Marianne Williamson: Ein Kurs im Abnehmen

buch-1-web

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich Euch das Buch „Ein Kurs im Abnehmen“ von Marianne Williamson vorstellen. Die Autorin ist bekannt für ihr anderes Buch „Ein Kurs in Wundern.“ Dieses Abnehmbuch, das sie ursprünglich für die bekannte amerikanische Fernsehmoderatorin Oprah Winfrey geschrieben hat, enthält weder Diät- noch Sportanweisungen. Williamson geht einen ganz anderen Weg.

Buchtipp_Marianne-Williamso

Der Untertitel dieses Buchs „21 spirituelle Lektionen zur Lösung aller Gewichtsprobleme“ klingt nach einer kühnen Behauptung. Ihre 21 Lektionen zielen darauf ab, ein Bewusstsein für den eigenen Körper und seine Bedürfnisse zu entwickeln. Es soll die Beziehung zum Körper zu heilen und dem Leser helfen, das wahre Ich zwischen dem „Dünnen Ich“ und dem „Nicht dünnen Ich“ zu finden. Es geht darum, Gefühle zu heilen sowie die Esssucht aufzulösen. Den Übungen zur Heilung verletzter Gefühle folgen Übungen, um eine gesunde Beziehung zum Essen aufzubauen, sich und anderen zu vergeben,  inneren Frieden zu finden und eine Verpflichtung mit sich selbst einzugehen. Obwohl Williamson christlich geprägt ist, lassen sich ihre Übungen unabhängig von Religionszugehörigkeit umsetzen.

Das Buch ist eine Reise zum eigenen Selbst, literarisch meisterhaft, mit Humor, Kompetenz und Einfühlungsvermögen geschrieben. Selbst Leser, die keine Gewichtsprobleme haben, können hier viel Gutes in diesem Buch für sich entdecken. Und diejenigen, die abnehmen möchten, finden in Marianne Williamsons Buch eine liebevolle, motivierende und verständnisvolle Begleiterin.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

LOGO_NEU_01082018

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen auf dieser Website sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Veganes Granola

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

unter Granola versteht man ein aus Getreide, Nüssen, Kernen und Trockenfrüchten gebackenes Müsli. Leider sind viele Fertigprodukte mit einem hohen Zuckeranteil versehen, der aus dem gesunden Müsli eine ungesunde gezuckerte Mahlzeit macht. Da Granola einfach herzustellen ist und man die Zutaten immer wieder variieren kann, lohnt sich das Selbermachen. Das Granola hält in einem luftdichten Behälter etwa zwei Wochen. Singles sollten die Menge halbieren, vierköpfige Familien können die Menge verdoppeln. Wandelt das Rezept ruhig nach Saison und Geschmack ab!

Veganes Granola

Zutaten:

  • 200 g Haferflocken oder Dinkelflocken
  • 80 g gehackte Mandeln oder Nüsse
  • 30 g gemischte Kerne (Sonnenblumen-, Pinien- und Kürbiskerne)
  • 30 g Kokoschips (getrocknete Kokosnuss)
  • 100 g getrocknete Beeren (z.B. Cranberries, Trauben oder Gojibeeren)
  • 70 g Ahornsirup (mit der Waage gemessen)
  • 30 g Kokosöl
  • Zimt und Vanille nach Geschmack

Zubereitung:

Den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen.

Die trockenen Zutaten in einer Schüssel gut mischen, dann Ahornsirup und Kokosöl gut unterrühren. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen. Auf der mittleren Schiene 20 bis 30 Minuten backen. Die Masse soll leicht gebräunt, aber nicht zu dunkel sein.

Herausnehmen und vollständig auskühlen lassen. Dann in ein luftdichtes Glas füllen und an einem dunklen Ort bei Zimmertemperatur aufbewahren.

Guten Appetit!

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen auf dieser Website sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Dietmar Ferger: Jungbrunnenwasser

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

wir alle wissen, dass Wasser eine wichtige Lebensgrundlage ist. Der menschliche Körper besteht zu 80 Prozent aus Wasser und benötigt im Schnitt 0,3 Liter Wasser pro 10 kg Körpergewicht täglich. Reines, aktives ionisiertes, basisches Wasser erfüllt dieses Bedürfnis am besten.Rezept_Jungbrunnenwasser

Dietmar Ferger beschäftigt sich in diesem Buch ‚Jungbrunnenwasser‘ umfassend und kompetent mit der Theorie, dass basisches Aktivwasser das beste Trinkwasser für uns Menschen ist. In Asien ist das schon lange bekannt. Dieses Buch ist gleichzeitig ein Lehr- und Anwenderbuch für jeden, der die Wirkung von basischem Aktivwasser auf die Gesundheit verstehen und umetzen möchte.

Ferger erklärt, was chemisch und physikalisch mit aktiviertem Wasser geschieht und was es im Körper bewirkt. Dann geht er auf verschiedene Methoden der Aktivierung und Ionisierung ein und beschreibt deren Vor- und Nachteile. Obwohl er sehr detailliert schreibt, ist es dank zahlreicher Schaubilder gut verständlich und eröffnet dem Leser neue Einsichten über die Wichtigkeit von gesundem Wasser und die beachtlichen gesundheitlichen Auswirkungen. Wer nach der Lektüre dieses Buches noch zu gesüßten, kohlensäurehaltigen Getränken greift – dem ist  nicht zu helfen.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen auf dieser Website sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Wim Hof & Koen de Jong: Die Kraft der Kälte

buch-1-web

Hallo meine Lieben,

wer mich kennt, wird sich vielleicht wundern, dass ich, ein echtes Sommerkind, ein Buch über Kälte lese und auch noch empfehle.

In diesem Buch – „Die Kraft der Kälte“ von Wim Hof & Koen de Jong – wird die Lebensgeschichte von Wim Hof, der auch als „Iceman“ bekannt ist, erzählt und wie sich im Zuge seines Lebens seine Kälte- und Atem-Anwendungen entwickelt hat.

Buch_Die-Kraft-der-Kaelte

Es ist spannend erzählt, und er überzeugt durch zahlreiche Experimente, die er selbst und Menschen, die er in seine Methode eingelernt hat, bewiesen haben. Hof widerlegt zahlreiche medizinische Erkenntnisse und beweist auch noch, dass er kein Kuriosum ist, sondern, dass jeder, der seine Methode anwendet, dieselben Ergebnisse erzielen kann. Seine Methode ist einfach: Atemübungen und Kaltwasser-Anwendungen, die über einen Zeitraum von einem Monat gesteigert werden.

Die Wirkungen auf die Gesundheit sind phänomenal. Das Immunsystem wird gestärkt, Erkältungen gehören der Vergangenheit an, Allergien verschwinden, der Schlaf bessert sich und ebenso die die Stimmung. Der Kreislauf sowie der Blutdruck stabilisieren sich und die Leistungsfähigkeit wird verbessert.

Die Wirkung der Kälte wird genau beschrieben, und da Wim Hof sich der Medizin für Untersuchungen zur Verfügung gestellt hat, sind die Ergebnisse und ihre Reproduzierbarkeit belegt. Es ist ein lesenswertes Buch, auch wenn wir nicht das Ziel haben, in kurzen Hosen den Himalaya zu besteigen, muss ich sagen: Die Atemübungen und die kalte Dusche am Morgen tun mir gut.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

cropped-dscn4161transparent2.png

Mechthild Wenzelburger

Zuckerfreie Himbeermarmelade mit Stevia

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

für Diabetiker und Menschen, die sich nach dem Low Carb Prinzip ernähren, gibt es wenig käufliche Marmeladen. Eine gesunde und wohlschmeckende Alternative ist diese zuckerfreie Himbeermarmelade, die mit Stevia gesüßt wird. Mit Biobeeren oder Beeren aus dem eigenen Garten könnt Ihr Eure eigene Low-carb-Marmelade herstellen. Das Rezept kann auch mit anderen Beeren oder einer Beerenmischung gekocht werden. Ich verwende Stevia mit Vanille, da Vanille sehr gut mit Himbeeren harmoniert. Natürlich könnt Ihr auch das Mark einer Vanilleschote verwenden.

Zuckerfreie Himbeermarmelade mit Stevia

Zutaten:

  • 300 g frische oder aufgetaute TK Himbeeren
  • 8 g Gelierfix 2:1
  • 16 Tropfen flüssiges Stevia (wahlweise mit Vanille)
  • 5 Tropfen Zitronensaft

Zubereitung:

Himbeeren im Mixer fein pürieren und in einen Topf geben. Zitronensaft, Gelfix und flüssiges Stevia hinzufügen und gut verrühren. Einmal aufkochen lassen, Hitze etwas zurückschalten und die Marmelade für 3 ½ Minuten unter ständigem Rühren sprudelnd kochen lassen.

Eine Gelierprobe durchführen. Tipp: Eine Untertasse vorher in den Kühlschrank stellen, dann sieht man schnell, ob die Probe geliert ist. Ist das der Fall, dann die Marmelade in kleine ausgekochte Schraubgläser füllen und abkühlen lassen.

Auf einer Scheibe Paleobrot (das Rezept findet Ihr ebenfalls hier auf dem Blog) habt Ihr ein gesundes Frühstück!

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Brainfood vegetarisch: Kräuteromelette mit Brokkoligemüse

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

Brainfood vegetarisch: Kräuteromelette mit Brokkoligemüse

nicht alle Brainfoods lassen sich miteinander kombinieren (Blau-beeren passen hier wirklich nicht dazu ;-), aber einige sind in diesem Gericht vertreten. Mit diesem Kräuteromelette mit Brokkoligemüse nehmt Ihr reichlich Brainfood-Nährstoffe zu Euch. Brokkoli ist ein ausgezeichneter Kalziumlieferant und enthält auch reichlich Vitamin C und Vitamin A. Eier versorgen uns ebenfalls mit Vitamin A, Vitamin D, Kalzium und Eisen. Und die Walnüsse fügen Proteine, Linolsäure, Magnesium, Kalium und Folsäure hinzu. In diesem Gericht stecken jede Menge Fitmacher für das Gehirn.

Zutaten:

  • 1 Bio-Brokkoli
  • 1 gehäufter Esslöffel selbstgemachte Gemüsebrühe (das Rezept findet Ihr ebenfalls hier auf dem Blog)
  • 3 Bio-Eier
  • Kräuter der Saison
  • 200 ml Reiscreme oder Reissahne
  • 1 Spritzer Bio-Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • Kokosöl
  • 6 Walnusshälften gehackt

Zubereitung: 

Den Brokkoli in Röschen zerteilen und im Dampfgarer (oder in wenig Wasser im Topf) für 12 Minuten garen. Die Gemüsebrühe in ca. 1 TL Kokosöl bei mittlerer Hitze kurz anbraten, dann die Reiscreme und etwas Wasser hinzufügen. Mit Pfeffer würzen (Salz ist bereits in der Gemüsebrühe enthalten) und am Schluss etwas Zitronensaft zugeben.

Die Eier verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen, Kräuter klein schneiden und unterrühren und in einer großen Pfanne in Kokosöl zu einem Omelett braten. Das Omelett halbieren und au zwei Tellern anrichten. Den Brokkoli mit der Reiscreme-Soße übergießen und mit den gehackten Walnüssen bestreuen.

Guten Appetit!

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

cropped-dscn4161transparent2.png

Mechthild Wenzelburger

Brainfood – Smoothie

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

nachdem ich im Gesundheitstipp auf meiner Webseite über Brainfood geschrieben habe (www.praxis-wenzelburger.de/gesundheitstipps/gesundheitstipp-brainfood), folgen diese und nächste Woche die versprochenen Rezepte.

Brainfood – Smoothie

Heute stelle ich Euch ein Brainfood-Smoothie-Rezept vor, das allerlei Nährstoffe für das Gehirn – und nicht nur dafür – enthält. Auch wenn Smoothies nicht immer appetitlich aussehen, schmecken sie ausgezeichnet und bieten konzentrierte, leicht bioverfügbare Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme. Smoothies sollten unabhängig von Mahlzeiten getrunken werden, damit sie den Verdauungstrakt zügig passieren. Ideal ist, sie als Frühstück zu verzehren. Bitte verwendet Bio-Obst!

Zutaten:

  • ½ Avocado (die Schnittstelle mit Zitronensaft einreiben, dann verfärbt sie sich nicht und kann am nächsten Tag verwendet werden.)
  • 1 Apfel
  • 1 Handvoll Heidelbeeren
  • ¼ Banane
  • Wasser nach Belieben

Zubereitung: 

Alle Zutaten in einen Smootheimixer geben, Wasser nach gewünschter Konsistenz dazugeben, alternativ eignet sich auch Kokoswasser oder Birkenwasser. Gründlich mixen bis eine sämige, homogene Konsistenz erreicht ist. Den Smoothie bitte frisch trinken, aber nicht „hopp und ex.“ Trinkt Ihn schluckweise über einige Minuten verteilt, damit wird Rohkost auch für empfindliche Mägen gut verträglich. Auch wenn Smoothies keinerlei Kauarbeit erfordern, solltet Ihr jeden Schluck etwas „kauen“, da hierbei Speichel zugefügt wird, der für die Verdauung benötigt wird.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

cropped-dscn4161transparent2.png

Mechthild Wenzelburger

Daniel Schlösser: Quickfit – Fit in 18 Minuten DVD

buch-1-web

Hallo meine Lieben,

der „Buchtipp“ des Monats ist diesmal eine DVD. Quickfit bietet ein Fitnesstraining nach der japanischen Tabata-Methode, eine äußerst effiziente Intervalltrainingsmethode, bei der eine Übung für 20 Sekunden so intensiv wie möglich durchgeführt wird mit einer anschließenden Pause von 10 Sekunden. Davon werden 8 Intervalle durchgeführt. Danach sind drei Minuten Pause, und insgesamt werden 3 Sätze geturnt. Mit einer Gesamtdauer von 18 Minuten, in denen man wirklich zum Schwitzen kommt, ist dies eines der effektivsten Trainings, die ich kenne.

Daniel Schlösser: Quickfit – Fit in 18 Minuten DVD

Daniel Schlösser, der durch die Übungen führt, hat das Training in fünf Levels aufgeteilt, sodass man je nach eigenem Fitnessstand das passende Level aussuchen und sich nach oben „hocharbeiten“ kann. Bei konsequenter Durchführung zeigen sich recht schnell Ergebnisse.

Jedem Training geht eine kurze Einführung voraus. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf der praktischen Durchführung. Es ist spritzig, dynamisch, abwechslungsreich und macht Spaß. Und man benötigt außer einer Yogamatte kein Zubehör und keine Geräte.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

cropped-dscn4161transparent2.png

Mechthild Wenzelburger

Mineralstoffreiche Wurzelsuppe (vegan und glutenfrei)

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

Mineralstoffreiche Wurzelsuppe vegan und glutenfrei

nun hat Wurzelgemüse Saison. Es ist ein wertvoller Lieferant für Mineralstoffe und ein nahrhaftes, gesundes Essen für kühle Herbsttage. In Suppenform haben wir eine hohe Ausbeute an Mineralstoffen, da wir das Kochwasser mit verwenden. Dieses Rezept kommt ohne Fertigprodukte, Geschmacksverstärker und Armomastoffe aus. Diese sind auch nicht nötig. Das Gemüse hat genügend Eigengeschmack, so dass dem nichts hinzugefügt werden muss!

Zutaten:

  • 1 Liter Wasser
  • 100 g geschälte Karotte
  • 100 g Süßkartoffel geschält
  • 200 g geschälte Kartoffeln
  • 100 g Petersilienwurzel
  • 100 g geschälte Pastinake
  • 50 g Knollensellerie
  • ½ Zwiebel gewürfelt
  • ½ Knoblauchzehe gerieben
  • 4 Esslöffel Reissahne
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss, 1 Liebstöckelblatt
  • 1 Teelöffel Zitronensaft einer Biozitrone

Zubereitung: 

Das Gemüse in Würfel schneiden und ins kochende Wasser geben, Salz, Pfeffer, Liebstöckelblatt, Knoblauch und etwas Muskatnuss zugeben und das Gemüse 15 bis 20 Minuten köcheln lassen bis es gar ist. Mit einem Pürierstab oder in einem Mixer pürieren. Die Reissahne unterrühren und die Suppe mit etwas Zitronensaft abschmecken. Mit Petersilienblättchen oder Schnittlauchröllchen bestreuen und servieren.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

cropped-dscn4161transparent2.png

Mechthild Wenzelburger