Anti-Mücken-Nebel

Banner_Blog_Lavendel

Hallo meine Lieben,

Stechmücken können zu echten Plagegeistern werden. Die meisten Insekten sind geruchsempfindlich. Wir können sie mit einem Anti-Mücken-Nebel aus dem Schlafzimmer verbannen.

Anti-Mücken-Nebel

Dafür benötigt ihr einen Ultraschallvernebler, Wasser und ätherische Öle. Die Vernebler bekommt man im Internet schon ab 15 €. Ihr gebt je nach Vernebler 150-300 ml Wasser und 4-8 Tropfen ätherisches Öl hinzu.

Es eignen sich folgende Öle, von denen ihr zwei bis drei mischen könnt:

  • Lavendel (wirkt außerdem auch schlaffördernd)
  • Bergamotte
  • Zitronengras
  • Basilikum

Den Vernebler am besten auf den Nachttisch stellen, dann meiden Mücken eure Umgebung. Neben der Insektenabwehr erhöht der Vernebler auch die Luftfeuchtigkeit, was sich positiv auf die Atemwege auswirkt. Ihr schlagt sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe! 😊

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Lavendeltinktur

Banner_Blog_Lavendel

Hallo meine Lieben,

Rezept_Lavendeltinktur

meine Lieblingspflanze blüht wieder, und ich werde nicht müde, sie in allerlei Rezepten einzusetzen. Nun ist es Zeit, die Blüten für eine Tinktur anzusetzen, denn neben der Anwendungen in der Kosmetik ist Lavendel auch ein vielseitiges Heilmittel.

Er wirkt beruhigend, entzündungshemmend, antibakteriell und entkrampfend. Ich setze die Tinktur zwischen Mitte Juni und Ende Juli an und stelle daraus 2 Fläschchen Tinktur her.

Zutaten:

  • Eine Handvoll Lavendelblüten
  • Kornschnaps oder Wodka
  • 1 Schraubglas
  • 2 50 ml Pipettenfläschchen oder eine 100 ml Tropfflasche

Zubereitung:

Die Lavendelblüten bei Sonne um die Mittagszeit ernten, kleinschneiden und in ein Schraubglas füllen. Mit so viel Kornschnaps oder Wodka auffüllen, dass die Blüten bedeckt sind.

Bei Raumtemperatur vier Wochen an einem dunklen Ort stehen lassen. Gelegentlich schütteln. Dann absieben, durch ein Kaffee- oder Teefilter gründlich filtern und in dunkle Fläschchen abfüllen.

Dosierung:

Zur Beruhigung der Nerven, bei Angstzuständen oder depressiven Verstimmungen und bei Kopfschmerzen 3 x tgl. 10-15 Tropfen einnehmen. Bei Verdauungsstörungen 3 x tgl. 10 Tropfen in Tee oder warmem Wasser einnehmen.

Bei Schlafstörungen eine Stunde vor dem Schlafengehen 30 Tropfen in etwas Wasser einnehmen.

Äußerlich lässt sich die Tinktur bei Gelenkschmerzen, Insektenstichen und Hautunreinheiten anwenden.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Gesundheitstipp: Warzen

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

mit dem Sommer und dem Besuch von Schwimmbädern haben Warzenviren Hochsaison. Besonders Kinder sind davon betroffen. Die Schulmedizin kennt außer Vereisung und Salicylsäure keine wirksamen Mittel dagegen. Vor allem die an den Fußsohlen auftretenden Dornwarzen sind oft sehr hartnäckig. Warzen werden durch sogenannte Humane Papillomviren (HP-Viren, HPV) verursacht. Es gibt über 100 Typen dieser Viren. Am häufigsten kommen sie an den Händen, Füßen und im Gesicht vor.

Der beste Schutz ist ein gesundes Immunsystem. Sollten Warzen auftreten, gibt es hilfreiche Mittel aus der Natur. Ein wenig Geduld braucht man allerdings, bis sie sich wieder verabschieden. Grundsätzlich sollten Warzen innerlich und äußerlich bekämpft werden.

Innerlich sollte auf jeden Fall Zink genommen werden und Grapefruitkernextrakt, ein antiviraler Wirkstoff. Für Kinder gibt man ihn in flüssiger Form, z.B. Citricidal, am besten in Orangensaft, da das Mittel bitter ist. Kinder von 3 bis 7 Jahren bekommen 3 x tgl. 3 Tropfen in Saft, bis 12 Jahren 3 x tgl. 5, ab 12 Jahren 3 x tgl. 8 Tropfen. Außerdem das Schüsslersalz Kalium chloratum D6: 3 x tgl. 1 Tablette lutschen sowie Thuja D30: 2 x pro Woche 3 Globuli für Kinder, 4 Globuli für Erwachsene.

Äußerlich hilft frischer Schöllkrautsaft, 2 x tgl. auftupfen sowie Teebaumöl. Bei hartnäckigen Warzen und Dornwarzen wird die Warze vor dem Schafengehen mit Weleda Solezahncreme betupft (ihr lest richtig!). Kurz antrocknen lassen, ein Pflaster darauf kleben und über Nacht einwirken lassen. Die Sole trocknet die Warze aus. Das muss über drei bis vier Wochen angewandt werden, bis die Warze ausgetrocknet ist.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Gesundheitstipp: Die Wegwarte – Heilpflanze des Jahres 2020

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

die Wegwarte, botanischer Name Cichorium intybus, ist eine der häufigsten Wildkräutern in Deutschland und gehört zur Gattung der Korbblütler. Sie hat blaue Blüten, wächst an Weg- und Feldrändern und blüht von Juni bis Oktober. Sie braucht einen sonnigen Standort und kommt mit wenig Wasser aus.

Vor allem die Wurzel der Pflanze wird als Heilmittel verwendet. Sie wird bei Appetitlosigkeit und Verdauungsbeschwerden eingesetzt. Die Wurzel wurde ab dem 18. Jahrhundert als Kaffeeersatzpflanze, sogenannter Zichorienkaffee angebaut. Dafür wurden die Wurzeln geerntet und getrocknet. Dann wurden die getrockneten Wurzeln zerkleinert und in einer Pfanne bei kleiner Temperatur ohne Fett langsam geröstet. Nach dem Abkühlen wurden die Wurzelteile gemahlen und konnten als Kaffee aufgebrüht werden. Auch heute kann man den Ersatzkaffee leicht selbst herstellen. Übrigens kommt der Name „Muckefuck“ aus dem Französischen: Mocca faux (= falscher Kaffee).

Die Blätter wurden bereits im Mittelalter bei Leberbeschwerden, Darmträgheit und Gelbsucht verwendet. Man aß sie roh oder brühte einen Tee daraus auf. Das Wegwartenwasser war damals ein bekanntes Lebermittel.

Die Blüten wurden in Rosenwasser eingelegt und gegen Kopfschmerzen als Auflagen auf die Stirn angewandt.

Die Heilwirkung der Wegwarte beruht vor allem auf ihren Bitterstoffen Lactucin und Lactucopicrin, sowie Gerbstoffen, Inulin, Schleimstoffen und Flavonoiden, die entzündungshemmend, verdauungsfördernd, schmerzlindernd, cholesterinsenkend und appetitanregend wirken und die Fähigkeit besitzen, Schwermetalle zu binden. Meist wird sie in Kombination mit anderen Bitterpflanzen verabreicht, vor allem die Wurzel und als Tinktur oder Tee.

Wurzeln wurden schon immer magische Kräfte nachgesagt. Für die Wegwarte gibt es folgende Mythen: Eine am Tag vor Peter und Paul (29. Juni) um Mittag ausgegrabene Wurzel soll vor Gefangennahme und Gefangenschaft schützen. Eine auf nüchternen Magen verzehrte Wurzel soll dem Manne ungeahnte Kräfte verleihen. Grabe man am Jakobustag (25. Juli) eine weiße Wegwarte mit einem Geldstück ausgrabe, könne man sich unsichtbar machen.

Nach Hildegard von Bingen hilft der frische Saft der Wegwarte bei ausfallenden Augenbrauen und Wimpern. Man nehme ein Stück vom Stengel mit Blatt- und Blütenansatz, zerkaue es zwischen den Zähnen und streiche den Saft auf Brauen und Wimpern.

Maria Treben verwendet Wegwartentee zur Blutreinigung im Frühjahr.

Wir kennen Endivie, den Chicoree und Radicchio als Unterarten der Zichorie als Salat. Die Wegwarte ist in der Regel gut verträglich. Bei Allergien gegen Korbblütler können jedoch allergische Hautreaktionen auftreten.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Gänseblümchen-Bodylotion für den Sommer

Banner_Blog_Gaensebluemchen

Hallo meine Lieben,

das Gänseblümchen hat tolle Eigenschaften für die Haut. Es wirkt entzündungshemmend, wundheilend und hautberuhigend. Für die Sommerhaut ist die Gänseblümchen-Lotion deshalb besonders gut geeignet, zumal sie der Haut auch Vitamin A, E, C und Flavonoide spendet. Dafür stellen wir zunächst einen Öl-Auszug her. Einen Teil davon benötigt ihr für die Lotion, der Rest kommt in die Hausapotheke als Mittel für Schürfwunden, Pigmentflecken und Pickel.

Rezept_Gaensebluemchen

Gänseblümchenöl

Zutaten und Zubereitung:

1 Handvoll Gänseblümchen in ein verschließbares Glas geben und mit Mandelöl, Sonnenblumenöl oder Jojobaöl auffüllen bis alle Blüten bedeckt sind. An einen dunklen warmen Ort stellen für eine Woche. Einmal täglich schütteln. Am 6. Tag abseihen und in eine dunkle Flasche oder Glas abfüllen.

Gänseblümchen Bodylotion

Zutaten:

  • 75 ml Rosenwasser (aus dem türkischen Supermarkt) oder Gänseblümchentee
  • 100 ml Gänseblümchenöl
  • 12 g Bienenwachs
  • 4 Tropfen ätherisches Öl deiner Wahl (ich nehme gerne Rosengeranie)

Zubereitung:

Alle Arbeitsmaterialien mit kochendem Wasser ausspülen. Das Gänseblümchenöl in ein feuerfestes Gefäß geben, Wachs hinzufügen und beides im Wasserbad erwärmen, bis das Wachs geschmolzen ist. Dann aus dem Wasserbad nehmen und abkühlen bis es lauwarm ist. Das ätherische öl unterrühren.

In einem anderen Gefäß das Rosenwasser leicht erwärmen. Es sollte etwa dieselbe Temperatur haben wie das Wachs-Öl. Das Rosenwasser in einen Mixer geben, einschalten und die Ölmischung langsam dazugeben und untermixen.

Die Lotion in ein Schraubglas abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren. Sie hält dort etwa drei Wochen.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Anthony William: Medical Food – warum Obst und Gemüse als Heilmittel potenter sind als jedes Medikament

buch-1-web

Hallo meine Lieben,

der mediale Heiler Anthony William wurde durch sein Buch „Mediale Medizin“ bekannt. In „Medical Food“ geht er auf die Heilwirkung von Lebensmitteln ein. Ich möchte zunächst aus dem Vorwort von Dr. Christiane Northrup zitieren: „Ich habe Anthony William bei einer Veranstaltung des Hay House Verlags kennengelernt. Dieser unprätentiöse Heiler, der mit beiden Beinen fest auf dem Boden steht, hat mein Leben verändert – auch meine Ernährung sowie meine Einstellung dazu und zum Leben auf Mutter Erde überhaupt.“

Anthony William: Medical Food – warum Obst und Gemüse als Heilmittel potenter sind als jedes Medikament

Er stellt manches Ernährungsprinzip auf den Kopf, und der Erfolg gibt ihm recht. Ich habe mich nach der Lektüre des Buches ebenfalls von der Vorstellung verabschiedet, dass man abends kein Obst mehr essen soll und manch Neues gelernt, obwohl ich mich schon jahrzehntelang mit Ernährung beschäftige.

William bezieht sein Wissen aus der geistigen Welt, dabei ist er weder abgehoben noch weltfremd. Selbst Profisportler lassen sich von ihm beraten. Seine Erklärungen sind logisch und nachvollziehbar. Schon Hippokrates sagte: „Eure Nahrung sei eure Medizin und eure Medizin sei eure Nahrung.“ Diese Weisheit macht William nun ganz konkret.

Er teilt die Nahrungsmittel in „die heiligen Vier“ ein:

  • Obst
  • Gemüse
  • Kräuter/Gewürze
  • Wildpflanzen/Honig

In diesen Kategorien stellt er eine Vielzahl an Sorten vor, deren medizinische Wirkung er ausführlich beschreibt sowie die Art der Anwendung. Dabei geht er nicht nur auf die körperlichen Wirkungen, sondern auch auf seelische Befindlichkeiten ein. Zusätzlich gibt es Rezepte zu den vorgestellten Lebensmitteln. Er entmystifiziert einige Irrglauben in Bezug auf manche Lebensmittel, die gar nicht so „böse“ sind, wie sie oft dargestellt werden, nennt aber auch welche, die man tatsächlich weglassen soll. Mit Hilfe dieses Buches lernt der Leser/Leserin, instinktiv richtig zu essen und wieder auf den Körper zu hören. Für viele ist das sicher ein Prozess, aber einer, der sich lohnt.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

LOGO_NEU_01082018

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Honig Lippenbalsam

Banner_Blog_Biene

Hallo meine Lieben,

Honig ist in vielerlei Hinsicht genial. Wir verwenden ihn hauptsächlich als Lebensmittel und natürliches Süßungsmittel, aber er hat auch seinen Platz in der Naturkosmetik. Dieser Lippenbalsam mit Honig verzichtet auf Glycerin und künstliche Konservierungs- und Duftstoffe. Er wirkt aufgrund der Enzyme antibakteriell und zusammen mit dem Kokosöl hautregenerierend und hautberuhigend. Die Lippen werden geschmeidig und trocknen nicht aus.

Rezept_Lipenbalsam

Zutaten:

  • 10 g Kokosöl
  • 5 g Bienenwachs
  • ½ Teelöffel Biohonig

Zubereitung:

Kokosöl im Wasserbad schmelzen und auf etwa 50 Grad erwärmen. Topf vom Herd nehmen und das Bienenwachs im Öl auflösen. Das Gefäß aus dem Wasserbad entfernen und etwas abkühlen lassen. Dann den Honig zugeben. Alles gut durchrühren, in ein kleines Schraubglas füllen, komplett abkühlen lassen. Den Lippenbalsam kühl und dunkel lagern.

Aufgrund spezieller Enzyme wirkt er desinfizierend. Bei Hautproblemen wirkt Honig beruhigend auf die betroffenen Hautstellen und kann die Wundheilung beschleunigen. Zudem kann die durchblutungsfördernde Wirkung des Honigs Schwellungen und Rötungen verringern und die Haut elastisch und geschmeidig halten.

Honig wirkt antibakteriell und beruhigend. Er ist ein natürlicher Feuchtigkeitsspender für die Haut, verleiht ihr Elastizität und schützt die Zellen.

In meinem Gesundheitstipp „Honig als Medizin“ auf meiner Website findet Ihre eine ausführliche Beschreibung zu diesem Thema!

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Ätherischer Stimmungsaufheller „Joy in a bottle“

Banner_Blog_Zitrus

Hallo meine Lieben,

wenn euch die aktuelle Situation oder schlechtes Wetter aufs Gemüt schlagen oder ihr einfach eine kleine Aufmunterung braucht, ist der Duft von ätherischem Neroliöl eine wunderbare Hilfe. Neroli wird aus Orangenblüten durch Wasserdampfdestillation hergestellt. Neben seiner antibakteriellen und antiviralen Wirkung wirkt es auf die Psyche ausgleichend, stimmungsaufhellend, angstlösend und beruhigend. Ein Grund, es in der Hausapotheke vorrätig zu haben. Auch Kindern hilft es vor Klassenarbeiten. Die beste Darreichungsform für unterwegs ist eine Roll-on Flasche, in eiern Hautöl-Zubereitung.

Rezept_Stimmungsaufheller

Zutaten:

  • 10 ml Roll-on Flasche:
  • 9 ml Jojoba- oder Mandelöl
  • 20 Tropfen ätherisches Neroliöl

Zubereitung:

Die Öle mischen und in eine Roll-on Flasche füllen. Das Öl wie ein Parfumöl auf die Pulsstellen am Handgelenk, hinter den Ohren und auf die Halsbeuge auftragen. Über das limbische System reagiert unser Körper auf Düfte mit entsprechenden Gefühlen. Die „Duftmedizin“ geht am Bewusstsein vorbei und wirkt direkt. So kann es uns tatsächlich besser gehen, wenn wir den Duft von Neroli einatmen.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Sonderbeitrag: Handdesinfektionsspray

Banner_Blog_Lavendel

Hallo meine Lieben,

nachdem aufgrund des Coronavirus Desinfektionsmittel weitgehend vergriffen sind, stelle ich euch hier ein wirksames natürliches Handdesinfektionsspray vor, das vergleichbar effektiv ist, wie sein medizinisches Pendant aber weniger aggressiv für die Haut.

Rezept_Desinfektionsmittel

Ätherisches Lavendelöl und ätherisches Ravintsaraöl wirken nachweislich gegen Viren. Ich bin nicht für übertriebenen Einsatz von Desinfektionsmitteln, aber in einem gesunden Maß, ist der Einsatz sinnvoll.

Zutaten:

  • 40 ml Weizenkorn
  • 10 Tropfen ätherisches Lavendelöl
  • 10 Tropfen ätherisches Ravintsaraöl
  • 6 Tropfen Glyzerin (wer mag, es verbindet die Substanzen besser und erspart das Schütteln. Von der Wirkung her ist es nicht nötig.)
  • 1 Sprühfläschchen mit 50 ml Fassungsvermögen

Zubereitung:

Diese ist ganz einfach. Alle Zutaten ins Fläschchen abfüllen und gründlich durchschütteln. Ich habe es hier ohne Glyzerin hergestellt und ausnahmsweise eine Plastiksprühflasche verwendet, da sie für die Handtasche besser geeignet ist als ein Glasfläschchen. Ich verwende es mehrfach, um Plastikmüll zu vermeiden.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Reiswasser Haarspülung

Banner_Reis_01

Hallo meine Lieben,

die Reiswasser Haarspülung ist das Schönheitsgeheimnis der Chinesinnen, die für gesundes, kräftiges Haar und schnelleres Haarwachstum sorgen soll.

Da ich lange naturkrause Haare habe, die etwas zu Trockenheit neigen und für die Haarpflege ohnehin nur selbstgemachte Produkte verwende, habe ich das Reiswasser ausprobiert. Und ich muss sagen, dass es mich überzeugt. Ein schnelleres Haarwachstum kann ich zwar nicht beobachten, aber der Pflegeeffekt ist wunderbar. Das Haar ist danach weich und glänzend, ein Ergebnis der Mineralien und Proteine des fermentierten Reiswassers. Viel Arbeit macht es nicht, aber man muss die Haarwäsche planen, da das Wasser am Vortag vorbereitet wird.

Rezept_Reiswasser

Zutaten:

  • 1 Tasse Reis
  • 2 Tassen Wasser

Zubereitung:

Den Reis in ein Sieb geben und unter kaltem Wasser abspülen. Dann in ein Gefäß geben und 2 Tassen Wasser dazugeben. Gut umrühren und mindestens 30 Minuten, besser 1 Stunde stehen lassen. Den Reis abgießen und das Reiswasser in ein Schraubglas geben. Der Reis kann gekocht und verzehrt werden. Das Reiswasser über Nacht stehen lassen. Es fängt an zu fermentieren und erreicht damit einen idealen ph-Wert für die Kopfhaut und die Haare. Es riecht leicht säuerlich. Vor der Anwendung in eine leere Flasche abfüllen.

Anwendung:

Die Haare mit Shampoo waschen, dann das Reiswasser über die Haare und Kopfhaut gießen. In die Kopfhaut einmassieren, Haare ausdrücken, eine Duschhaube darüber geben. Darüber die Haare in ein Handtuch wickeln. Die Spülung ½ Stunde einwirken lassen, dann mit lauwarmem Wasser gründlich ausspülen. Danach die Haare möglichst lufttrocknen lassen.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Gesundheitstipp: Vitamin H oder Biotin

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

Biotin ist ein wichtiges Vitamin, dessen Wirkung vor allem auf Nägel und Haare bekannt ist. Doch es macht im Körper viel mehr, als Haar- und Nagelsubstanz aufzubauen. Biotin gehört zur Gruppe der B-Vitamine und wird auch als Vitamin H bezeichnet. Es ist ein wasserlösliches Vitamin und kann nicht vom Körper gespeichert werden, deshalb muss es regelmäßig durch die Nahrung zugeführt werden.

Biotin spielt eine wichtige Rolle für unsere Darmflora, denn es sorgt für den Erhalt einer gesunden Darmschleimhaut, auf der unsere Darmbakterien leben. Interessanterweise bilden gesunden Darmbakterien selbst auch Biotin, doch ob unser Körper dieses für den Eigenbedarf verwerten kann, ist noch unklar.

Symptome für Biotin-Mangel

Ein Mangel an Biotin wirkt sich auf den Eiweiß-, Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel aus, da Biotin für einige Enzym-Tätigkeiten gebraucht wird. Gravierender Biotin-Mangel kann zu folgenden Symptomen führen:

  • Hautstörungen
  • Müdigkeit
  • Muskelschmerzen
  • Missempfindungen
  • Appetitlosigkeit
  • Übelkeit
  • Haarausfall
  • Farbveränderungen der Haare
  • brüchige Nägel
  • erhöhte Cholesterinwerte
  • Störungen der Herzfunktion
  • sowie Blutarmut

Lebensmittel mit Biotin

Biotin ist in vielen Nahrungsmitteln enthalten, jedoch meistens nur in kleinen Mengen. Jedoch ist es mit ausgewogener Ernährung möglich, den Tagesbedarf, den die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) auf 30-60 μg beziffert, zu decken. Hier einige Beispiele von Lebensmitteln und deren Biotin-Gehalt. Bezogen auf 100 g des Lebensmittels in der Reihenfolge der Menge:

  • Rinderleber: 103 μg
  • Eigelb: 50 μg
  • Soja: 30 μg
  • Haferflocken: 20 μg
  • Walnüsse: 19 μg
  • Champignons: 12 μg
  • Vollkornreis: 12 μg

Es ist also durchaus möglich, den Bedarf auch mit einer vegetarischen oder veganen Ernährung zu decken.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Karin Opitz-Kreher: Goldene Milch

buch-1-web

Hallo meine Lieben,

nach dem Rezept für die Goldene Milch und meinem Gesundheitstipp zu Kurkuma folgt nun ein Buchtipp dazu. Das kleine Büchlein „Goldene Milch“ enthält alles Wesentliche, das man über dieses Getränk wissen sollte. Karin Opitz-Dreher beschreibt die Pflanze Kurkuma, deren Wirkstoffe, Hinweise zu Qualitätsmerkmalen sowie eine Anleitung zum Eigenanbau der Pflanze. Letzteres werde ich auf jeden Fall ausprobieren!

Karin Opitz-Kreher: Goldene Milch

Es folgen eine Menge Rezepte für die goldene Milch, interessante und wohlschmeckende Variationen, die einladen. Dieses Getränk in die tägliche Ernährung aufzunehmen, ohne, dass es langweilig wird. Besonders gut gefallen mir die Rezepte, in denen frische Beeren und Kakao mit eingearbeitet wird. Kakao und Kurkuma ist eine tolle Kombination.

Dem folgen Rezepte zur Anwendung von Kurkuma in der Schönheitspflege sowie in Gerichten, und das Buch enthält noch Gastbeiträge eines Apothekers, einer Heilpraktikerin, eines Ayurvedakochs und eines integrativen Mediziners.

Liebevoll gestaltete Fotos runden das Büchlein ab.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

LOGO_NEU_01082018

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Melissencreme gegen Herpes

Banner_Blog_Melisse_2

Hallo meine Lieben,

die Melisse ist einer der besten pflanzlichen Wirkstoffe gegen Herpesbläschen. Sie wirkt anti-entzündlich, schmerzlindernd und zusammenziehend. Diese selbstgemachte Melissencreme verkürzt den Heilungsprozess bei Lippenherpes und reduziert die Beschwerden. Aufgrund ihrer natürlichen Zutaten kann sie auch bei Kindern angewandt werden.

Melisse bzw. Zitronenmelisse wächst bis in den Spätherbst hinein noch im Garten, im Winter bekommt man sie in der Gemüseabteilung des Supermarkts. Auch getrocknete Melisse (Tee) kann verwendet werden.

Melissencreme gegen HerpesMelissencreme gegen Herpes

Zutaten:

  • 50 ml Kokosöl
  • 1 Stängel Melisse oder ½ Teelöffel getrocknete Melisse
  • 3 Tropfen ätherisches Melissenöl

Zubereitung:

Das Kokosöl im Wasserbad erwärmen, die Melissenblätter hineingeben und 10 Minuten darin ziehen lassen. Melisse herausnehmen bzw. abfiltern und das Öl abkühlen lassen, bis es etwas fester wird. Das ätherische Öl hinzufügen und gut umrühren. Dann die Mischung in ein Schraubglas abfüllen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Im Kühlschrank hält das Öl ca. 4 bis 6 Monate. Es wird kühl auf die Herpesbläschen aufgetragen.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Vegane Goldene Milch oder Latte Kurkuma

Banner-Blog-Gewuerze_02

Hallo meine Lieben,

wie im Gesundheitstipp angekündigt, gibt es heute ein Kurkuma-Rezept, die sogenannte Goldene Milch ein immunstärkendes, entzündungshemmendes Getränk aus Indien. Dort und auch in China wird dieses Getränk schon seit Jahrhunderten getrunken. Die abwehrstärkende Wirkung wird durch das im Kurkuma enthaltene Curcumin erzeugt. Für eine gute Aufnahme des Wirkstoffs ist es sinnvoll, etwas Fett und Pfeffer hinzuzufügen. Auch wenn die Zutaten-Kombination seltsam anmuten mag, schmeckt die Goldene Milch sehr gut. Sie wirkt wärmend und ist ein ideales Wintergetränk. Für Kleinkinder ist sie noch nicht geeignet (für stillende Mütter aber durchaus). Mit Kuhmilch hat sie nichts zu tun, wobei man sie mit dieser zubereiten kann. Ich verwende keine Kuhmilch, da sie ein Lebensmittel für Kälbchen ist, nicht für Menschen (und schon gar nicht für erwachsene Menschen).

Rezept_GoldeneMilch

Zutaten für eine Portion:

  • 200 ml Hafermilch oder Mandelmilch (Sojamilch empfehle ich hier nicht)
  • 1 Teelöffel gemahlene Kurkuma
  • 1 Messerspitze gemahlener Pfeffer
  • 1 gestrichener Teelöffel Kokosöl
  • 1 Teelöffel Honig oder Agavendicksaft oder Ahornsirup

Zubereitung:

Die Pflanzenmilch in einen Topf geben, das Kurkuma-Pulver und den Pfeffer hineinrühren und erwärmen. Das Kokosöl hinzufügen. Bei mittlerer Hitze unter Rühren 3 bis 4 Minuten köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen und den Honig oder Agavendicksaft oder Ahornsirup unterrühren und das Getränk heiß schluckweise trinken wie einen Tee.
Je nach Geschmack kann auch Ingwer oder etwas Muskatnuss hinzugefügt werden, und das Getränk kann auch ungesüßt getrunken werden. Ich mag die Mischung aus Schärfe und Süße jedoch hier gerne.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Gesundheitstipp: Ätherisches Lavendelöl – ein vielseitiges Heilmittel

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

wenn ich nur ein ätherisches Öl besitzen dürfte, wäre es das Lavendelöl, da es ein unglaublich großes Wirkspektrum hat. Der echte Lavendel, botanischer Name Lavandula angustifolia entfaltet in der ätherischen Ölzubereitung seine höchste Konzentration an Wirkstoffen. Ein Fläschchen dieses Öls gehört in jede Handtasche und in jede Hausapotheke.

Lavendel wirkt entzündungshemmend, antibakteriell, antiviral, antimykotisch, hautpflegend und beruhigend.Das ätherische Öl ist zur äußeren Anwendung direkt auf der Haut, in Hautpflegeprodukten und Bädern anwendbar. Ihr findet einige Rezepte dazu auf meinem Blog.

Ätherisches Lavendelöl

Wichtigsten Wirkungen

Hier stelle ich euch die wichtigsten Wirkungen des Öls vor:

  • Es stoppt Blutungen und desinfiziert gleichzeitig die Wunden und hilft, Narbenbildung zu vermeiden.
  • Auf einem Wattebausch hilft es bei Ohrenentzündungen.
  • Im Diffusor als Raumspray wirkt es beruhigend und fördert das Einschlafen.
  • Man kann es zur Handdesinfektion verwenden.
  • Mit Eukalyptus und Pfefferminze gemischt kann es bei Erkältungen inhaliert und dem Badewasser zugegeben werden.
  • Dem Shampoo zugesetzt wirkt es gegen Schuppen.
  • Als Raumduft hilft es Kindern, sich zu konzentrieren.
  • Mit Immortelle und Zypresse in einem Trägeröl (z.B. Mandelöl oder Kokosöl) gemischt hilft es bei Hautausschlägen.
  • In einem Massageöl mit Lavendel, Wintergrün und Muskatellersalbei hilft es schmerzlindernd bei Verspannungen.
  • Lavendelöl, Geraniumöl,und Myrrhenöl in einer neutralen Körperlotion oder einem neutralen Öl wirkt nach einer Schwangerschaft gegen Schwangerschaftsstreifen.
  • Pur auf das Mastoid, die Schläfen, das Kiefergelenk (von außen) und den Nacken lindert es Tinnitus.

Meine Rezepte mit Lavendel

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


Hautöl gegen Juckreiz

Banner-Blog-Geranien_01

Hallo meine Lieben,

Insektenstiche, trockene Haut, Neurodermitis, abheilende Schürfwunden – dieses Hautöl ist geeignet bei Juckreiz verschiedenster Ursachen. Es wirkt hautberuhigend, juckreizstillend, entzündungshemmend, reinigend und hautregenerierend. Es ist sehr gut verträglich und besteht aus ausschließlich natürlichen Zutaten.

Rezept_Hautoel

Zutaten:

  • 50 ml Mandelöl oder Jojobaöl
  • 8 Tropfen Nachtkerzenöl (oder Inhalt von drei Nachtkerzenölkapseln)
  • 4 Tropfen ätherisches Rosengeranienöl
  • 8 Tropfen Cajeputöl

Zubereitung:

Die ätherischen Öle und das Nachtkerzenöl in das Trägeröl (Mandel- oder Jojobaöl) geben und gut schütteln. 24 Stunden stehen lassen, dann bei Bedarf bis zu 4 mal täglich auf betroffene Hautstellen auftragen. Es ist auch für Kinder geeignet, jedoch sollte immer eine Verträglichkeitsprobe auf gesunder Haut durchgeführt werden. Unverträglichkeiten sind hier sehr selten, dennoch sollte man das vorher prüfen.

Bei hartnäckigem Juckreiz kann die Konzentration der ätherischen Öle erhöht werden, indem man um jeweils 4 Tropfen erhöht.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Rosen-Duschgel

Mechthilds Blog

Hallo meine Lieben,

dieses Rosen-Duschgel besteht aus nur wenigen aber natürlichen Zutaten, ist preisgünstig, hautfreundlich und frei von Konservierungs- und Farbstoffen. Ehrliche Naturkosmetik!

Rezept_Rosenduschgel

Das Rezept kann in ein Orangen- oder Lavendel-Duschgel abgewandelt werden, indem man statt Rosenblüten Lavendelblüten oder Bio-Orangenschalen und das dazugehörige ätherische Öl verwendet. Ich verzichte auf einen Emulgator und schüttle stattdessen das Gel gut vor dem Gebrauch.

Zutaten:

  • 200 ml Wasser
  • 10 g Kernseife (geraspelt)
  • Blütenblätter einer unbehandelten Rose
  • 1 Esslöffel Mandelöl
  • 5 Tropfen ätherisches Rosengeranienöl oder 2 Tropfen ätherisches  Rosenöl

Zubereitung:

Das Wasser zum Kochen bringen. Die Rosenblätter damit übergießen und 5 Minuten ziehen lassen. Abgießen, dann die Seifenraspel darin auflösen. Unter Rühren abkühlen lassen, Mandelöl und ätherisches Öl unterrühren und in eine Glasflasche abfüllen. Mit einem hübschen Etikett und einem dekorierten Flaschenhals ist dieses Duschgel auch ein schönes Mitbringsel oder Geschenk.

Vor Gebrauch schütteln.  Das Duschgel hält bei Zimmertemperatur etwa vier Wochen.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Gesundheitstipp: Baobab – Die Frucht des Affenbrotbaums

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

in Afrika wird der Affenbrotbaum auch „Medizinbaum“ genannt. Seine Frucht, die Baobab genannt wird, hat vielfältigen Heileigenschaften und ist ein echtes Superfood!

Die Baobabfrucht hat die einzigartige Eigenschaft, noch am Baum zu dehydrieren. Das heißt, der Baum entzieht der Frucht die Feuchtigkeit, und sie trocknet. Aus dem getrockneten Fruchtfleisch wird ein Pulver hergestellt, das man Speisen oder Smoothies für eine süß-säuerliche Note zusetzen kann.

Vor allem aber liefert dieses Pulver reichlich lösliche und unlösliche Ballaststoffe, eine hohe Menge an Vitamin C, Kalium, Magnesium und Calcium. In Afrika wird aus Baobabpulver ein Getränk hergestellt, welches den Körper mit vielen elementaren Nährstoffen versorgt.

Bei uns wird Baobab vor allem in Kosmetik-Produkten verwendet und zwar das Öl aus den Samen. Neben den vielen Mikronährstoffen gilt Baobab auch als Aufbaumittel für die Darmflora, es dient der Stärkung des Immunsystems. Es wirkt bei Darminfektionen, Masern und unterstützt die Leber.

Eine äußerst vielseitige Pflanze, die man auch bei uns erwerben und zum Anreichern von Smoothies einsetzen kann. Beim Kauf sollte man auf Bio-Qualität achten!

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Dinkel – die gesunde Alternative zum Weizen

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

schon Hildegard von Bingen lobt den Dinkel in höchsten Tönen: „Iss ihn oft, und alle Bitterkeit deines Herzens und deiner Gedanken weiten sich, dein Denken wird froh, deine Sinne rein und alle schadhaften Säfte minderer. Es gibt guten Saft deinem Blut und macht dich stark.“

Weit über Hildegards Zeit hinaus ist der Dinkel bekannt. Seit 7.000 Jahren kennt man ihn als Nahrung. Das Korn des Dinkels enthält Eiweiß, Kohlenhydrate, gesunde Fette, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, außerdem Kieselsäure, die gut für Haut und Haare ist. Damit ist er ein echtes Grundnahrungsmittel. Er sollte, wie alle Lebensmittel, in Bio-Qualität gekauft werden.

Auch von Weizen-Allergikern und Menschen mit Glutenunverträglichkeit wird der Dinkel in den meisten Fällen gut vertragen, da das Klebereiweiss eine andere Zusammensetzung hat als das des Weizens.

Die Verarbeitung von Dinkel ist der des Weizens ähnlich, und man kann in Koch- und Backrezepten den Weizen mit derselben Menge Dinkel ersetzen. Es muss lediglich etwas mehr Flüssigkeit zugesetzt werden (etwa 10 %) als beim Weizen. Bei Kuchen kann man eine Messerspitze Vitamin C (Ascorbinsäure oder Acerolakirschpulver) hinzufügen, um zu verhindern, dass er krümelt.

Dinkel ist milder im Geschmack, weshalb ich Backwaren schon seit Jahrzehnten aus Dinkel herstelle. Weizenmehl und -getreide gibt es in meiner Küche nicht, auch wenn ich Weizen vertrage. Er ist so stark genmanipuliert, dass seine Eiweiße nicht mehr wirklich als Lebensmittel bezeichnet werden dürften. Ich habe schon vielen Patienten, die wegen Weizen- oder Glutenunverträglichkeit zu mir kamen, mit Darmsanierung und Umstellung auf Dinkel wieder zu einer besseren Lebensqualität verhelfen können.

Als bekennender Dinkel-Fan habe ich Euch schon einige Rezept mit Dinkel auf meinem Blog vorgestellt. Hier findet Ihr noch ein paar Inspirationen, was Ihr aus diesem gesunden Getreide zubereiten könnt. Viel Spaß beim Nachmachen!

Meine Dinkel-Rezepte:

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Sommer-Smoothie

Banner-Blog-Beeren_01

Hallo meine Lieben,

jetzt ist Beeren-Zeit und damit die ideale Gelegenheit, diese kleinen Kraftpakete in Smoothies zu verarbeiten. Beeren enthalten viele Mineralien, Vitamine und Enzyme und sind nicht nur gesund für unser Immunsystem sondern auch ein Schönheitsmittel für Haut und Haare. Verwendet bitte möglichst Bio-Obst oder Beeren aus dem eigenen Garten.

Sommer-Smoothie

Zutaten (für 2 Smoothies):

  • 100 g Erdbeeren
  • 100 g Himbeeren
  • 50 g Heidelbeeren
  • ½ Teelöffel Zitronensaft
  • Wasser nach Geschmack

Zubereitung:

Alle Zutaten im Mixer sehr fein pürieren und etwas das Wasser für die gewünschte Konsistenz dazu geben.

Tipp: Smoothies immer langsam trinken, dann werden die Nährstoffe besser aufgenommen. Wenn man sie auf einmal hinunter stürzt, werden zu viele Nährstoffe wieder ausgeschieden. Also ruhig genießen! 🙂

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Sinnliche Parfum-Creme

Mechthilds Blog

Hallo meine Lieben,

eine sinnliche Parfum-Creme aus naturreinem ätherischen Ölen und biologischen Zutaten ist hautfreundlich und eine gute Alternative zu flüssigen Parfums – und gut geeignet für unterwegs. In der Handtasche läuft sie nicht aus (allerdings wird sie ab 25 Grad flüssig, deshalb trotzdem einen gut verschließbaren Tiegel verwenden). Als Basisöl verwende ich das geruchsneutrale und gut haltbare Jojobaöl.

Rezept_Parfumcreme_2

Zutaten:

  • 20 g Jojobaöl
  • 5 g Sheabutter oder Kakaobutter
  • 3 g Bienenwachs gebleicht
  • 2 Tropfen reines Rosenöl oder 8 Tropfen 10 %iges Rosenöl
  • 10 Tropfen ätherisches Rosen-Geranien-Öl
  • 10 Tropfen ätherisches Grapefruit-Öl
  • 5 Tropfen ätherisches Ylang Ylang Öl
  • 3 Tropfen ätherisches Patchouliöl
  • 2 Tropfen ätherisches Myrtenöl

Zubereitung:

Jojobaöl, Kakao- oder Sheabutter und Bienenwachs in einem Glasgefäß im Wasserbad schmelzen. Aus dem Wasserbad nehmen und die ätherische Öle zugeben. In einen sauberen Tiegel abfüllen und abkühlen lassen. Dann verschließen. Für zuhause verwende ich Glasdöschen, für unterwegs BPA freie Kunststoff-Tiegel.

Diese sinnliche Parfum-Creme am Handgelenk und hinter den Ohren auftragen. Die Creme ist 12 Monate haltbar.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Vegane Kräuter-Peelingseife

Banner-Blog-Kraeuter_01.jpg

Hallo meine Lieben,

die Gartensaison hat begonnen, und wer die Arbeit mit der Erde liebt, hat danach hartnäckige Spuren und Flecken an den Händen. Viele Menschen mögen Arbeitshandschuhe nicht, und da Erde in der Regel ungefährlich ist, muss man sie auch nicht zwingend tragen. Um nach der Gartenarbeit wieder auf schonende Weise saubere Hände zu bekommen, stelle ich Euch ein Rezept für eine natürliche vegane Kräuter-Peelingseife vor, die Ihr leicht zuhause herstellen könnt. Statt des üblichen Bienenwachses verwende ich Carnaubawachs, das aus Palmblättern gewonnen wird. Somit ist die Seife auch für Veganer geeignet. Optisch sieht sie zwar eher wie ein Leberknödel aus (ich habe die Seife etwas zu grob geraspelt), aber ich versichere Euch, auf diesem Blog gibt es keine Fleischrezepte 🙂

Rezept_Peelingseife

Zutaten:

  • 5 g Carnaubawachs
  • 50 g Olivenöl-Seife
  • 1 Teelöffel Heilerde
  • 4 Tropfen ätherisches Öl nach Belieben
  • 1 Teelöffel gemahlene getrocknete Kräuter nach Belieben

Zubereitung:

Die Olivenöl-Seife auf einer Küchenreibe in Flocken reiben. Das Carnaubawachs in einem Wasserbad schmelzen, dann die Seifenflocken hinein geben und rühren, bis diese ebenfalls geschmolzen sind. Die Schale aus dem Wasserbad nehmen, ätherisches Öl hinzufügen, dann die Heilerde und die Kräuter. Die Masse gut vermengen und in ein geöltes Förmchen abfüllen. Aushärten lassen, dann aus der Form nehmen.

Wählt das ätherische Öl passend zu den Kräutern. Ihr könnt eine Lavendel-Peeling-Seife mit getrockneten und feingemahlenen Lavendelblüten und -blättern und Lavendelöl verwenden. Für eine blumige Seife getrocknete Rosenblüten und ätherisches Rosengeranien-Öl, für eine frische-fruchtige Seife Pfefferminze oder Basilikum mit Orangenöl.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Schnelles Bio Haar-Shampoo

Banner-Blog-Zitrone_01

Hallo meine Lieben,

ein altes Rezept aus Zeiten, als es noch keine Fertig-Shampoos gab und Körperpflegeprodukte noch aus Zutaten hergestellt wurden, die man in der Küche hat: Das Bier-Honig-Ei-Shampoo. Im Grunde ist dieses Bio-Haar-Shampoo ein mild reinigendes und gleichzeitig pflegendes All-in-one-Produkt. Um den Geruch braucht man sich keine Sorgen zu machen. Dieser verfliegt nach der Haarwäsche vollständig. Man riecht also weder nach Omelett noch nach Kneipe. 😉 Dafür erfreut man sich an weichen, glänzenden Haaren.

Schnelles Bio Haar-Shampoo

Zutaten:

  • 1 Eigelb eines Bio-Eis
  • 1 Esslöffel Saft einer Bio-Zitrone
  • ½ Teelöffel flüssiger Honig
  • 2 Esslöffel Bier (ich verwende alkoholfreies)

Zubereitung und Anwendung:

Beim Trennen des Eis bitte darauf achten, dass kein Eiweiß dabei ist. Alle Zutaten miteinander verrühren. Da das Shampoo recht flüssig ist, benötigt man die gesamte Menge für eine Haarwäsche. Man gibt es auf das nasse Haar und massiert es in die Kopfhaut ein. Idealerweise sollte es ein bis zwei Minuten einwirken. Ich wasche meine Haare über der Badewanne, da sie sehr lang sind und bleibe über die Wanne gebeugt, um ein Tropfen des Shampoos auf den Badezimmerboden zu vermeiden. Die Einwirkzeit nutze ich, um kleine Katzenbuckelübungen für den Rücken im Stehen zu machen. 😊 Anschließend das Shampoo gründlich auswaschen. Verwendet lauwarmes Wasser, damit das Eigelb nicht gerinnt! Dann die Haare wie gewohnt trocknen. Lufttrocknen ist ideal. Wer einen Fön benutzt, bitte auf niedrige Stufe einstellen.

Wer dem Shampoo einen Duft zusetzen mag, kann 1-2 Tropfen eines ätherischen Öls zufügen. Das Ei wirkt emulgierend, so dass das Öl im Shampoo gut verteilt wird und kein Fett auf den Haaren hinterlässt.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Kokosöl Deo-Creme

Banner-Blog-Kokos_01

Hallo meine Lieben,

selbstgemachte Hautpflegeprodukte sind für mich ein wichtiger Gesundheitsbeitrag, denn sie tragen neben gesunder Ernährung und Bewegung dazu bei, den Körper mit möglichst wenig Chemie und unnatürlichen Stoffen zu belasten. Gerade Deos enthalten häufig synthetische Duftstoffe und Aluminiumsalze, die im Verdacht stehen, Krebs zu begünstigen und Stoffe, die das Schwitzen verhindern. Doch beides ist nicht Sinn der Sache. Meine Kokosöl Deo-Creme enthält nichts dergleichen. Natron und ätherische Öle verhindern das Schwitzen nicht, binden aber die Gerüche, sodass das „Müffeln“ verhindert wird, da sich in diesem basischen Milieu keine Bakterien niederlassen können. Als Basis für diese Deo-Creme habe ich Kokosöl verwendet.

Kokosöl Deo-Creme

Zutaten:

  • 40 g Kokosöl
  • 8 g Natronpulver
  • 3 Tropfen ätherisches Öl nach Wahl

Zubereitung:

Das Kokosöl leicht erwärmen, bis es flüssig ist. Dann einige Minuten stehen lassen, bis es eine dickflüssige Konsistenz hat. Nun das Natron und das ätherische Öl einrühren. In ein verschließbares Glasgefäß umfüllen. Abkühlen und dabei immer wieder umrühren. Kühl stellen, aber nicht in den Kühlschrank. Ich verwende ätherische Öle immer passend zur Hautpflege, sodass kein „Duftpotpourri“ entsteht. Deshalb stelle ich meine Pflegeprodukte immer in kleineren Mengen her, so kann ich variieren. Ihr findet hier auf dem Blog bereits einige Hautpflegeprodukte mit ätherischen Ölen, und es werden noch weitere folgen.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Gesundheitstipp: Schwedenbitter

Homepage-Banner-Gesundheits

Hallo meine Lieben,

diesen Monat möchte ich Euch ein Naturheilmittel vorstellen, das in jede Hausapotheke gehört, weil es so vielseitig einsetzbar ist: Der Schwedenbitter, ein über 400 Jahre altes Rezept, das von dem schwedischen Chemiker Urban Hjärne im 17. Jahrhundert entwickelt wurde, und im 18. Jahrhundert von dem schwedischen Arzt Claus Samst wieder entdeckt wurde, nachdem es in Vergessenheit geraten war. Zu seiner Bekanntheit verhalf dem Schwedenbitter die Österreicherin Maria Treben in den 1980er Jahren in ihrem Buch „Gesundheit aus der Apotheke Gottes“, in dem sie ausführlich seine Anwendungsarten beschreibt. Sein ursprünglicher Name lautete „Elixir amarum Hjaerneri ad vitam longam“ (bitteres Heilmittel von Hjärne für ein langes Leben). Hjärne wurde 83 Jahre alt, was für Ende des 17. Jahrhunderts ein biblisches Alter war, und Claus Samst starb mit 104 Jahre bei bester Gesundheit an einem Reitunfall. Beide schworen auf das Elixier.

Es gibt zwei Formen, den kleinen und den großen Schwedenbitter. Fertigpräparate des Schwedenbitters gibt es reichlich auf dem Markt, ich empfehle jedoch, die Kräutermischungen zu kaufen und das Mittel selbst anzusetzen. Ich beziehe meine Kräuter von Kräuterhaus Klocke, das mein Vertrauen genießt. (Und ich habe keinen Empfehlungsvertrag mit ihnen!) Viele Apotheken und Reformhäuser bieten sie ebenfalls an. Die bei Maria Treben beschriebenen Anwendungen beziehen sich alle auf den kleinen Schwedenbitter. Nun versteht Ihr, weshalb man am besten die fertige Kräutermischung kauft. Die einzelnen Kräuter liegen unterhalb der Mindestverkaufsmenge.

Die Rezeptur dafür ist:

  • Myrrhe 3,3 g
  • Safran 0,14 g
  • Wermut 6,7 g
  • Sennesblätter 6,7 g
  • Rhabarberwurzel 6,7 g
  • Weißer Kampfer 6,7 g
  • Zitwerwurzel (weißer Kurkuma) 6,7 g
  • Mannasaft 6,7 g
  • Eberwurzwurzel 3,3 g
  • Angelikawurzel 6,7 g

Nun versteht Ihr, weshalb man am besten die fertige Kräutermischung kauft. Die einzelnen Kräuter liegen unterhalb der Mindestverkaufsmenge. 

Zubereitung: 

Die Kräuter in einem verschließbaren Glasgefäß (ideal ist eine Braunglasflasche) mit einem Liter Wodka oder Kornschnaps (38 – 40 %) ansetzen und an einem warmen Ort zwei Wochen ziehen lassen. Dabei täglich einmal schütteln. Danach den Ansatz bei Zimmertemperatur stehen lassen. Nach drei Monaten abgießen und durch einen Kaffeefilter abseihen und in eine dunkle Flasche abfüllen.

Anwendung:

Der Schwedenbitter wird in der Regel mit Wasser verdünnt angewandt. Er kann äußerlich und innerlich angewandt werden. Ich nehme ihn bei Bedarf in Tee ein, so habe ich die Wirkung der Kräuter ohne den Alkohol, der im Tee schnell verfliegt. Und hier folgen einige Anwendungen aus der „Alten Handschrift“, wie Maria Treben sie in ihrem Buch zitiert:

„Wenn man öfters daran riecht oder schnupft, den Kopfwirbel befeuchtet, einen feuchten Lappen auf den Kopf legt, vertreiben sie Schmerz und Schwindel, stärken das Gedächtnis und das Gehirn. Sie helfen gegen trübe Augen, nehmen Röte und alle Schmerzen, selbst wenn die Augen entzündet, trüb oder verschwommen sind. Sie vertreiben auch die Flecken und den Grauen Star, wenn man rechtzeitig die Augenwinkel befeuchtet oder einen feuchten Lappen auf die geschlossenen Augen legt. Bei Zahnschmerzen gibt man in etwas Wasser einen Esslöffel voll dieser Tropfen und behalte sie einige Zeit im Mund oder man befeuchte den schmerzenden Zahn mit einem Lappen. Der Schmerz verschwindet und die Fäulnis klingt ab. Wenn der Hals erhitzt oder wund ist, so daß man Speis und Trank schwer schlucken kann, so nehme man morgens, mittags und abends von den Tropfen. Sie nehmen die Hitze und heilen den Schlund. Hat man Magenkrämpfe, so nehme man einen Esslöffel voll. Sie zerteilen im Leib die Winde und kühlen die Leber, vertreiben alle Magenleiden und die der Eingeweide und helfen bei Stuhlverstopfung. Bei Ohrenschmerzen und Ohrensausen befeuchte man ein Bäuschchen und stecke es ins Ohr. Sie dienen den Kindern und Erwachsenen bei Würmern, nur muß man sie den Kindern nach Alter verabreichen. [Anmerkung von mir: In warmem Wasser] Wenn eine Frau ihre monatliche Blutung verliert oder diese zu stark hat, nimmt sie diese Tropfen drei Tage ein und wiederholt dies zwanzig mal. Es wird, was zuviel ist, stillen und was zu wenig ist, ausgleichen. Sie nehmen alle Narben, auch wenn sie noch so al sind, Wundmale und Schnitte, wenn man sie 40 mal damit anfeuchtet [Anmerkung von mir: 40 Tage]. Alle Wunden, die mit diesen Tropfen geheilt werden, hinterlassen keine Narben. Bei Blutarmut bringen sie die verlorene Farbe wieder, wenn die Tropfen eine zeitlang morgens genommen werden. Sie reinigen das Blut und bilden neues, auch fördern sie dessen Umlauf. Rheumatische Schmerzen in den Gliedern werden genommen, wenn man die Tropfen morgens und abends einnimmt und auf die schmerzenden Stellen feuchte Lappen legt. Wer nachts nicht gut schlafen kann, nehme vor dem Schlafengehen von diesen Tropfen. Bei nervöser Schlaflosigkeit einen mit verdünnten Tropfen befeuchteten Lappen aufs Herz legen. Einen Betrunkenen kann man mit zwei Esslöffel davon auf der Stelle nüchtern machen.“

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Fußbad gegen Pilzinfektion

Hallo meine Lieben,

manche Menschen sind anfällig dafür, andere gar nicht. Fußpilz kann recht hartnäckig sein, doch es gibt hervorragende ätherische Öle, die hier in einem Fußbad oder pur aufgetragen gute Abhilfe schaffen. Bei Neigung zu Fußpilz, der nur in saurem, feuchten Milieu gedeihen kann, sollte man auf eine basische Ernährung achten und eine Zeit lang auf Zucker verzichten. Tägliches Socken-Wechseln und Zuhause ohne Schuhe gehen helfen, das feuchte Milieu zu ändern.

Rezept_Fussbad

Zwei antimykotische (pilzabtötende) ätherische Öle sind das bekannte Lavendelöl und das weniger bekannte Wintergrünöl mit seinen desinfizierenden und schmerzlindernden Eigenschaften. Lavendelöl kann nach dem Fußbad auch pur auf befallene Stellen am Fuß aufgetragen werden, Wintergrünöl sollte nur verdünnt angewandt werden.

Zutaten für eine Fußwanne:

  • warmes aber nicht zu heißes Wasser
  • 2 – 3 Esslöffel Totes-Meer-Badesalz
  • 4 Tropfen ätherisches Wintergrünöl
  • 4 Tropfen ätherisches Lavendelöl
  • 1 Esslöffel Sahne, für veganer Reiscreme
  • Kokosöl zum Einreiben nach dem Bad

Zubereitung:

Das  Meersalz im Wasser auflösen, die ätherischen Öle mit der Sahne oder der Reiscreme verrühren (die Sahne wirkt als Emulgator), dann in das Salzwasser geben und umrühren. Die Füße darin etwa 15 Minuten baden, bei Bedarf etwas warmes Wasser nachgießen, wenn es abkühlt. Anschließend die Füße  abtrocknen (nicht abspülen!) und mit Kokosöl (das ebenfalls gegen Pilze wirkt) einreiben.

Bei Fußpilzbefall kann das Bad täglich wiederholt werden.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Entschlackungs- oder Detoxwasser für einen flachen Bauch

Banner-Blog-Bananen_01

Hallo meine Lieben,

Entschlackungs- oder Detoxwasser für einen flachen Bauch

bald wird es wieder Zeit für eine Frühjahrs-Entschlackungskur oder auf Neudeutsch „time to detox 😉“.

In den letzten beiden Jahren habe ich Euch verschiedene Entschlackung-Rezepte vorgestellt wie das Entschlackungs-Salzbad oder das Rezept für Frisches Bärlauch-Pesto. Heute bekommt Ihr ein Rezept, das bei einer Detoxkur den Abbau von Bauchfett unterstützt. Diese Wässer sind sehr beliebt geworden, und selbst in manchen Bistros und Cafés bekommt man sie angeboten. Hier verbindet das Bedürfnis Eures nach Wasser mit Eurem Bedürfnis nach Wohlgeschmack und geht dabei auch noch dem Bauchspeck an den Kragen – falls Ihr welchen habt.

Dabei sorgen die Zitrusfrüchte für Fettverbrennung, die Gurke für Entwässerung von im Gewebe eingelagertem Wasser, und die Minze regt den Stoffwechsel an.

Zutaten:

  • 1,5 Liter qualitativ hochwertiges stilles Wasser
  • 1 kleine unbehandelte Bio-Zitrone
  • ½ ungeschälte Bio-Salatgurke
  • ½ ungeschälte Bio-Grapefruit
  • 1 Stengel Bio-Minze

Zubereitung:

Gurke, Grapefruit, Zitrone gründlich waschen und in Scheiben schneiden, Minze abbrausen und Blätter vom Stiel abzupfen. Alles in einen Glaskrug geben und mit dem Wasser auffüllen.

Für 6 bis 8 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen, dann abgießen und über den Tag verteilt trinken.

Bonusrezept: Bauch-weg-Gel

Da die Grapefruit auch äußerlich beim Fettabbau hilft, könnt Ihr die Wirkung des Wassers durch dieses Gel unterstützen. Dazu gebt Ihr 10 Tropfen reines ätherisches Grapefruit-Öl in 50 ml Aloe-Vera-Gel, rührt es gut unter und reibt damit den Bauch morgens und abends ein. Bitte erst an einer kleinen Stelle auf Hautverträglichkeit testen.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Sandra Sommer: Duftmedizin für Anfänger

buch-1-web

Hallo meine Lieben,

in den letzten Blogbeiträgen habe ich häufig ätherische Öle erwähnt. Wer sich damit näher beschäftigen möchte, findet in „Duftmedizin für Anfänger“ von Sandra Sommer ein schönes, gut strukturiertes Einsteigerbuch, in dem die wichtigsten ätherischen Öle und ihre Wirkungen beschrieben werden.

Sandra Sommer: Duftmedizin für Anfänger

Es ist überschaubar, gibt einen Überblick über ätherische Öle von A bis Z im Sinne eines Nachschlagewerkes, gefolgt von Anwendungsmöglichkeiten wie Inhalieren, Verdampfen, Massagen bis zum Tee. Dem folgt ein Kapitel über medizinische Anwendungen alphabetisch nach Symptomen sortiert, sodass man schnell das passende ätherische Öl für bestimmte Beschwerden nachschlagen kann.

Dann stellt Sandra Sommer fünf ätherische Öle vor, die in der Hausapotheke vorhanden sein sollten und deren Wirkungen. Den Abschluss des Buches bilden Hinweise zur Herstellung von Parfümölen und Raumsprays mit Rezepturen. Und das alles packt sie in 78 Seiten für knapp 6 Euro.

Auf meinem Blog und meiner Website finden Sie weitere Informationen zu meiner Praxis, den Seminaren, viele Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und vieles mehr! Ich freue mich auf Euch!

Eure Mechthild

LOGO_NEU_01082018

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen meiner Website und meinem Blog sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Naturparfum – blumig-feminin

Banner_Blog_Lavendel

Hallo meine Lieben,

aus ätherischen Ölen lassen sich mit wenig Aufwand natürliche Parfums herstellen, die nicht nur einen Wohlgeruch verbreiten, sondern auch eine Heilwirkung haben. Viele Parfum-Hersteller verwenden synthetische Duftstoffe, die bei empfindlichen Menschen Hautirritationen hervorrufen können und eine Heilwirkung haben diese natürlich nicht. Dieses Naturparfum riecht blumig-feminin, es wirkt aufmunternd und stimmungsaufhellend.

Naturparfum - blumig-feminin

Wenn ich das Parfum gemischt habt, lasst es zwei Wochen an einem dunklen, nicht zu warmen Ort stehen, damit sich die Aromen miteinander verbunden können. Danach könnt ihr es anwenden. Achtet darauf, dass „100% naturrein“ auf den verwendeten Fläschchen steht.

Zutaten:

  • 10 ml Weingeist (Apotheke)
  • 8 Tropfen ätherisches  Patchouli-Öl
  • 6 Tropfen Jasmin-Öl
  • 2 Tropfen Ylang-Ylang-Öl
  • 12 Tropfen Lavendel-Öl

Zubereitung:

Den Weingeist in eine kleine Glasflasche mit Tropf-Verschluss oder Sprüheinsatz füllen. Die ätherisches Öle tropfenweise hinzufügen und einmal sanft schütteln. Die Mischung zwei Wochen ziehen lassen, dann anwenden. Je nach Geschmack kann die Menge der Öle variiert werden. Als Grundregel gilt: 18 bis 20 Tropfen ätherisches Öl auf 10 ml Weingeist. Ich stelle mein Parfum immer in kleinen Mengen her, da es recht ergiebig ist und ich Abwechslung bei meinen Düften mag.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen auf dieser Website sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Kartoffelkur für schöne Hände

Banner-Blog-Zitrone_01

Hallo meine Lieben,

im Winter leiden viele Menschen an rauen, rissigen Händen. Die kalte Luft draußen und trockene Heizungsluft drinnen setzen den Händen zu. Die Kartoffelkur ist eine preisgünstige, wirksame Verwöhnmaske für strapazierte Hände, die die Hände mit Mineralien und B-Vitaminen versorgt. Die Zutaten dafür habt Ihr vermutlich immer zuhause. Diese Behandlung besteht aus zwei Teilen: Einem Peeling und einer Kurmaske.

Rezept_Kartoffelkur

Zutaten für das Peeling:

  • 1 Teelöffel Handcreme
  • 1 Teelöffel grober Rohrohrzucker

Zutaten für die Kurmaske:

  • 1 mittelgroße weich gekochte geschälte Kartoffel
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 3-4 Tropfen Bio-Zitronensaft

Zubereitung und Anwendung:

Für das Peeling die Handcreme mit dem Zucker verrühren, auf den Handrücken auftragen und einmassieren. Dabei lösen sich trockene Hautschüppchen. Anschließend abwaschen und dasselbe mit der anderen Hand durchführen.

Dann die Kartoffel mit dem Olivenöl und dem Zitronensaft zu einem Brei zerdrücken, auf die Hände auftragen (hier braucht ihr Hilfe), mit Frischhaltefolie umwickeln und 15 Minuten einwirken lassen. Dann mit lauwarmem Wasser abspülen. Die Hände sind wunderbar weich und geschmeidig nach dieser Anwendung.

Hinweis: Bitte die Kartoffel NICHT in Salzwasser kochen. Salz entzieht der Haut Feuchtigkeit, und das wäre hier kontraporduktiv!

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen auf dieser Website sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Venensalbe mit Roßkastanie

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

wie im Gesundheitstipp auf meiner Website versprochen bekommt Ihr heute ein Rezept für eine Venensalbe mit Roßkastanie. In diesem heißen Sommer hatten viele Menschen Probleme mit den Venen, da die Hitze den Venen nicht gut bekommt. Mit dieser selbstgemachten Venensalbe mit dem Wirkstoff der Roßkastanie und des Wacholders können die Beine entlastet werden. Die Roßkastanie wirkt gefäßstärkend, blutgerinnungshemmend und entzündungshemmend. Sie ist eine Wohltat bei müden und geschwollenen Beinen, und sie kann auch vorbeugend vor längeren Autofahrten oder Flugreisen angewandt werden.

Da die Kastanien jetzt reif sind, stelle ich Euch hier eine  Rezeptur für eine wirksame Roßkastaniensalbe vor. Sie benötigt etwas Zeit, aber Ihr seid dann bis zur nächsten Ernte versorgt. Zunächst muss eine Kastanientinktur hergestellt werden.

Rezept für die Roßkastanientinktur:

Vier bis fünf Rosskastanien waschen, vierteln und die Schale entfernen. Dann die Viertel in kleine Stücke schneiden. Die Kastanienstücke in ein Schraubglas geben und mit 40 prozentigem klarem Alkohol auffüllen, bis alle Kastanienstücke bedeckt sind. Um die Wirkung zu verstärken, könnt Ihr zwei bis drei Wacholderbeeren dazugeben (frisch oder getrocknet.) Das Glas fest verschließen, gut schütteln und für drei Wochen an einen warmen Ort stellen. Einmal pro Woche sollte das Glas geschüttelt werden. Nach drei Wochen den Inhalt durch einen Kaffeefilter absieben und die fertige Tinktur  in eine dunkle Flasche abfüllen. Für die Venensalbe benötigt Ihr 20 ml der Roßkastanientinktur.

Venensalbe mit Roßkastanie

Rezept für die Venensalbe:

  • 20 ml Roßkastanientinktur
  • 20 ml Jojobaöl
  • 10 ml Kokosöl
  • 3 g Bienenwachs
  • 1 Vitamin E Kapsel (Inhalt)
  • 4 Tropfen ätherisches Zypressenöl

Zubereitung der Venensalbe:

Alle Zutaten bis auf das Zypressenöl in einem Glasgefäß im Wasserbad bei mittlerer Hitze erwärmen, bis das Wachs geschmolzen ist. Dabei ständig umrühren. Den Topf mit dem Glasgefäß vom Herd nehmen. In einem weiteren Topf die Roßkastanientinktur etwa auf die gleiche Temperatur (ca. 50 C°) erwärmen. Das Glasgefäß mit der Wachs-Öl-Masse aus dem Wasserbad herausnehmen, den Inhalt der Vitamin E Kapsel und das Zypressenöl untermischen, die Tinktur sehr langsam hinzugießen und unterrühren. Dann so lange rühren, bis die Masse fast abgekühlt ist. Die Salbe in ein ausgekochtes Schraubglas gießen und verschließen. Die Salbe hält etwa 6 Monate.

In meinem Gesundheitstipp: Krampfadern – natürlich behandeln findest Du weitere hilfreiche Tipps zum Thema Krampfadern.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen auf dieser Website sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Katrin Reichelt & Sven Sommer: Die magische 11 der Homöopathie

buch-1-web

Hallo meine Lieben,

Buch_Homoeopathie

schon bevor ich Heilpraktikerin wurde, habe ich meine Kinder homöopathisch behandelt und mich bei der Suche nach den passenden Globuli durch Bücher mit Arzneimittelbescheibungen gearbeitet. Damals hätte ich mir dieses Buch gewünscht! Es gab und gibt hervorragende Literatur zur homöopathischen Selbstmedikation für Akutbeschwerden (für chronische Beschwerden sollte ein Heilpraktiker oder homöopathischer Arzt konsultiert werden). Sie machen dem Laien aber oft die Mittelwahl schwer, weil zuviele Mittel vorgeschlagen werden, die oft schwer zu differenzieren sind.

„Die Magische 11 der Homöopathie“ von Katrin Reichelt und Sven Sommer ist ein übersichtliches geniales Buch. Es stellt 11 homöopathische Mittel vor, die sich jeder als Hausapotheke zulegen kann und die bei den meisten „üblichen“ Beschwerden helfen.

Eine kurzgehaltene Einleitung beschreibt die Herkunft und Wirkweise der Homöopathie. Dabei gefällt mir der lebendige unterhaltsame Stil der Autoren Reichelt und Sommer.

Im Anschluss werden die Mittel vorgestellt. Sie sind mit ihren wichtigsten Eigenschaften beschrieben, auf verwirrende Details wird verzichtet. Dem folgen klar gegliederte Kapitel, so dass ein schnelles Auffinden des passenden Mittels bei Beschwerden ohne viel  blättern möglich ist . Die 11 Kategorien decken die wichtigsten Alltagsbeschwerden ab: Verletzungen, Magen-Darm, Hals-Nase-Ohren, Hormone, Blase und Nieren, Rücken und Ischiasnerv, Gelenkschmerzen, fieberhafte Infekte, Kopfschmerzen und Migräne, Psyche-Nerven-Schlaf, Allergien und Hautprobleme.

Dem folgt eine Anleitung zur Einnahme und Dosierung sowie ein F&A Teil, in dem häufige Fragen beantwortet werden.

Dieses Buch kann ich Euch wärmstens empfehlen, samt der darin beschriebenen Homöopathika.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

LOGO_NEU_01082018

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen auf dieser Website sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Nährendes Gesichtsöl

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

ich liebe selbstgemachte Pflegeprodukte. Sie enthalten nur Inhaltsstoffe, die mir guttun, und ich kann sie optimal meinen Bedürfnissen anpassen. Ein Gesichtsöl ist eine sehr vielseitige Pflege und Öl bedeutet nicht automatisch „fettig.“

Rezept_Gesichtsoel

Das Basis- oder Trägeröl kann pflegend, nährend oder feuchtigkeitsspendend sein. Die Aromaöle werden ebenfalls nach Hauttyp gewählt und können entzündungshemmend, beruhigend, anregend oder regenerierend sein. Das folgende Gesichtsölrezept ist eine nährende, regenerierende Pflege für eher trockene Haut. Ich stelle es in kleinen Mengen her, da ich gerne zu verschiedenen Jahreszeiten eine andere Mischung wähle.

Zutaten:

  • 15 ml Jojobaöl
  •  5 ml Nachtkerzenöl
  • 2 Tropfen Geraniumöl
  • 1 Tropfen echtes Rosenöl
  • 2 Tropfen Rosenholzöl
  • Inhalt einer Kapsel pflanzliches Vitamin E

Zubereitung:

Die Pflanzenöle mischen, den Inhalt der Vitamin E Kapsel zugeben, dann die ätherischen Öle dazugeben und kräftig schütteln. Aromaöle und Mischungen damit sollten immer in ein dunkles Fläschchen mit einem genügend großen Locheinsatz gefüllt werden. So halten sie 9 bis 12 Monate.

Anwendung:

Nach der Gesichtsreinigung einige Tropfen des Gesichtsöls auf die noch leicht feuchte Haut einmassieren.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen auf dieser Website sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Fußpeeling

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

„Zeigt her eure Füßchen, zeigt her eure Schuh…“ – Wer kennt es nicht, das alte Kinderlied! In dieser Jahreszeit ist ein Fußpeeling ein Muss, denn selbst der schönste Nagellack und die elegantesten Sandalen verbergen weder Hornhäute noch raue Fersen. Ein natürliches Fußpeeling lässt sich leicht herstellen und verbunden mit einem Fußbad (das Rezept findet Ihr auch hier auf meinem Blog) sorgt es für vorzeigbare Füße, die sich außerdem weich und gesund anfühlen. Rohrohrzucker ist in der Regel grobkörnig und löst abgestorbene Hautzellen. Kaffeesatz löst Hornhaut und verbessert die Durchblutung, und der Honig pflegt die Haut.

Fußpeeling

Zutaten:

  • 2 Esslöffel Rohrohrzucker
  • 3 Esslöffel Honig
  • 1 Teelöffel Kaffeesatz

Zubereitung und Anwendung:

Alle Zutaten miteinander verrühren. Nach einem Fußbad die Mischung in die Füße einmassieren. Nimm dir pro Fuß ein bis zwei Minuten Zeit, um mit dem Peeling abgestorbene Hautzellen abzulösen. Dann die Mischung gründlich mit lauwarmem Wasser abspülen. Anschließend die Füße mit Kokosöl einreiben. Nun kommt ein schöner Nagellack gut zur Geltung! Benutzt ihn aber bitte nur im Sommer, damit sich die Nägel über den Winter wieder erholen können.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

LOGO_NEU_01082018

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen auf dieser Website sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Basische Gesichtscreme

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

wie im Gesundheitstipp auf meiner Website angekündigt, stelle ich Euch heute ein Rezept für eine basische Gesichtscreme vor. Sie ist einfach herzustellen, benötigt nur wenige Zutaten und ist, da sie keine Wasserphase enthält, auch ohne Konservierung 3 Monate bei Zimmertemperatur und 6 Monate im Kühlschrank haltbar. Sie sollte auf die gereinigte, noch leicht feuchte Haut aufgetragen werden. Ich empfehle, das Gesicht nach dem Waschen mit dem Amethyst-Gesichtswasser das abzutupfen und dann die Creme aufzutragen.

Basische Gesichtscreme

Shea-Butter und Kakaobutter enthalten Omega-3-Fettsäuren, Vitamin E, Beta-Carotin und Allantoin. Sie beruhigen gereizte Haut und machen sie geschmeidig und weich. Grapefruitkernextrakt wirkt entzündungshemmend und desinfizierend. Ein Tropfen davon genügt! Mandelöl ist ein idealer Feuchtigkeitsspender, enthält Vitamin A und Vitamin E. Kokosöl ist ein mildes, auch für Babies geeignetes Hautpflegemittel. Es enthält Fettsäuren, die antibakteriell, antiviral und antimykotisch wirken. Es zieht ebenfalls gut ein und macht die Haut glatt.

Zutaten:

  • 25 g Shea-Butter
  • 5 g Kakaobutter
  • 10 ml Kokosöl
  • 10 ml Mandelöl
  • 1 Tropfen Grapefruitkernextrakt
  • Auf Wunsch 1 Tropfen Geraniumöl oder Rosenöl

Zubereitung:

Die Sheabutter und die Kakaobutter in einem Wasserbad langsam erhitzen bis sie schmelzen. Aus dem Wasserbad nehmen und die restlichen Zutaten hinzufügen. Komplett abkühlen lassen und in ein ausgekochtes Schraubglas füllen.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen auf dieser Website sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

After-Sun-Gel

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

Rezept_After-Sun-Gel

nachdem ich euch letzte Woche ein Rezept für eine Sonnencreme vorgestellt habe, folgt nun ein Rezept für ein superschnelles hautberuhigendes After-Sun-Gel. Nach einem Sonnenbad benötigt die Haut kühlende, beruhigende Substanzen. Es ist einfach, preisgünstig und ölfrei, deshalb kommt es wie die Sonnencreme ohne Emulgatoren aus. Im Kühlschrank hält das Gel etwa vier Wochen. Es ist empfehlenswert, es kühl zu verwenden. Am besten füllt Ihr es in eine Sprühflasche.

Zutaten:

  • 200 ml Wasser
  • 1 Teelöffel Kamillenblüten
  • 2 Dolden frische Lavendelblüten oder 1 Teelöffel getrocknete Lavendelblüten
  • 100 ml Aloe-vera-Gel (Tipp: in südeuropäischen Ländern bekommt Ihr das oft günstig. Also aus dem Urlaub mitbringen!)

Das Wasser zum Kochen bringen, 3 Minuten kochen lassen, dann die Kamillen- und Lavendelblüten damit übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Abgießen durch einen Kaffeefilter und komplett abkühlen lassen.

Dann 100 ml davon in eine Sprühflasche geben, das Aloe-vera-Gel dazugeben und gründlich vermengen. Vor jedem Gebrauch schütteln. Zur Anwendung auf die Haut sprühen und mit den Händen verteilen.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger


Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen auf dieser Website sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Selbstgemachte Sonnencreme

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

es lohnt sich, Sonnencreme selbst herzustellen, da käufliche Sonnenschutzmittel teuer sind und häufig problematische Inhaltsstoffe enthalten. Viele Menschen vertragen herkömmliche Sonnencremes schlecht und reagieren auf die Emulgatoren in der Sonne mit Hautreizungen.

Selbstgemachte Sonnencreme

Diese Sonnencreme hat einen Lichtschutzfaktor von etwa 8, das heißt, es ist nicht für stundenlanges Sonnenbaden geeignet und auch nicht für kleine Kinder, die einen höheren Lichtschutzfaktor benötigen. Für normalen vernünftigen Umgang mit Sonnenbaden mit Schattenpausen bietet sie Schutz und ist sehr gut verträglich und überdies pflegend für die Haut. Da sie keine Wasserphase enthält, kommt sie ohne Emulgatoren aus.

Zutaten:

  • 70 g Jojobaöl
  • 50 g Kakaobutter
  • 2 Esslöffel Karottenöl
  • Inhalt einer Vitamin E Kapsel

Zubereitung:

Alle Zutaten in ein Wasserbad geben und bei geringer Hitze schmelzen lassen.  Dabei ständig rühren. Komplett abkühlen lassen, dann in eine Cremedose abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren. Dort wird die Creme fest. Unter Wärme wird sie wieder cremig wie eine Lotion.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Hinweis: Alle Rezepte, Gesundheitstipps, Übungen und Informationen auf dieser Website sind sorgfältig recherchiert und in der Praxis erprobt sowie bewährt. Dennoch geschieht die Anwendung auf eigene Verantwortung.


 

Bio Hafermilch

Kürbis-1-web

Hallo meine Lieben,

Bio Hafermilch

Bio Hafermilch ist eine gesunde vegane Alternative zu Kuhmilch. Viele Menschen leiden unter Laktoseintoleranz, und im Grunde ist die Muttermilch einer Kuh ein spezifisches Nahrungsmittel für ein Kalb und nicht für den Menschen. Die Proteine und Fette von Kuhmilch sind konzipiert für ein Baby, das bereits bei der Geburt 50 kg wiegt und sein Gewicht im ersten Lebensjahr versechsfacht.

Hafermilch lässt sich preisgünstig selbst herstellen und ist deutlich verträglicher als Sojamilch. Und als „Nebenprodukt“ erhält man noch eine schöne Gesichtspflegemaske.

Zutaten:

  • 100 g zarte Biohaferflocken
  • 1100 ml qualitativ gutes Wasser
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Wer eine neutral schmeckende Milch herstellen möchte, nimmt die Haferflocken wie sie sind. Wer eine geschmackvollere Milch bevorzugt, röstet die Haferflocken ohne Fett in einer Pfanne kurz an, ohne sie zu bräunen.

Das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, dann die Haferflocken und die Prise Salz hinzufügen. Eine Minute kräftig kochen lassen, dann von der Platte ziehen und komplett abkühlen lassen.

Die Masse dann in einen Mixer geben und fein pürieren. Durch ein grobmaschiges Tuch filtern. Das dauert etwa zwei Stunden. Dann das Tuch auswringen und die Hafermilch in eine Flasche abfüllen. Nach Bedarf mit etwas  Wasser verdünnen.

Wenn die Milch für Müsli oder zum Backen verwendet wird, kann sie mit ein paar Tropfen Stevia gesüßt werden.

Aus den Haferrückständen im Tuch (nur wenn sie nicht geröstet wurden!) lässt sich mit etwas Wasser, einem Teelöffel Olivenöl und ein paar Tropfen Zitronensaft eine pflegende Gesichtsmaske herstellen.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Bio Make-up-Entferner

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

selbstgemachte Kosmetik- und Pflegeprodukte sind gesund für Mensch und Umwelt, ist verträglich und überdies preisgünstig. Dieser Bio Make-up-Entferner, der auch als Waschlotion verwendet werden kann, reinigt das Gesicht gründlich und dennoch schonend.

Bio Make-up-Entferner

Zutaten:

  • 200 ml Mandelmilch ungesüßt
  • 1 EL Maisstärke
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Natron
  • 2 Tropfen ätherisches Lavendelöl

Zubereitung:

Die Mandelmilch in einen Topf geben, die Maisstärke hinzufügen, mit einem Schneebesen durchrühren und auf dem Herd bei mittlerer Hitze aufkochen lassen. Eine Minute unter ständigem Rühren kochen lassen, dann von der Platte ziehen und abkühlen lassen.

Wenn die Mischung lauwarm ist, den Honig, das Natron und das Lavendelöl zufügen und gut unterrühren. Komplett abkühlen lassen und in ein sauberes Schraubglas abfüllen.

Anwendung: Die Lotion die Haut einmassieren, kurz einwirken lassen, dann gründlich abspülen. Im Kühlschrank aufbewahren. Dort hält der Bio Make-up-Entferner eine Woche.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

Mechthild Wenzelburger

Mechthild Wenzelburger

Öl-Salz-Körperpeeeling

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

einmal pro Woche sollte man ein Körperpeeeling durchführen, um Hautschüppchen zu entfernen und der Haut wieder zu einem strahlenden Aussehen zu verhelfen. Das Öl-Salz-Peeling ist eine preisgünstige, gesunde Lösung, und die Zutaten dafür hat man immer zuhause und sind schnell gemischt. Es ist sanfter als käufliche Peelings, da diese meist zerkleinerte Fruchtkerne (z.B. Aprikosenkerne), die die Haut reizen und Mikroverletzungen hervorrufen können. Ich bereite mein Peeling immer frisch zu, also in kleinen Mengen für eine Anwendung.

Rezept_Koerperpeeeling_2

Zutaten:

  • 1 gehäufter Esslöffel Himalayasalz oder Meersalz
  • 1 bis 1 ½ Esslöffel Mandel-,  Sonnenblumen- oder Maiskeimöl
  • 1 bis 2 Tropfen ätherisches Öl nach Geschmack. Ich verwende gerne Ylang-Ylang oder Jasminöl
  • 1 Massagehandschuh, Luffaschwamm oder Peelingschwamm

Zubereitung und Anwendung:

Salz, Öl und ätherisches Öl vermischen. Die Anwendung in der Dusche oder Badewanne durchführen. Ein Handtuch bereithalten.

Den Körper mit dem Salzöl bis auf Gesicht und Genitalien einreiben. Mit dem Peelingschwamm die Haut kräftig „abbürsten.“ Dabei lösen sich abgestorbene Hautschüppchen. Danach die Haut mit lauwarmem Wasser abduschen bis alle Salzrückstände entfernt sind.

Abtrocknen und die Haut mit einem Körperöl oder einer milden Bodylotion eincremen und das zarte Hautgefühl genießen.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

cropped-dscn4161transparent2.png

Mechthild Wenzelburger

Gänseblümchentee

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

inzwischen blühen Gänseblümchen überall unermüdlich, und wir können diese Heilpflanze bis zum Spätsommer nutzen. Gänseblümchentee ist ein hervorragendes Heilgetränk, schnell hergestellt und durchaus wohlschmeckend, und frisch gepflückt schmeckt er am besten. Er regt den Appetit und den Stoffwechsel an, wirkt leberreinigend und hilft bei Husten und Schnupfen. Äußerlich kann man ihn als Umschläge bei Akne, Ekzemen und Milchschorf anwenden (abgekühlt). Außerdem liefert diese Pflanze einige Vitalstoffe wie Vitamin A und B-Vitamine, Eisen, Magnesium, Kalium und Calcium.

Rezept_Gaensebluemchentee

Zubereitung:

10 bis 15 Blütenköpfe mit ½ Liter kochendem Wasser übergießen und 8 Minuten ziehen lassen, dann abseihen. Bei getrockneten Blüten 1 Esslöffel getrocknete Blüten auf einen halben Liter Wasser verwenden.

Bitte keinen Zucker im Gänseblümchentee verwenden. Honig ist erlaubt und bei der Verwendung als Hustentee sogar erwünscht.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

cropped-dscn4161transparent2.png

Mechthild Wenzelburger

Heilerde-Gesichtsreinigungslotion

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

für empfindliche Haut ist diese Heilerde-Gesichtsreinigungslotion perfekt. Alle Zutaten sind natürlich, frei von Konservierungs- , Farb- und Duftstoffen und sie reinigt die Haut sanft, dennoch gründlich, ohne sie zu reizen oder auszutrocknen.

Die Heilerde bindet Schmutz und hat einen leichten Peelingeffekt, die Fruchtsäure der Zitrone – hier sehr niedrig dosiert – zieht Schmutz aus der Haut, der Honig nährt, und der Sauerrahm sorgt für Feuchtigkeit und eine Rückfettung der Haut.

Heilerde-Gesichtsreinigungslotion

Zutaten:

  • 2 Esslöffel Sauerrahm
  • 1 Teelöffel Honig
  • 4 Tropfen Biozitronensaft
  • 1 Esslöffel Heilerde äußerlich

Zubereitung  und Anwendung:

Alle Zutaten zu einer glatten Paste verrühren. Die Lotion in ein Schraubglas abfüllen. Die Lotion auf die trockene Haut auftragen, etwas einmassieren und ein bis zwei Minuten einwirken lassen. Dann gründlich mit lauwarmem Wasser abwaschen. Anschließend eine Biogesichtscreme oder etwas Kokosöl auf das Gesicht auftragen.

Im Kühlschrank hält sie etwa eine Woche. Täglich am Abend angewandt verfeinert diese Lotion das Hautbild und die Haut sieht frisch und strahlend aus.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

cropped-dscn4161transparent2.png

Mechthild Wenzelburger

Entschlackungssalzbad

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,Rezept_Salzbad

im Frühjahr ist Entschlackungszeit. Der Stoffwechsel arbeitet wieder besser als im Winter, und der Körper ist bereit, Schlackenstoffe loszulassen. Mit einem Entschlackungssalzbad können wir ihn dabei vortrefflich unterstützen. Unsere Haut ist unser größtes Entgiftungsorgan. Über die Schweißdrüsen entlässt sie Giftstoffe aus dem Körper.

Der Entgiftungsprozess über die Haut  wird über das warme Wasser, das die Poren öffnet, gefördert. Ingwer und Salz helfen, Toxine herauszuziehen und Mineralstoffe einzuschleusen. Bäder helfen natürlich auch, Körper und Geist zu entspannen und besser zu schlafen. Deshalb sollte das Bad am besten am Abend durchgeführt werden.

Zutaten:

  • 200 g Totes Meer Salz
  • 1 Esslöffel geraspelter Ingwer

Zubereitung:

Den geraspelten Ingwer mit ½ Liter Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen. Dann abgießen. Den Ingwertee zusammen mit dem Meersalz in die mit heißem Wasser gefüllte Badewanne geben und gut untermischen. Die Temperatur sollte heiß aber gut verträglich sein. Die Badedauer beträgt 20 Minuten. Nach 15 Minuten kühleres Wasser zulaufen lassen, damit der Körper wieder etwas abkühlt. Nach dem Bad abduschen (ohne Duschgel) und den Körper mit Mandelöl oder Jojobaöl einreiben.

Das Bad kann gerne einmal pro Woche durchgeführt werden. Statt Ingwertee können auch ätherische Öle wie Lavendelöl, Thymianöl, Wacholderöl oder Sandelholzöl zugefügt werden.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

cropped-dscn4161transparent2.png

Mechthild Wenzelburger

 

Regenerierendes Calendula Handbad

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

Im Winter leiden unsere Hände unter der trockenen, kalten Luft und werden leicht spröde, rissig und manchmal auch leicht entzündet. Sie reagieren dann empfindlich auf Alltagskontakte wie Spülmittel, Staub, Putzmittel und manchmal sogar auf scharfe oder saure Lebensmittel. Es ist wohltuend, den Händen ab und zu ein Handbad mit natürlichen, pflegenden Inhaltsstoffen zu gönnen. Dieses regenerierende Calendula Handbad mit Calendulablüten und Rosengeranienöl ist perfekt geeignet, um Euren Händen in dieser Jahreszeit etwas Gutes zu tun.

Regenerierendes Calendula Handbad

Zutaten:

  • 1 große Schüssel
  • 1 Esslöffel Calendulablüten
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Sahne (für Veganer: Mandelmilch)
  • 1 Teelöffel Biohonig (für Veganer: Ahornsirup)
  • 4 Tropfen ätherisches Rosengeranienöl

Zubereitung: 

Die Calendulablüten in ein Teesieb oder Tee-Ei geben und in der Schüssel mit ½ Liter kochendem Wasser übergießen. Fünf Minuten ziehen lassen, dann Teebsieb entfernen. Einen 3/4  Liter lauwarmes Wasser zugeben, dann alle anderen Zutaten unterrühren. Ein kleines Handtuch und Baumwollhandschuhe bereithalten.

Die Temperatur prüfen, evtl. etwas kühles Wasser zugeben, so dass das Handbad angenehm warm aber nicht zu heiß ist. Hände für 10 bis 12 Minuten darin baden, dann herausnehmen und mit dem Handtuch trocken tupfen. Nicht abwaschen! Baumwollhandschuhe anziehen und die Pflegestoffe noch für ½ Stunde einziehen lassen. Sie machen die Haut samtweich.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

cropped-dscn4161transparent2.png

Mechthild Wenzelburger

Quarkwickel

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

heute stelle ich Euch eine einfache Anwendung mit vielen Einsatzmöglichkeiten vor: Den Quarkwickel. Quark hat man fast immer im Haus, und er lässt sich kalt oder warm anwenden. Kalt hilft er bei Entzündungen, Sonnenbrand, Insektenstichen, Infektionen und Verstauchungen, Blutergüssen, Krampfadern und Brustentzündung. Hier wirkt der Wickel entzündungshemmend, schmerzlindernd und abschwellend. Dabei sollte er nicht direkt aus dem Kühlschrank verwendet werden sondern bei einer Temperatur von 15 bis 18 Grad. Das heißt, er sollte etwa 20 bis 30 Minuten vor der Anwendung aus dem Kühlschrank herausgenommen werden.

Rezept_Quarzwickel

Warm wird der Wickel angewandt bei Halsschmerzen, Bronchitis, Nebenhöhlen- und Kieferhöhlen-entzündung. Auf offenen Wunden darf der Wickel nicht angewandt werden.

Zutaten:

  • Bio-Magerquark
  • 1 sauberes Geschirrtuch
  • Frischhaltefolie
  • 1 Mullbinde, elastische Binde oder 1 kleines Handtuch zum Abdecken

Zubereitung: 

Den Quark kühl oder im Wasserbad erwärmt etwa 1/2 cm dick auf ein gefaltetes Geschirrtuch streichen in einer Fläche, die die zu behandelnde Stelle gut abdeckt. Das Tuch mit der Quarkseite auf die Stelle legen, Frischhaltefolie darüber geben und je nach Körperstelle mit einer Mullbinde oder elastischen Binde  fixieren oder ein Handtuch darüberlegen. Den Wickel für 15 bis 20 Minuten einwirken lassen, dann abwaschen. Bei Bedarf  bis zu dreimal täglich ausführen.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

cropped-dscn4161transparent2.png

Mechthild Wenzelburger

Heilerde-Joghurt-Fruchtsäure-Gesichtsmaske

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

zugegeben, appetitlich sieht diese Heilerde-Gesichtsmaske nicht aus, aber ihre Wirkung ist phänomenal. Die Wirkstoffe, eine Rezeptur, die ich selbst kreiert habe, reinigen und pflegen die Gesichtshaut. Heilerde bindet Toxine, Zitrone desinfiziert und sorgt dafür, dass die Heilerde auch Toxine aus der Tiefe bindet, beide haben außerdem eine Peelingeffekt. Joghurt nährt und beruhigt die  Haut, Olivenöl sorgt für eine Rückfettung der Haut.

Rezept_Gesichtsmaske

Zutaten:

  • 2 Teelöffel Heilerde äußerlich (z.B. von Luvos)
  • 1 Teelöffel Bionaturjoghurt
  • 6 Tropfen Saft einer Biozitrone
  • 1 Teelöffel Olivenöl
  • 2 Teelöffel warmes Wasser
  • 1 Zellstofftuch (z.B. Zewa)

Zubereitung & Anwendung: 

Alle Zutaten zu einem Brei verrühren und auf das gereinigte Gesicht auftragen. Ein Zellstofftuch mit heißem Wasser anfeuchten und auf das Gesicht legen um die Maske feucht zu halten. Für die Nase ein Loch in das Tuch reißen. Die Maske 15 Minuten einwirken lassen. Dann über einem Waschbecken mit einem Kosmetikschwamm die Maske mit lauwarmem Wasser abwaschen. Der Schwamm sorgt mit der Heilerde dafür, dass abgestorbene Hautschüppchen entfernt werden. Anschließend das Gesicht abtrocknen und eine haselnussgrosse Menge Kokosöl auf die Gesichtshaut zur Pflege auftragen.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

cropped-dscn4161transparent2.png

Mechthild Wenzelburger

Blumige, pflegende Bodylotion (vegan)

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

eine pflegende, nährende, feuchtigkeitsspendende Bodylotion selbst herzustellen ist nicht schwierig. Sie enthält ausschließlich natürliche, hochwertige Zutaten, tut der Haut gut und ist viel günstiger als ein Produkt von ähnlicher Qualität aus dem Geschäft. Die Sheabutter und das Jojobaöl pflegen die Haut und sorgen mit pflanzlichen Fetten für eine optimale Versorgung der Haut. Rosenwasser wirkt hautglättend, und die ätherischen Öle wirken beruhigend, stärken die Haut und verleihen der Lotion einen angenehm blumigen Duft. Vitamin E ist ein Anti-Aging Vitamin und außerdem ein natürliches Konservierungsmittel. Die Lotion hält etwa 4 Wochen bei Zimmertemperatur.

Blumige, pflegende Bodylotion (vegan)

Zutaten:

  • 10 g Sheabutter
  • 40 g Jojobaöl, alternativ Mandelöl
  • 40 g Rosenwasser
  • Inhalt einer Kapsel pflanzlichem Vitamin E
  • 2 Tropfen ätherisches Geraniumöl
  • 2 Tropfen ätherisches Ylang-Ylang-Öl

Zubereitung: 

Wichtig: Alles Geschirr muss absolut sauber sein! Sheabutter und Öl in ein hitzebeständiges Gefäß geben, im Wasserbad erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Gefäß aus dem Wasserbad nehmen. Das Rosenwasser leicht erwärmen – es sollte eine ähnliche Temperatur wie die Ölmischung haben und unter ständigem Rühren in dünnem Strahl in das Öl rühren.

Nun das Gefäß in ein kaltes Wasserbad stellen und rühren, bis die Lotion lauwarm ist. Dann die ätherischen Öle und das Vitamin E unterrühren.

Nach dem Duschen oder Baden den Körper damit einreiben. Vorher schütteln.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

cropped-dscn4161transparent2.png

Mechthild Wenzelburger

Biologisches Duschgel

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

es lohnt sich, Duschgel selbst zu machen, denn es enthält natürliche Zutaten, es ist hautfreundlich, pflegend und frei von unnötigen chemischen Hilfsstoffen. Den Duft kann man mit der Auswahl der ätherischen Öle immer wieder variieren. Und natürlich spart man Geld dabei.

Biologisches Duschgel

Zutaten:

  • 50g Bio-Pflanzenölseife (z.B. von Alverde oder eine reine Olivenölseife)
  • 300 ml Biokamillentee
  • 1 Esslöffel Kokosöl
  • 3 Tropfen ätherisches Öl nach Geschmack (ich verwende 5 Tropfen Orangenöl und 3 Tropfen Lemongrasöl)

Zubereitung: 

Die Seife mit einer Küchenreibe fein reiben. Wasser aufkochen, einen Beutel Biokamillentee damit übergießen und 3 Minuten ziehen lassen. Abkühlen lassen bis der Tee lauwarm ist. Die Seifenraspel hineingeben und unter Rühren einmal aufkochen lassen. Einen hohen Topf verwenden und aufpassen, daß es nicht überkocht. Es schäumt kräftig.

Nach dem Aufkochen den Topf vom Herd nehmen und die Mischung über Nacht stehen lassen.

Das Kokosöl sowie das ätherische Öl hinzufügen und bei Bedarf noch etwas abgekochtes Wasser. Mit einem Schneebesen oder einem Handrührgerät gut durchrühren und in eine Flasche abfüllen.

Die Haltbarkeit beträgt etwa 2 Monate.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

cropped-dscn4161transparent2.png

Mechthild Wenzelburger

Ökologischer Weichspüler

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

vor einigen Wochen habe ich euch ein Rezept für selbstgemachtes Waschmittel vorgestellt, nun folgt ein Rezept für einen selbst hergestellten Weichspüler.

Aus der Werbung kennen wir Menschen, die verzückt an einem flauschigen Handtuch riechen und dessen Duft und Weichheit anpreisen. Doch synthetisch hergestellte Weichspüler enthalten künstliche Weichmacher und Duftstoffe, die hautreizend, allergieauslösend und belastend für die Umwelt sein können.

Es gibt einfache, natürliche Zutaten, mit denen wir weiche, wohlriechende Wäsche erhalten ohne uns oder unserer Umwelt Schaden zuzufügen.

Ökologischer Weichspüler

Zutaten:

  • 100 ml Wasser
  • Je nach Härtegrad des Wassers 1 bis 2 gestr. Teelöffel Natron
  • 7 Tropfen ätherisches Öl deiner Wahl

Zubereitung: 

Die Zutaten in einem Becher vermengen und direkt in das Weichspülfach der Waschmaschine geben. Natron enthärtet das Wasser, ist außerdem basisch und tut der Waschmaschine, der Wäsche und denen, die die Wäsche anziehen, gut.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

cropped-dscn4161transparent2.png

Mechthild Wenzelburger

Entspannendes Kleopatrabad

Rezept des Monats

Hallo meine Lieben,

Rezept_Kleopatrabad

dieses Bad, das nach letzte Königin des ägyptischen Ptolemäerreiches und zugleich  letzter weiblicher Pharaoin benannt wurde, besteht aus natürlichen Zutaten, die die Haut reinigen, pflegen und für eine optimale Rückfettung sorgen. Kleopatra war bekannt für ihren Sinn für Schönheit und Körperpflege. Auch wenn die ursprüngliche Zutat Eselsmilch für die meisten von uns nicht zugänglich ist, erfüllt eine gute Bio-Sahne denselben Zweck.

Zutaten:

  • 1 Becher Bio-Sahne
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel flüssiger Honig
  • 3 Tropfen echtes Rosenöl (ersatzweise 4 Tropfen Geraniumöl)
  • Rosenblätter (möglichst aus dem eigenen Garten, da Rosen aus dem Supermarkt behandelt sind). Sie können aber auch weggelassen werden.

Zubereitung: 

Die Sahne in einem Topf erwärmen, aber nicht kochen. Den Honig darin auflösen. Das Öl  und das ätherische Öl unterrühren.

Wasser in der gewünschten Badetemperatur in die Badewanne laufen lassen, nach der Hälfte die Mischung hineingeben, das restliche Wasser hineinlaufen lassen. Die Rosenblätter auf das Badewasser streuen. Ein Handtuch vorwärmen und das Bad für etwa 20 Minuten genießen.

Nach dem Bad NICHT abduschen, sondern nur abtrocknen. Der leichte Ölfilm aus den Ölen und der Sahne hinterlassen eine zarte weiche Haut.

Auf meiner Website findest Du weitere Informationen zu mir, meinen Seminaren und vieles mehr!

Eure Mechthild

cropped-dscn4161transparent2.png

Mechthild Wenzelburger