Biologischer Lavendel-Universalreiniger

Banner-Blog-Tuch_02

Hallo meine Lieben,

ein guter Universalreiniger reinigt schonend verschiedenartige Oberflächen, ohne sie anzugreifen und desinfiziert sie. Den Rest erledigt ein Schwamm, ein Mikrofasertuch oder ein Baumwolllappen. Diesen wählt man nach er zu reinigenden Fläche aus. Der biologische Lavendel-Universalreiniger ist für fast alle glatten Oberflächen geeignet. Er ist preisgünstig, verträglich und umweltverträglich. Wenn möglich, fülle ihn in eine Sprühflasche aus Glas oder aus einem wiederverwendbaren Kunststoff.

Biologischer Lavendel-Universalreiniger

Ich habe hier eine Kunststoffflasche verwendet und nur die halbe Menge zubereitet, da ich diesen Reiniger für unseren Wohnwagen verwende.

Zutaten:

  • 1 Teelöffel Oliven-Seife geraspelt
  • 2 Esslöffel heißes Wasser
  • 220 ml Wasser mit Zimmertemperatur
  • 1 Teelöffel Essig
  • 20 Tropfen ätherisches Lavendelöl

Zubereitung:

Die geraspelte Olivenölseife in dem heißen Wasser auflösen und etwas abkühlen lassen. Alternativ 1 Esslöffel flüssige Neutralseife verwenden. Dann alle anderen Zutaten hinzufügen, gut vermischen und in eine Sprühflasche abfüllen. Statt Lavendelöl könnt ihr auch ätherisches Orangenöl oder Zitronenöl verwenden.

Anwendung:

Auf die zu reinigenden Flächen sprühen und mit einem feuchten Tuch oder Schwamm sauber wischen.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Schnelles Bio Haar-Shampoo

Banner-Blog-Zitrone_01

Hallo meine Lieben,

ein altes Rezept aus Zeiten, als es noch keine Fertig-Shampoos gab und Körperpflegeprodukte noch aus Zutaten hergestellt wurden, die man in der Küche hat: Das Bier-Honig-Ei-Shampoo. Im Grunde ist dieses Bio-Haar-Shampoo ein mild reinigendes und gleichzeitig pflegendes All-in-one-Produkt. Um den Geruch braucht man sich keine Sorgen zu machen. Dieser verfliegt nach der Haarwäsche vollständig. Man riecht also weder nach Omelett noch nach Kneipe. 😉 Dafür erfreut man sich an weichen, glänzenden Haaren.

Schnelles Bio Haar-Shampoo

Zutaten:

  • 1 Eigelb eines Bio-Eis
  • 1 Esslöffel Saft einer Bio-Zitrone
  • ½ Teelöffel flüssiger Honig
  • 2 Esslöffel Bier (ich verwende alkoholfreies)

Zubereitung und Anwendung:

Beim Trennen des Eis bitte darauf achten, dass kein Eiweiß dabei ist. Alle Zutaten miteinander verrühren. Da das Shampoo recht flüssig ist, benötigt man die gesamte Menge für eine Haarwäsche. Man gibt es auf das nasse Haar und massiert es in die Kopfhaut ein. Idealerweise sollte es ein bis zwei Minuten einwirken. Ich wasche meine Haare über der Badewanne, da sie sehr lang sind und bleibe über die Wanne gebeugt, um ein Tropfen des Shampoos auf den Badezimmerboden zu vermeiden. Die Einwirkzeit nutze ich, um kleine Katzenbuckelübungen für den Rücken im Stehen zu machen. 😊 Anschließend das Shampoo gründlich auswaschen. Verwendet lauwarmes Wasser, damit das Eigelb nicht gerinnt! Dann die Haare wie gewohnt trocknen. Lufttrocknen ist ideal. Wer einen Fön benutzt, bitte auf niedrige Stufe einstellen.

Wer dem Shampoo einen Duft zusetzen mag, kann 1-2 Tropfen eines ätherischen Öls zufügen. Das Ei wirkt emulgierend, so dass das Öl im Shampoo gut verteilt wird und kein Fett auf den Haaren hinterlässt.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Biologischer Holzboden-Reiniger

Banner-Blog-Holz_01

Hallo meine Lieben,

Holzböden sind natürlich und bei richtiger Pflege auch langlebig. Ein biologischer Holzboden-Reiniger bekommt Holzböden am besten. Der Boden wird nicht nur schonend gereinigt, auch die Umwelt wird geschont, und Krabbelkinder und Haustiere werden keinen schädlichen Chemikalien ausgesetzt. Holz mag keine Säuren, deshalb muss die Waschsubstanz auf Öl-Basis beruhen. Auch heftiges Schrubben sollte vermieden werden.

Vor der Anwendung des Reinigers sollte der Boden gefegt oder Staub gesaugt werden, um losen Schmutz zu beseitigen und Kratzer zu vermeiden. Der Reiniger ist schnell hergestellt, und ich empfehle, ihn vor jeder Reinigung frisch zu mischen und nicht auf Vorrat herzustellen.

Rezept_Holzreiniger

Zutaten:

  • 1 Sprühflasche
  • ½ Liter Wasser
  • ½ Teelöffel reine flüssige Olivenölseife oder Kastilienseife
  • 4 Tropfen ätherisches Lavendelöl

Zubereitung und Anwendung:

Alle Zutaten in eine Sprühflasche geben und gründlich vermischen. An einer unauffälligen Stelle testen, ob das Holz den Reiniger verträgt. In der Regel ist das der Fall, aber testen ist sicherer.

Dann den Boden quadratmeterweise einsprühen und mit einem trockenen Mikrofasertuch an einem Wischmop in Richtung der Holzmaserung über die eingesprühte Stelle wischen. Quer zur Maserung wischen! Immer nur etwa einen Quadratmeter bearbeiten, damit die Flüssigkeit nicht ins Holz dringt und es nicht aufquillt. Das Mikrofasertuch auswringen, wenn es zu feucht geworden ist. Holzböden dürfen nur feucht gewischt werden, unabhängig vom Reiniger, der verwendet wird.

Der Reiniger hinterlässt einen sauberen gepflegten Boden mit leichtem Glanz und angenehmem Lavendelduft. Lavendel wirkt außerdem desinfizierend!

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Energetisieren von Wohnräumen

Banner_Blog_Lavendel

Hallo meine Lieben,

dies ist die Fortsetzung von meinem Beitrag „Energetische Wohnungs- & Hausreinigung“ von letzter Woche. Wenn Ihr Eure Wohnräume aufgeräumt, geputzt und energetisch gereinigt habt, fühlt Ihr Euch vermutlich bereits besser und freier und Eure Räume erscheinen Euch heller. Nun könnt Ihr das noch verstärken, indem Ihr die Energie in den Räumen erhöht.Rezept_Energetisieren

Dazu gebe ich Euch hier einige Tipps. Nutzt diese für Eure Wohnräume. Schlafzimmer können ebenfalls energetisiert werden, hier wählt man jedoch Utensilien, die ein angenehmes Raumklima schaffen, ohne aufmunternd zu wirken.

Eine der besten Maßnahmen für gute Energien sind qualitativ hochwertige naturreine ätherische Öle (Sandra Sommer: Duftmedizin für Anfänger), die mittels eines Ultraschall-Diffusors im Raum verteilt werden. Ätherische Öle wirken über unsere Nase direkt auf unser limbisches System ein und erzeugen ein angenehmes Gefühl (vorausgesetzt, wir mögen den Duft). Ich habe sowohl in der Praxis als auch zuhause immer ätherische Öle zur Hand und verwende sie täglich (außer wenn im Sommer die Fenster geöffnet sind). In der Praxis gibt es in meinem Wartezimmer immer einen Duft der Woche, sodass die Patienten Abwechslung erleben.

Nun eine paar Vorschläge mit Ölen und ihren Wirkungen. Verwendet sie am Anfang einzeln, wenn Ihr mit ihnen vertraut seid, könnt Ihr auch kombinieren:

  • Mandarine: wirkt fröhlich und besänftigend. Kinder mögen den Duft gerne
  • Orange: fördert Freude und Optimismus und ist stärker als Mandarinenöl
  • Muskatellersalbei: wirkt stimmungsaufhellend bei Niedergeschlagenheit
  • Thymian: wirkt stärkend auf das Immunsystem und desinfiziert die Luft bei Erkältungen
  • Lavendel: wirkt beruhigend und besänftigend

Eine weitere Möglichkeit sind Edelsteine. Jeder Stein hat eine Heilwirkung, die er als Schwingung in den Raum gibt. Auch dazu gebe ich Euch einige Vorschläge:

  • Bergkristall: wirkt klärend, fördert Konzentration und gibt Kraft
  • Rosenquarz: fördert Mitgefühl, Verständnis und Frieden und öffnet das Herz
  • Orangencalcit: bringt Wärme und Freundlichkeit in den Raum
  • Amethyst: fördert die Entwicklung und „schluckt“ negative Energien
  • Schwarzer Turmalin: neutralisiert Elektrosmog

Energiebilder können nach Farbe und Motiv bestimmte Energien in Räume bringen.

  • Die Leminskate (liegende Acht) und
  • die Blume des Lebens (siehe Bild) sind harmonisierende Symbole,
  • Wasserfallbilder beleben einen Raum,
  • Bilder von Vögeln fördern die Geselligkeit und das Miteinander, um nur einige Beispiele zu nennen.

Hört auf Euer Gefühl, wenn es darum geht, Eure Räume zu energetisieren. Spürt hinein, was Euch gut tut und experimentiert damit.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Energetische Wohnungs- & Hausreinigung

Banner-Blog-Tuch_02

Hallo meine Lieben,

seid Ihr schon einmal in ein Haus, ein Gebäude oder in eine Wohnung gekommen und habt Euch spontan unwohl gefühlt, ohne, dass es dafür einen ersichtlichen Grund gab? Es war weder unordentlich, noch schmutzig, und dennoch wolltet Ihr Euch da nicht lange aufhalten?

Dann habt Ihr negative Energien gespürt. In der Regel putzen Menschen ihre Wohnung regelmäßig, und viele reinigen sie auch hin und wieder energetisch. Wenn Ihr eine gute, regenerierende, positive, freundliche Energie in Euren Wohnräumen – und an Eurem Arbeitsplatz haben möchtet, dann solltet Ihr in regelmäßigen Abständen eine energetische Reinigung durchführen. Die Häufigkeit hängt davon ab, welche Energien auf Eure Wohnung einwirken, wie oft gestritten wird und wie viele „Energieräuber“ sich in Eurer Wohnung befinden.

Ich stelle Euch jetzt verschiedene Methoden vor, wie Ihr Eure Wohnung energetisch reinigen könnt. Nächste Woche stelle ich Euch hier auf meinem Blog Methoden vor, mit denen Ihr Eure Räume energetisieren könnt, so dass sie gute Energien ausstrahlen. Wenn Ihr dies das erste Mal durchführt, nehmt Euch etwas mehr Zeit dafür, später geht es schneller.

Vorbereitung

Rezept_Reinigung

Der erste Schritt ist das Aufräumen und Ausmisten. Unordnung erzeugt Unruhe, und Gegenstände, die Raum einnehmen ohne Euch zu dienen, rauben Energie. Nehmt Euch lieber nur einen Raum am Tag vor und macht es gründlich. Ihr werdet den Unterschied sehen und fühlen! Geht systematisch vor: Von der Tür aus geht im Uhrzeigersinn durch den Raum. Betrachtet jedes Stück und fragt Euch: Dient es mir oder macht es mich glücklich? Seid ehrlich zu Euch selbst. Ein Gegenstand, der nur aus Höflichkeit gegenüber dem Schenker auf Eurer Kommode steht, raubt euch Energie, wenn Euer Blick darauf fällt und er Euch nicht gefällt. Alles, das Euch nicht dient oder glücklich macht und mehr als ein Jahr nicht mehr benutzt oder gewürdigt wurde, solltet Ihr verkaufen, entsorgen, verschenken oder spenden. Schafft neuen Lebensraum. Die meisten Räume sind zu voll! Trennt Euch von Bildern mit aggressiven Motiven, ausgestopften Tieren (Todesenergie) und afrikanischen Masken (außer sie wurden für Euch persönlich hergestellt).

Der zweite Schritt ist putzen. Nun wird der Raum geputzt, so dass er physisch sauber ist. Verwendet Umwelt- und Allergiker-freundliche Produkte. Ihr findet hier auf meinem Blog einige Rezepte für selbstgemachte, natürliche Reinigungsmittel.

Der dritte Schritt ist die energetische Reinigung. Wählt eine Methode, die Euch Spaß macht! Sie wirken alle.

Salzmethode

Salz besitzt die Eigenschaft, negative Energien aufzunehmen und zu binden. Nimm fünf Glasschüsseln (vier kleine und eine größere) und fülle sie mit natürlichem Salz. Gut geeignet ist das Tote Meer Badesalz, das es in Drogerien zu kaufen gibt. Stelle eine kleine Glasschüssel mit Salz in jede Ecke des Raumes und die größere in die Mitte. Lasse sie für 24 Stunden stehen. Schlafe in der Zeit nicht in diesem Raum. Nach 24 Stunden wird das Salz in den Hausmüll entsorgt. Auf keinen Fall verwenden. Es ist voll von negativen Energien. Ein Bad mit diesem Salz würde Euch krank machen! Schlafräume reinigt Ihr mit dieser Methode am besten dann, wenn Ihr mal über Nacht nicht zuhause seid.

Räuchermethode

Hierfür verwendet Ihr Räucherstäbchen aus natürlichen Pflanzen (keine aromatisierten). Geeignet sind Lavendel, Vanille, Palo Santo oder Sandelholz. Ihr geht mit dem brennenden Räucherstäbchen gegen den Uhrzeigersinn durch den ganzen Raum, in jede Ecke und dann von außen nach innen bis zur Raummitte und hüllt den ganzen Raum in den Räucherduft. Er neutralisiert negative Energien. Anschließend gründlich lüften, so dass die alte Luft entweichen und frische Luft einströmen kann. Wer Reiki gelernt hat, kann mit dem Räucherstäbchen das Mentalzeichen in alle Ecken und in die Mittel des Raumes in die Luft „malen.“ Das geht schnell und ist sehr wirksam.

Engel

Ihr könnt Erzengel Michael bitten, Eure Wohnung zu reinigen. Geht auch hier raumweise vor. Stellt eine Kerze in die Mitte des Raumes und sprecht: „Lieber Erzengel Michael, ich bitte dich, diesen Raum von allen negativen Energien und Wesen, die nicht meinem höchsten Wohl dienen, zu reinigen. Ich danke dir.“ Schließe die Augen, bleibe im Raum und spüre, wie dieser leuchtend blaue Engel sein Werk ausführt. Begib Dich in eine Haltung der Dankbarkeit.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren, viele nützliche Gesundheitstipps und vieles mehr!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen auf dieser Website sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Orangen-Badreiniger

Banner-Blog-Tuch_02

Hallo meine Lieben,

heute setze ich die Reihe der natürlichen Reinigungsmittel fort. Selbstgemachte Haushaltsreiniger aus natürlichen Zutaten schonen die Gesundheit, die Umwelt und den Geldbeutel. Und sie stehen den chemischen Putzmitteln an Reinigungskraft in nichts nach. Dieser Orangen-Badreiniger ist für Waschbecken, Badewanne, Duschwanne, Toilette und Ablageflächen geeignet. Reiniger auf Essigbasis sind nicht für Marmor und Kalksteine geeignet. Und er ist eine prima Resteverwertung von Zitrusfrüchten.

Rezept_Badreiniger

Zutaten:

  • Orangenschalen von 2 Bio-Orangen und 1 Bio-Zitrone
  • 250 ml Tafelessig oder Apfelessig
  • 250 ml heißes, aber nicht kochendes Wasser
  • ½ Teelöffel Neutralseife

Zubereitung:

Die Orangen- und Zitronenschalen in ein verschließbares Glasgefäß geben und mit dem Essig übergießen. Die Schalen müssen komplett mit Essig bedeckt sein. Eine Woche lang ziehen lassen, dann durch ein feinmaschiges Sieb abgießen. In eine Sprühflasche das heiße Wasser, dann den Orangenessig und die Neutralseife geben. Gut durchschütteln. Nun ist der Badreiniger gebrauchsfertig.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen auf dieser Website sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Marie Kondo: Magic Cleaning – wie richtiges Aufräumen Ihr Leben verändert

buch-1-web

Hallo meine Lieben,

Buch_Kondo

wir kennen es alle: ein Kellerraum, in dem alles deponiert wird, was gerade im Weg herumsteht. Schubladen, die immer wieder aufgeräumt werden und doch wieder durcheinander geraten, ein Kleider- oder Schuhschrank, der überfüllt ist. „Magic Cleaning“ räumt auf. Richtig. Von Grund auf. Dieses Buch von Marie Kondo ist genial! Und dieses Prädikat verteile ich nur selten.

Marie Kondo ist Japanerin und von klein auf gewohnt gewesen, mit wenig Platz auskommen zu müssen. Sie hatte von Kind an ein Bedürfnis und Freude an Ordnung (wieviele Kinder haben das 😊?) und ersann sich allerlei Maßnahmen, wie man platzsparend Dinge verstaut. Da aber auch hier Grenzen gesetzt sind, beschäftigte sie sich als Erwachsene damit, wie man sich von überflüssigen Dingen trennt, wie man erkennt, was man nicht mehr braucht, wie man eine Grundordnung herstellt und halten kann. Und sie machte das zu ihrem Beruf.

Daraus entstand ein Buch mit japanisch-gründlicher Systematik, spirituellen Elementen und einer  Schritt für Schritt Anleitung, wie man Ordnung in sein Wohnumfeld bekommt und dadurch zufriedener und ausgeglichener wird.

Sie schreibt, dass wir nie richtig gelernt haben, wie man aufräumt (und bringt es uns bei), dass „ein bisschen“ aufräumen nichts bringt, dass man nicht Zimmer aufräumt, sondern Dinge. Außerdem gibt sie Tipps, wie man mit schludrigen Familienmitgliedern umgeht, wie man es über Herz bringt, Dinge wegzuwerfen und wie man aufhört, Dinge zu horten. Dann geht es Schritt für Schritt durch die Wohnung: Kleidung, Bücher, Schriftstücke, Papierfluten, Fotografien, Erbstücke, Bad- und Küchenutensilien sowie Handtaschen. Alles wird aufgeräumt!

Dieses Buch hätte ich mir vor Jahren gewünscht, als ich in einem 5-Personen-Haushalt mit drei Kleinkindern für Ordnung sorgen musste!

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

LOGO_NEU_01082018

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen auf dieser Website sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Selbstgemachtes Bio Spülmittel

Banner-Blog-Tuch_02

Hallo meine Lieben,

biologische Spülmaschinentabs zum selbst herstellen habe ich Euch bereits vorgestellt, heute folgt ein Rezept für ein Spülmittel für das Geschirrspülen von Hand. Es ist aus natürlichen Zutaten hergestellt und lebensmittelecht. Die Haltbarkeit beträgt bei Zimmertemperatur etwa drei Monate und es hat hervorragende fett- sowie kalklösende Eigenschaften. Seine dickflüssige Konsistenz macht es leicht zu dosieren. Am besten ist es zum Spülen von Pfannen und Töpfen geeignet.

Selbstgemachtes Bio Spülmittel

Zutaten:

  • 220 ml Wasser
  • 2 gestrichene Teelöffel Natron
  • 7 Gramm reine Kernseife
  • 3 Tropfen ätherisches Orangenöl oder Zitronenöl

Zubereitung:

Die Kernseife auf einer Reibe zu groben Flocken reiben. Das Wasser in einen Topf geben und aufkochen. Den Topf von der Platte ziehen und die Seifenflocken hineingeben. Mit einem Schneebesen gut verrühren, bis sich die Flocken aufgelöst haben. Die Mischung abkühlen lassen und dabei immer wieder umrühren. Beim Abkühlen wird die Masse dickflüssig. Wenn sie zu dickflüssig sein sollte, noch etwas Wasser zugeben.

Das Natron und das ätherische Öl nach dem Abkühlen unterrühren und das Spülmittel in eine Flasche abfüllen (z.B. in eine leere Spülmittelflasche, so wird gleich noch Müll reduziert). Alle Zutaten sind biologisch abbaubar und somit auch schonend für die Umwelt.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen auf dieser Website sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Biologisches Scheuerpulver

Banner-Blog-Tuch_02

Hallo meine Lieben,

für manche hartnäckigen Verschmutzungen ist ein Scheuerpulver zur Reinigung notwendig. Dieses lässt sich einfach und preisgünstig selbst herstellen aus natürlichen Zutaten, die ohne aggressive Zutaten auskommen und dennoch zuverlässig reinigen.

Rezept_Scheuerpulver

Manche käuflichen Produkte enthalten Mikroplastikpartikel, die nicht biologisch abbaubar sind und die Umwelt belasten. Das brauchen wir nicht! Dieses Scheuerpulver lässt sich in der Küche und im Bad einsetzen, ist aber (wie jedes andere Scheuermittel auch)  nicht für alle Oberflächen geeignet. Granit und Marmor z.B. dürfen grundsätzlich nicht mit Scheuermitteln behandelt werden, ebenso Holz.  Aber das wisst Ihr vermutlich 😊.

Zutaten:

  • 100 g Natron
  • 2 gestrichene Esslöffel Zitronensäurepulver
  • 1 Esslöffel Speisestärke

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander gründlich vermischen und in ein gut verschließbares Gefäß abfüllen. Auch ein Gewürzstreuer mit Deckel ist gut geeignet. Ganz einfach!

Es ist mindestens 2 Jahre haltbar. Am besten gibt man etwas von dem Pulver auf einen feuchten Schwamm und putzt damit die zu reinigende Fläche. Bei hartnäckigen Flecken die Stelle mit etwas Essig anfeuchten, das Pulver darauf streuen und etwas einwirken lassen, dann reinigen.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen auf dieser Website sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Biologischer Glasreiniger

Banner-Blog-Tuch_02

Hallo meine Lieben,

heute gibt es wieder ein Rezept für den „chemiefreien“ Haushalt: Einen biologischen Glasreiniger. Gerade bei einem Glasreiniger sollte man auf unbedenkliche Zutaten achten, da er in der Regel aus Sprühflaschen verwendet und in Spuren eingeatmet wird. In erster Linie wird er für Fenster und Spiegel und somit in Gesichtsnähe versprüht. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit diesem Rezept – kombiniert mit einem Mikrofasertuch – gemacht (und die Veganer unter Euch verwenden ohnehin kein Fensterleder!)

Zutaten:Rezept_Glasreiniger

  • 120 g abgekochtes und wieder abgekühltes Wasser
  • 120 g Spiritus
  • 2 Teelöffel Weißweinessig

Zubereitung:

Die Zubereitung ist denkbar einfach: Alle Zutaten in eine leere Sprühflasche füllen und vor Gebrauch schütteln.

Anwendung:

Die Anwendung erfolgt wie mit einem käuflichen Produkt: Glasfläche einsprühen und mit einem leicht angefeuchteten Mikrofasertuch abwischen. Bei Bedarf wiederholen. Dieser Glasreiniger ist nicht nur preisgünstig sondern auch umweltfreundlich.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen auf dieser Website sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Selbstgemachte WC Reinigungstabs

Banner-Blog-Tuch_02

Hallo meine Lieben,

heute gibt es ein Haushaltsrezept: Selbstgemachte WC Reinigungstabs. Ein WC Tab muss Kalk und Urinstein lösen. Dafür haben herkömmliche Tabs eine umfangreiche Zutatenliste an aggressiven Chemikalien, die auf keinen Fall in die Hände von Kindern gelangen dürfen.

Rezept_WC_Reinigungstabs

Die Do-it-yourself Tabs erfüllen zuverlässig denselben Reinigungs-Effekt, sind dabei umweltfreundlich und preisgünstig. Kinder sollten aber trotzdem nicht damit spielen!

Zitronensäure ist ein hervorragender Kalklöser. Natron reagiert mit der Zitronensäure und löst hartnäckigen Schmuck wie Urinstein. Da die Tabs leicht Feuchtigkeit anziehen und dann nicht mehr sprudeln, stelle ich nur kleine Mengen auf einmal her und bewahre sie in einem Schraubglas auf.

Zutaten:

  • 150 g Natron
  • 50 g Zitronensäurepulver
  • 4 Tropfen ätherisches Zitronenöl
  • 4 Tropfen Wasser

Zubereitung:

In einer Schüssel Natron mit dem ätherischen Öl und dem Wasser mit einer Gabel verrühren. Dann die Zitronensäure unterrühren und verkneten. Keinesfalls mehr Flüssigkeit verwenden!

Die Masse zu Kugeln formen oder in Silikonförmchen füllen und über Nacht trocknen lassen. Vorsichtig aus den Förmchen lösen und in ein Schraubglas abfüllen. Eine schnellere Variante ist, das Wasser wegzulassen und nur die Pulver und ätherisches Öl mischen und diese Pulvermischung in ein Schraubglas füllen.

Anwendung: Einen Tab oder 2 Esslöffel Pulver in die Toilette geben, einwirken lassen, dann die Toilettenschüssel putzen. Ein- bis zweimal pro Woche anwenden.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen auf dieser Website sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Biologische Spülmaschinentabs

 

Banner-Blog-Tuch_02

Hallo meine Lieben,

Biologische Spülmaschinentabs

biologische Spülmaschinentabs lassen sich leicht und preisgünstig herstellen. Sie bestehen aus unbedenklichen Zutaten, die verbraucher- und umweltfreundlich sind.  Diese biologischen Spülmaschinentabs kommen ohne synthetische Bleichmittel, Duftstoffe oder Phosphate aus. Die enthaltene Soda löst Schmutz und Fett, die Zitronensäure verhindert Kalkablagerungen und sorgt für glänzendes Geschirr.

Zutaten:

  • 30 g Speise- oder Meersalz
  • 100 g reine Soda
  • 90 g Zitronensäure (Pulver)
  • 3 Esslöffel Wasser
  • 4 Tropfen ätherisches Zitronenöl und 2 Tropfen ätherisches Orangenöl

Zubereitung:

Vermische alle Zutaten in einem Mixer mit gut schließendem Deckel für etwa 20 Sekunden. Öffne den Deckel langsam (es staubt etwas). Fülle das Gemisch in Eiswürfelförmchen oder in Silikonförmchen (aus diesen lassen sich die Tabs später leichter entfernen). Drücke das Pulver mit den Fingern sehr fest in die Förmchen und lasse es für 24 Stunden trocknen. Stürze dann die Förmchen auf ein Küchentuch und lasse die Würfel für weitere 3 bis 4 Stunden trocknen. Fülle sie dann in ein gut schließendes Gefäß (z.B. ein Schraubglas). Meine Förmchen sind relativ klein. Bei mir ergibt diese Menge ca. 30 bis 32 Würfel, und ich verwende pro Spülvorgang zwei meiner selbstgemachten Tab.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

cropped-dscn4161transparent2.png

Mechthild Wenzelburger