • Rachenübungen durchführen: Rachenübungen können das Schnarchen erheblich verbessern. Eine Übung besteht daraus jeden Vokal (a-e-i-o-u) mehrere Male laut zu sprechen etwa eine Minute pro Vokal. 
  • Der Akupressur-Schnarchring: Unter den mechanischen Hilfen hat dieser in Tests am besten abgeschnitten und ist auch von der Handhabung her problemlos. Der Akupressur-Ring wird am kleinen Finger angesteckt. Er drückt durch seine beiden Aktivatoren auf zwei Akupressurpunkte, die bis in die Nasen- und Rachenregion verlaufen. Das Prinzip ist simpel und seit über 1000 Jahren in der chinesischen Medizin bewährt.
  • Schnarchen durch Übergewicht: Kommt häufig vor, deshalb an Gewichtsreduktion denken.
  • Indirekte, aber ebenfalls häufige Ursachen sind Blockade im Halswirbel- oder Kiefergelenksbereich. Hier hilft ein Osteopath oder Chiropraktiker.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.

Erfrischendes Gesichtsspray

Mechthilds Blog

Hallo meine Lieben,

im Sommer ist es angenehm, die Haut zwischendurch mit Feuchtigkeit zu versorgen. Dieses erfrischende, kühlende Gesichtsspray ist dafür ideal. Auch ist es ein guter Urlaubsbegleiter (für Flugreisen bitte das Maximum von 50ml an Flüssigkeiten im Handgepäck beachten).

Erfrischendes Gesichtsspray

Die Melisse sorgt für Kühlung, das Rosenhydrolat für Pflege und Hautberuhigung, die Aloe für den Erhalt der Feuchtigkeit in der Haut.

Ich habe eine Glasflasche verwendet (z.B. aufgebrauchte Glasdeoflaschen auswaschen, auskochen und wiederverwenden).

Zutaten:

  • 1x Glassprühflasche mit 200 ml
  • 1 Tasse Bio-Melissentee
  • 2 Esslöffel Rosenhydrolat
  • 1 Teelöffel Aloe Vera Gel

Zubereitung:

Den Tee zubereiten und komplett abkühlen lassen. Die restlichen Zutaten dazugeben und in eine Sprühflasche abfüllen. Vor jedem Gebrauch schütteln. Mehrmals täglich mit geschlossenen Augen ins Gesicht sprühen. Auch während Flügen, wo die Luft besonders trocken ist, ist diese Anwendung sehr empfehlenswert!

Tipp: Im Kühlschrank aufbewahren, am Strand in einer Kühltasche. Das Spray hält gut eine Woche.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


„Giotto“ vegan

Banner-Blog-Schoko_01

Hallo meine Lieben,

das Rezept entstand aus der Not heraus. Mein Sohn wollte eine Giotto-Torte für einen  Geburtstag backen, jedoch ist ein Gast laktoseintolerant. Also mussten laktosefreie Giottos her. So haben wir gegoogelt, aber letztendlich eine eigene Variante gefunden. Es ist nicht dasselbe wie das Original, aber ebenfalls wohlschmeckend. Die Zutaten sind nicht billig, aber das Ergebnis würde sogar als Sportlernahrung durchgehen mit seinem hohen Proteingehalt – und die Kugeln sind nicht nur laktosefrei, sondern sogar vegan! 😊

Rezept_Giotto

Zutaten:

  • 5 Esslöffel Haselnussmus
  • 4 Esslöffel Cashewnussmus
  • 5 Esslöffel gemahlene Haselnüsse
  • 1 Esslöffel Ahornsirup
  • Eine Prise gemahlene Bourbonvanille
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 2 Esslöffel Kokosmehl
  • 12 ganze Haselnüsse als Füllung
  • Gehackte Mandeln oder Haselnüsse zum ummanteln

Zubereitung:

Alle Zutaten zu einer cremigen Masse verrühren. Anschließend für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Dann wieder herausnehmen, kleine Kugeln um jeweils eine ganze Haselnuss formen und diese in gehackten Mandeln oder Haselnüssen wälzen. Wir haben gehackte Mandeln verwendet. Dann für mindestens 2 Stunden kühl stellen.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Gesundheitstipp: Venenleiden

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

zu den akuten Venenleiden gehören Thrombosen. Sie sind akute, gefährliche Zustände, und gehören in die Hände der Medizin! Zu den chronischen Venenleiden gehört die venöse Insuffizienz, die sich mit Krampfadern, Schweregefühl und Schwellungen in den Beinen, v.a. den Knöcheln und im fortgeschrittenen Stadium mit Unterschenkelgeschwüren bemerkbar macht. In der Regel liegt eine ererbte Bindegewebsschwäche zugrunde, aber auch eine ungesunde Lebensform wie Rauchen, Pilleneinnahme, hoher Zuckerkonsum, Bewegungsmangel und Übergewicht fördern das.  Dort setzen auch die ersten Maßnahmen an: Ungesunde in gesunde Lebensweise verändern. Die Naturheilkunde bietet verschiedene vorbeugende und unterstützende Mittel an. Dabei ist vor allem das Ziel, den Körper zu entwässern, das Blut etwas dünnflüssiger zu machen und die Venenwände zu stärken. Interessanterweise kommen viele Rezepturen dazu aus der Klosterheilkunde: Kein Wunder, das viele Beten auf der Kniebank ist für die Venen nicht günstig! 

Fünf Strategien kommen dabei zum Einsatz, die sich optimal ergänzen

1. Die Elastizität der Venen verbessern

Das wird durch Kaltwasseranwendungen erreicht wie den kalten Knieguss: In der Dusche die Brause mit kaltem Wasser langsam von den Knien abwärts Richtung Knöchel und wieder nach oben führen für etwa 2 Minuten pro Bein. Nach dem Guss das Bein mit Rosskastaniensalbe einreiben. Bei offenen Beinen kalte Umschläge mit Arnikatee oder -salbe machen, die entzündungshemmend wirkt. 

2. Abdichten der Kapillargefäße

Hier werden vor allem Heilpflanzen eingesetzt, die ein Austreten des Wassers über die kleinen Gefäße verhindert und der Bildung von Ödemen entgegenwirkt. Dazu eignen sich äußerlich wie innerlich die Anwendung von Mäusedorn. Er erhöht den venösen Tonus, stimuliert dadurch den venösen Abtransport und schützt außerdem die Venenfaser Elastin. Buchweizen enthält Rutin, das die Gefäßwände strafft und stärkt. Bevor die Kartoffel Einzug in unsere Speisepläne gehalten hat, gehörte Buchweizen zu den Grundnahrungsmitteln.

3. Bewegung und Wasser innerlich

Die Venen werden durch Bewegung gestärkt. Als Empfehlung gilt: Mindestens 20 bis 30 Minuten täglich spazieren gehen oder schwimmen sind ideal, dabei keine einengende Beinkleidung tragen. Ausreichend trinken (Wasser, Tee, verdünnte Säfte) entlasten das Venensystem ebenfalls. Morgens und abends einige Minuten Fußgymnastik durchführen (es gibt gute YouTube-Videos dazu).

4. Stütz- bzw. Kompressionsmaßnahmen

Kompressionsstrümpfe üben Druck auf die oberflächlichen Venen aus und unterstützen damit einen besseren Abfluss in die tiefen Beinvenen. Tagsüber immer wieder die Beine hochlegen, entlastet die Venen ebenfalls.

5. Wundversorgung bei offenen Beinen

Hier ist das Ziel, die lokale Durchblutung und die Wundheilung zu fördern sowie die Hauterneuerung anzuregen. Dafür eignet sich Beinwell als Salbe oder als Granulat, das mit Wasser zu einem Brei verrührt und als Umschläge auf das offene Bein verwendet wird. Ebenfalls sind Umschläge mit lauwarmem Kamillentee geeignet (wenn keine Allergie gegen Korbblütler besteht). Auch Kohlumschläge über Nacht können angewandt werden oder Arnikagel verwenden.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.

Zitronen-Löwenzahn-Eis

Banner_Blog_Loewenzahn

Hallo meine Lieben,

das Zitronen-Löwenzahn-Eis ist ein herrliches, ungewöhnliches Dessert. Es schmeckt frisch, leicht und verbindet die Säure der Zitronen mit dem karamellartigen Geschmack des Kokosblütenzuckers und der bitteren Süße der Löwenzahnblüten. Am besten gelingt es in einer Eismaschine, aber es geht auch im Tiefkühler. Ich habe es für dieses Rezept im Tiefkühler mit manuellem Rühren hergestellt.

Zitronen-Löwenzahn-Eis

Zutaten:

  •   4 Löwenzahnblüten
  •   200 ml Wasser
  •   150 ml Zitronensaft von Biozitronen ( 4-5 Zitronen)
  •   120 g Kokosblütenzucker
  •   50 g Bio Naturjoghurt
  •   150 ml Sahne

Zubereitung:

Die Löwenzahnblüten gründlich waschen. Die Zitronen auspressen. Den Kokosblütenzucker in 200 ml Wasser aufkochen und unter Rühren etwa 5 Minuten köcheln lassen. Die gelben Blütenblätter abzupfen und in die Massen hineingeben. Dann vom Herd nehmen und komplett abkühlen lassen.

Den Zucker-Löwenzahnsirup durch ein Sieb in ein Gefäß geben. Den Zitronensaft und den Joghurt unterrühren. Die Mischung für 2 bis 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Die Sahne steif schlagen und unter die Mischung vorsichtig unterheben. Nun die Masse in eine Eismaschine geben und je nach Maschine 20 bis 30 Minuten laufen lassen, bis das Eis cremig gefroren ist.

Ohne Eismaschine: Die Masse in einem Gefäß für 4-5 Stunden in die Kühltruhe stellen, dabei in der ersten halben Stunde alle 10 Minuten einmal durchrühren, um Kristallbildung zu vermeiden und eine cremige Konsistenz zu erreichen.

Mit etwas Zitronenschale oder einem Klecks Sahne garnieren und genießen!

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Löwenzahnhonig (vegan)

Banner_Blog_Loewenzahn

Hallo meine Lieben,

für Löwenzahnhonig gibt es recht komplizierte Rezepte, in denen der Sirup mehrfach aufgekocht und wieder abgekühlt wird. Hier findet ihr ein super einfaches Rezept, das leicht gelingt. Die meiste Arbeit macht das Sammeln der Blüten 😉 Diese solltet ihr im April/Mai bei sonnigem Wetter ernten.

Rezept_Loewenzahnhonig

Zutaten:

  • etwa 200 Löwenzahnblüten
  • 1 Liter Wasser
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 1 kg Rohrohrzucker
  • 50 g Ahornsirup

Zubereitung:

Die Blüten in einem groben Sieb gründlich mit Wasser waschen. Dann in einen großen Topf zusammen mit 1 Liter frischem Wasser geben. Die Zitrone waschen, halbieren und eine Hälfte in Scheiben schneiden. Kerne entfernen und die Scheiben mit in den Topf dazugeben. Das Ganze aufkochen, 15 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen, dann vom Herd nehmen und 24 Stunden stehen lassen.

Am nächsten Tag die Flüssigkeit durch ein frisches Leinentuch abseihen und gut ausdrücken. Den Zucker hinzufügen und die Masse bei gelegentlichem Umrühren leicht köchelnd bei wenig Hitze einkochen lassen, bis sie Fäden zieht. Das könnt ihr prüfen, indem ihr etwas Löwenzahnhonig mit einem Löffel entnehmt, auf einen Teller tropft und nach dem Abkühlen die Konsistenz prüft.  Der Kochvorgang kann 1 Stunden dauern. Ihr braucht nicht daneben zu stehen, nur ab und zu mal umzurühren.

Der Honig ist auch für Veganer geeignet und vegan. Außerdem enthält er weniger Säure als Bienenhonig und ist damit auch für Nierenkranke geeignet.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Gesundheitstipp: Heilpflanze Löwenzahn

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

heute stelle ich euch eine vielseitige Heilpflanze vor: Den Löwenzahn. Als Kinder haben wir die „Pusteblume“ geliebt, auf dem Rasen gilt er als Unkraut. Sein botanischer Name lautet Taraxacum officinale, und er gehört zu den Korbblütlergewächsen. Die Blüten werden von April bis Juni gesammelt, die Blätter vor der Blüte, die Wurzeln werden im Herbst ausgegraben. 

Alle Bestandteile der Pflanze können medizinisch verwendet werden, jedoch selten zusammen. Für Tee werden meist die Blätter und Wurzeln verwendet. Aus den Blüten wird ein Sirup hergestellt, der als veganer Honigersatz geeignet ist.  

Im Löwenzahn sind die Wirkstoffen Vitamine, Bitterstoffe, Triterpene, Mineralien (v.a. Calcium), Carotine, Flavonoide, Spurenelemente, ätherische Öle und Inulin enthalten. 

Löwenzahn regt die Leber, Galle und die Nieren an, wirkt blutreinigend, stärkt das Bindegewebe und verbessert die Konstitution geschwächter Menschen. 

Seine Hauptanwendung findet er in der Frühjahrskur zur Entschlackung des Körpers. Er kann als Tee (2x tgl. 1 Tasse) oder als Saft (2x tgl. 1 Esslöffel in Wasser) eingenommen werden. Diese Kur sollte für 4 bis 6 Wochen durchgeführt werden. 

Als Verdauungsmedikament wird er bei Völlegefühl, Blähungen, zur Regulation der Magensäure, Leberschwäche und zur Verbesserung der Darmflora eingesetzt. Hier kann man auch die jungen Blätter im Salat verwenden. 

Tee aus den Wurzeln wirken leicht blutverdünnend. 

Auch als Kosmetikum soll er wirken: In alten Klosterkräuterhandbüchern findet man den Hinweis, dass man Gesichtswaschungen mit einem Tee aus Kraut und Wurzeln ein „lauter Angesicht“ erlangen kann. Für eine schöne Haut rate ich eher dazu, den Tee zu trinken, denn eine Blutreinigung führt in der Regel auch zu eiern gesunden, klaren Haut. Jugendliche mit Akne und Pickeln sollten das jetzt im Frühjahr machen.  

Ihr findet demnächst zwei Löwenzahnrezepte auf meinem Blog.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.

Majoran Nasensalbe

Banner_Blog_Majoran

Hallo meine Lieben,

schon in der alten Klosterheilkunde kennt man die Majoran-Butter als Wundsalbe für die Nase bei Schnupfen. Sie hat den Nachteil kurzer Haltbarkeit und sie ist nicht geeignet für Veganer.

Majoran Nasensalbe

Ich stelle euch hier meine vegane Majoran-Nasensalbe vor, die sehr gute hautpflegende Eigenschaften hat und keine Kühlschranklagerung benötigt. Ein etwas kühlerer Raum genügt, um die cremige Konsistenz zu halten. Die Creme ist etwa 4 Monate haltbar.

Der Majoran gehört zur Gattung der Lippenblütler. Wir kennen ihn als Gewürz und als verdauungsförderndes Kraut. Äußerlich angewandt wirkt er beruhigend, juckreizlindernd und wundheilend und kann in einer Salbe verarbeitet sogar schon bei Babys angewandt werden.

Zutaten:

  • 2 Esslöffel frische Majoranblätter, kleingeschnitten
  • 2 Esslöffel Kokosöl
  • ½ Teelöffel Kakaobutter

Zubereitung:

Das Kokosöl und die Kakaobutter in einem Glasgefäß im Wasserbad schmelzen, Majoranblätter hinzufügen. Herd ausschalten und den Majoran in der warmen Mischung 15 Minuten ziehen lasse.

Dann die Mischung durch ein Sieb in ein ausgekochtes, verschließbares Glasgefäß geben und auskühlen lassen. Bei maximal 20 Grad aufbewahren. Bei Schnupfen die Nase außen und innen mit der Majoran-Nasensalbe einreiben.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Frühjahrsputz – biologisch

Hallo meine Lieben,

heute gibt es wieder einen Haushaltsbeitrag. Ich habe auf diesem Blog schon einige selbstgemachte Reinigungsmittel vorgestellt. Der Schwerpunkt heute liegt auf natürlichen Alternativen zu scharfen Reinigungsmitteln für Arbeiten, die nur ein paar Mal im Jahr erfolgen. Für die Reinigung von Waschmaschine, Backofen oder Spülmaschine gibt es Spezialreiniger, die recht teuer und alles andere als umweltfreundlich sind. Dazu gibt es günstige und ebenso wirksame Alternativen, die außerdem die Umwelt schonen, nicht nur weil sie biologisch abbaubar sind, sondern auch, weil Plastikmüll vermieden wird.

Frühjahrsputz – biologisch

Waschmaschine: 8 Esslöffel reine Zitronensäure in das Waschmittelfach geben und ohne Wäsche einen Waschgang mit 60 Grad durchlaufen lassen. Vorher Flusensieb säubern und das Waschmittelfach mit Biospülmittel und einem Schwamm reinigen.

Backofen: In einem Gefäß 3 Esslöffel Natron, 1 Esslöffel Salz mit 3 Esslöffel Wasser zu einem Brei verrühren. Diesen Brei mit einem Schwamm auf dem Backofenboden und an verschmutzten Seitenwänden verteilen. Backofen auf 100 Grad einschalten, nach 10 Min. wieder ausschalten. Den Brei insgesamt 30 Minuten einwirken lassen, dann auskühlen lassen und mit einem feuchten Lappen auswischen.

Spülmaschine: 4 Teelöffel Natron auf den Boden der Spülmaschine geben, 1 Esslöffel Essigessenz ins Spülmittelfach geben und ohne Geschirr das heißeste Spülprogramm laufen lassen. Vorher Gummidichtungen mit Essigwasser reinigen.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Gesundheitstipp: Kolloidales Silber

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

kolloidales Silber sind feinste Silberpartikel gewonnen durch Elektrolyse in abgekochtem destilliertem Wasser. Man kann es fertig kaufen oder mit einem Generator selbst herstellen. Es ist ein interessantes, natürliches Heilmittel bei Infektionen durch Bakterien (auch antibiotikaresistente), Viren und Pilze. Dabei kann es sowohl vorbeugend als auch bei bestehenden Infektionen eingesetzt werden, sowohl äußerlich als auch innerlich.

Die Wirkung gegen Krankheitserreger basiert darauf, dass Silberkationen den Stoffwechsel von Mikroorganismen hemmen. Bei Viren docken die Nanosilberpartikel an die Oberfläche der Viren an, so dass sie sich nicht mehr an eine Wirtszelle anbinden können. Bei Bakterien blockieren sie ein Enzym, das diese für ihren Sauerstoffbedarf benötigen.

Eine besondere Bedeutung kommt dem Silber bei der Wundheilung zu. Dieses Wissen ist nicht neu: Schon die alten Ägypter bewahrten Trinkwasser in Silbergefäßen auf, um es haltbar zu machen. Silbermünzen wurden auf Wunden gelegt gegen Entzündung. Heute gibt es silberbeschichtetes Pflaster!

Wissenschaftler stellten fest, dass kolloidales Silber das Knochenwachstum und das Zellwachstum sowie die -regeneration (z.B. bei Brandwunden) fördern soll. Untersuchungen belegen, dass virale Infekte bei Behandlung mit kolloidalem Silber deutlich schneller abklingen.

Entscheidend ist dabei die Größe der Silberpartikel. Je kleiner die Partikel, desto größer die Oberfläche und höher die Wirksamkeit. Deshalb ist eine höhere ppm-Zahl nicht gleichbedeutend mit besserer Wirkung! Bewährt hat sich kolloidales Silber mit 10ppm da hier die Silberpartikel sehr fein sind und eine ideale, große Oberfläche bilden und klein genug, um die Zellmembran zu durchdringen.

Das Mittel kann innerlich in Tropfenform angewendet, als Spülungen, Inhalationen und äußerlich aufgesprüht werden. Je nach Beschwerden und Erkrankungen kann die Einnahme von kolloidalem Silber auch über einen längeren Zeitraum von bis zu drei Monaten durchgeführt werden. Die Dosierung richtet sich nach der Erkrankung und sollte mit einem Therapeuten abgesprochen werden.

Wichtig bei der Einnahme: Die Tropfen dürfen nicht auf einem Metall-Löffel eingenommen werden!

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.

Kopf- und Haarspülung

Banner_Blog_Brennessel_01

Hallo meine Lieben,

diese Kopf- und Haarspülung ist eine perfekte Ergänzung zur Haarseife. Sie wird vor dem Haarewaschen frisch zubereitet und sorgt für glänzendes Haar, klare Kopfhaut und schützt außerdem die Schuppenschicht der Haare. Der Geruch verfliegt nach dem Trocknen, zurück bleiben weiche, glänzende Haare, die sich gut kämmen lassen.

Kopf- und Haarspülung

Zutaten:

  • 1 Liter Rosmarintee oder Brennnesseltee (lauwarm)
  • 1 Teelöffel Saft einer Bio-Zitrone
  • 2 Teelöffel Apfelessig

Zubereitung:

Den Zitronensaft und den Apfelessig in den lauwarmen Tee geben und umrühren. In eine Kanne oder einen großen Messbecher füllen. Die Haare mit Haarseife waschen, gut ausspülen, dann die Spülung über Haaren und Kopfhaut gießen.

Wichtig: Nicht ausspülen! Die Wirkstoffe sollen in Kopfhaut und Hare bleiben. Längerfristig angewandt hilft diese Spülung bei Schuppen, entzündlicher Kopfhaut, sprödem Haar und in vielen Fällen auch bei Haarausfall.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Rosen-Haarseife für normales Haar

Mechthilds Blog

Hallo meine Lieben,

Haarseife wird immer beliebter als Alternative zu Shampoos. Sie enthält kein Sodium Lauryl Sulfat, keine Silikone und keine Parabene. Diese Rosen-Haarseife ist ein Naturprodukt und kann nach Gusto mit verschiedenen Blüten oder Kräutern und ätherischen Ölen hergestellt werden.

Rosen-Haarseife für normales Haar

Zutaten:

  • 200 g Kernseife (pflanzenbasiert)
  • 3 Teelöffel Mandelöl
  • 1 Teelöffel getrocknete oder 2 Esslöffel frische Rosenblüten
  • 4 Tropfen ätherisches Rosengeranienöl
  • Rosenwasser

Zubereitung:

Die Rosenblätter kleinschneiden und mit dem Öl in ein verschließbares Glas geben und über Nacht ziehen lassen. Morgens abseihen. Ihr könnt sie aber auch mit verarbeiten. Ich habe sie drin gelassen, es sieht hübsch aus.

3 Esslöffel Rosenwasser in einen Topf geben, die Kernseife mit einer Küchenreibe raspeln und dazugeben. Den Herd auf kleine bis mittlere Stufe einschalten und die Seife unter Rühren im Rosenwasser schmelzen. Das Öl unter Rühren langsam hinzufügen. Dann vom Herd nehmen, ätherisches Öl unterrühren und die Masse noch warm in eine Silikonform füllen. Komplett aushärten lassen, dann aus der Form nehmen.

Die Haarseife wie ein Shampoo verwenden. Wichtig: Zur ph-Wert Neutralisierung nach der Haarwäsche eine Essigspülung verwenden. (1 TL Essig auf ½ Liter Wasser, nicht ausspülen, der Geruch verfliegt nach dem Trocknen, übrig bleibt ein schöner Glanz! 😊

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Gesundheitstipp: Sanftes Fasten

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

im Christentum gibt es die Fastenzeit vom Aschermittwoch bis Ostern, im Islam den Fastenmonat Ramadan. Das Fasten ist fester Bestandteil vieler Kulturen und Religionen. In der Naturheilkunde kennen wir das Heilfasten als eine radikale Entgiftungsmethode, um Schlackenstoffe aus dem Körper aus zu schleußen, oft mit starken Entgiftungsreaktionen. 

Die Idee einer Entschlackung im Frühjahr ist grundsätzlich gut. Ein Zeitraum von vier bis sechs Wochen ist dafür sinnvoll. Dabei ergänzen sich sanftes Fasten, (also kein radikales Nulldiätprogramm, sondern eine reduzierte Kost) mit natürlichen Entgiftungskuren. Für letztere findet ihr bereits einige Vorschläge in früheren Gesundheitstipps und auf meinem Blog. Für das sanfte Fasten folgen hier einige Vorschläge. 

Die einfachste Form reduzierter Kost ist das Weglassen von Zucker, Fleisch, Alkohol und Nikotin. Also eine vegetarische Kost und Verzicht auf Suchtmittel (ja, Zucker fällt in diese Kategorie!). Der Körper wird dabei keine Unmengen von Toxinen los, dennoch wird das Verdauungssystem entlastet und Energie zurückgewonnen.

Kräftiger entgiftend wirkt das Obst- und Gemüsefasten. Dabei isst man für 4 Wochen ausschließlich Gemüse, Obst und Salat in jeder Zubereitungsart: Also roh, gedünstet, gebraten, gebacken. D.h. eine vegane Ernährung, zusätzlich Verzicht auf Getreide.

Ebenfalls wirksam ist das Basenfasten. Es ist dem Gemüsefasten ähnlich, aber der Schwerpunkt liegt auf Entsäuerung des Körpers und wird begleitet durch basische Bäder. Hier empfehle ich, ein Buch hinzuzuziehen mit basischen Rezepten. 

Idealerweise sollte die Fastenphase von einem tägliche Spaziergang an frischer Luft, ausreichend Schlaf und genügend Zeit für sich selbst begleitet sein.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.